APA / pro/cts/me

100 Tage Kanzler Kern7


Wien. Die Asyl- und Integrationsdebatte hat Christian Kerns erste 100 Tage als Kanzler dominiert. Zeitwichtigstes Thema war in dieser Zeit die Bundespräsidentenwahl samt der vom Verfassungsgerichtshof angeordneten Wiederholung, geht aus einer Themenanalyse der APA-DeFacto hervor. Der am 15. Mai 2016 angelobte frühere ÖBB-Chef Kern ist morgen... weiter

Christian Kern ist seit 100 Tagen im Amt. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. - © APA/HANS KLAUS TECHT



Walter Hämmerle

Eine kurze Romanze mit bitteren Folgen11


Nichts ist leichter, als im Nachhinein alles besser zu wissen. Sehr viel schwieriger ist es, Entscheidungen unter enormen Druck treffen zu müssen und die Auswirkungen nicht absehbar sind. Im Spätsommer 2015 strömten innerhalb kurzer Zeit hunderttausende Menschen vornehmlich, aber nicht nur aus den Krisengebieten des Nahen Ostens über die... weiter




Thomas Seifert

Von Kant zu Trump14


Am 25. August 1958 hielt Sir Karl Popper auf dem Forum Alpbach eine vielbeachtete Rede "Zum Thema Freiheit". Popper meinte ganz stolz, er sei ein altmodischer Philosoph, "der an eine völlig veraltete und überholte Philosophie glaubt": "Es ist die Philosophie eines längst vergangenen Zeitalters, des Zeitalters des Rationalismus und der Aufklärung... weiter

- © Irma Tulek



Klaus Huhold

Thailands neue Verfassung dient der alten Elite


Nicht einmal Kinder verschonte das thailändische Militär. Zwei achtjährige Schulmädchen wurden angezeigt, unter anderem wegen "Zerstörung amtlicher Dokumente". Der Grund: Die Mädchen hatten eine Wählerliste für das Referendum über eine neue Verfassung von einer Mauer gerissen, weil ihnen die rosa Farbe des Papiers gefiel... weiter




Jan Michael Marchart und Werner Reisinger

Unter sich statt Unterschicht88


Wien. Sommer 2015, Wien-Westbahnhof. In Sonderzügen der ÖBB kommen täglich tausende Syrer, Iraki und Afghanen aus Ungarn an. Mit einem Kraftakt stellt die Zivilgesellschaft ihre Existenz unter Beweis, hunderte Wiener bringen Spenden zu den zahlreichen freiwilligen Helfern. "Wir schaffen das", sagt die deutsche Kanzlerin... weiter

Dietmar Hollenstein



Daniel Bischof

"Auch wir haben schwarze Schafe"


Washington. Sie sind schwerreich und mischen sich gerne in die US-Politik ein: Die Brüder Charles und David Koch sind Milliardäre und einflussreiche Politunternehmer. Nicht nur finanzieren sie die Tea Party und den libertären Think-Tank "Cato", sie besitzen auch ein riesiges, einflussreiches Netzwerk an konservativen Geldgebern und... weiter

David Koch zieht es vor, die familiären Finanzressourcen auf die Wahlen im US-Senat zu konzentrieren. Mit dem - angeblichen - Milliardärskollgen Trump will man nichts zu tun haben. - © reuters/Carlo Allegri



WZ-Korrespondent Peter Nonnenmacher

Stehaufmännchen, trotz allem


London. Binnen drei Wochen ist alles wild durcheinander gepurzelt in London. Wie eine Naturgewalt hat der Brexit-Entscheid Whitehall und Westminster erfasst. Neue Gesichter sind aufgetaucht und alte Gewissheiten über Nacht verschwunden. Keiner der bisherigen Hauptakteure ist mehr an seinem Platz. David Cameron... weiter

Brexit, so what: Cameron (M.) betont gut gelaunt bei seiner Abschiedsrede, May (r.) freut sich auch. - © reu



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 100 Tage Kanzler Kern
  2. Eine kurze Romanze mit bitteren Folgen
  3. Von Kant zu Trump
Meistkommentiert
  1. Eine kurze Romanze mit bitteren Folgen
  2. Von Kant zu Trump
  3. 100 Tage Kanzler Kern

Werbung