Matthias G. Bernold

Mit dem Lastenrad: Oder willst du es selber tragen?7


Am 20. und 21. März 2017 findet im Wiener Museumsquartier die große
Lastenradkonferenz der European Cycle Logistics Federation statt. Die
Tagung wird das enorme Potenzial des Fahrrades für den gewerblichen
Transport beleuchten. weiter

Da passt allerhand drauf: Lastenrad als Ersatz für Lkw bei leichten Frachtentransporten. Foto: www.cylclelogistics.eu



Alexia Weiss

Versager6


Als der siebenjährige Gary Shteyngart 1979 als russisches Emigrantenkind in der Solomon Schechter School of Queens (SSSQ) eingeschult wird, wo Kippa-Tragen Pflicht ist und Religionsunterricht groß geschrieben wird, befindet er sich im sozialen Gefüge ganz am unteren Ende der Kinder-Hierarchie. Sein Englisch wird erst wachsen... weiter

US-Schriftsteller Gary Shteyngart emigrierte als Siebenjähriger von Leningrad nach New York. - © By Mark Coggins, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3956228



Matthias Winterer

Oft verfluchter Bindungsstab61


"Um Gottes willen", brüllt Armin Kogler ins Mikrofon. Der Skisprungexperte des ORF ist merklich besorgt. Kein Wunder, als ehemaliger Weltcupsieger erkennt er sofort, dass dieser Sprung zu weit gehen muss. Gregor Schlierenzauer segelt mit viel zu hohem Luftstand in den Radius des Lysgårds-Bakken im norwegischen Lillehammer... weiter

Schlierenzauers erste Skisflüge bescherten ihm 2008 auf Anhieb den Weltmeistertitel auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Bis heute hat er 14 Flugbewerbe gewonnen. So viele, wie sonst keiner. - © APAweb / Barbara Gindl



Matthias G. Bernold

Maßnahme gegen Luftverschmutzung: Paris will Autoverkehr halbieren3


Den privaten Autoverkehr um die Hälfte reduzieren: Das ist das Ziel der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo.

weiter

Freitritt - Der Radblog der "Wiener Zeitung". - © Wiener Zeitung



Alexia Weiss

Und dann kommt das Kippaverbot51


Außenminister Sebastian Kurz sorgt aktuell mit seinem Vorstoß, das Kopftuch aus dem öffentlichen Dienst zu verbannen, für rege Debatten. Wie säkular ist Österreich? Wie spielt hier das Konkordat herein? Warum ist das eine religiöse Symbol – das Kreuz – willkommen, warum wird aber ein anderes sichtbares Zeichen einer Konfession... weiter




Walter Klier

Neues und Altes - von alten Bekannten


Wolf von Niebelschütz (1913-1960) hat in seinem ziemlich kurzen Leben nur zwei Bücher geschrieben, allerdings zwei sehr dicke. Die Rokoko-Groteske "Der blaue Kammerherr" (1949) wurde vor einiger Zeit als Taschenbuch neu aufgelegt und von mir an dieser Stelle so vorteilhaft rezensiert, dass ich es mit einem Satz aus dieser Besprechung auf die vierte... weiter




Matthias Winterer

Skisprungschanzen-Archiv1


Sprung- und Flugschanzen sind monströse Bauwerke. Wie überdimensionale Kunstwerke stehen sie in der Landschaft herum. Hier finden Sie alle 18 Schanzen, die in der Weltcupsaison 2016/2017 besprungen werden. Von der kleinsten, der Bergiselschanze in Innsbruck, bis zu den gigantischen Flugschanzen in Oberstdorf, Vikersund und Planica. weiter

Schanzenname: Rukatunturi-SchanzeStadt: KuusamoLand: FinnlandKonstruktionspunkt: 120mHillsize: 142mSchanzenrekord: 148,5m, Eric Frenzel - © Wikimedia, Nelinjo (Own Work)



Alexia Weiss

Kontrollen, ja bitte! - Aber dann für alle12


In Köln sorgt die Polizei bei den Silvesterfeierlichkeiten in der Stadt heuer für Sicherheit - mittels racial profiling. In Kroatien werden die wenigen Flüchtlinge, die in Zagreb untergebracht sind, wiederholt von Rassisten misshandelt. Kroatische Medien veröffentlichten hier diese Woche blutige Bilder... weiter

Polizisten stehen vor dem Kölner Dom. - © APAweb/dpa, Ina Fassbender



Matthias G. Bernold

Neujahrsradeln im Zeichen von Drais7


In vielen österreichischen Städten fand auch heuer wieder das traditonelle Neujahresradeln statt. Die Ausfahrten standen ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums des Fahrrades. weiter

Rückfahrt Richtung Mexiko Platz. Der Smog sorgte für die gespenstische Lichtstimmung. - © Matthias Bernold



Alexia Weiss

Neues Denken12


Ich liebe Graffiti. Sie sind bunt, sie sind jung, sie sind urban. Wenn man sie betrachtet, findet man immer wieder neue, spannende, manchmal eine klare Sprache sprechende, manchmal tiefgründigere Details. Die Graffiti-Wand auf diesem Bild befindet sich in Ostjerusalem – ich habe sie diesen Dezember fotografiert... weiter

Die Graffiti-Wand auf diesem Bild befindet sich in Ostjerusalem. - © Alexia Weiss



zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Aufstand der Frauen - endlich
  2. Transatlantischer Kummer
  3. Das Jahr des Feuer-Hahns
  4. "Über tote Juden hüpfen"
  5. Ausgefroren von der EU
Meistkommentiert
  1. Aufstand der Frauen - endlich
  2. Ausgefroren von der EU
  3. Die Bereitschaft, unrecht zu haben
  4. Transatlantischer Kummer
  5. Bunt allein ist zu wenig

Werbung