• vom 26.05.2012, 07:43 Uhr

Freitritt

Update: 26.05.2012, 08:10 Uhr

Mercedes

Interessanter Trend: Autohersteller bauen Fahrräder




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold


    Greenwashing, Vorsorgen für eine Welt ohne Autos oder bloß ein Marketing Gag?

    Was auch immer die Automobilhersteller motivieren mag. Jedenfalls produzieren sie seit einiger Zeit gerne auch mal eine Fahrradkollektion. Neben Mercedes, Audi, Volkswagen und Porsche hat auch Ferrari Fahrräder (produziert von Colnago) im Programm. Bezeichnend übrigens, dass bei VW die Räder in der Rubrik "Zubehör" geführt werden. Das Fahrrad als Zubehör für das Automobil: Ja, geht es eigentlich noch?

    Würd mich interessieren, wer diese Räder eigentlich kauft. Ob es zum Beispiel nur Leute sind, die ein Gefährt suchen, das designemäßig zum SUV passt und dann aber doch lieber ihre dicken Popos in die Schalensitze betten. Oder ob sich schon mal ein Nicht-Autobesitzer zu so einem Vehikel entschloss. Im Straßenverkehr habe ich jedenfalls noch nie ein Audi, VW oder Mercedes-Rad erblickt. Frage an die Leserinnen: Erfahrungswerte dazu? Und: veröffentlichen die Autohersteller Verkaufszahlen, zu den von ihnen verkauften Fahrrädern?




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-05-26 08:04:32
    Letzte Änderung am 2012-05-26 08:10:18


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Vom Einkaufswagen zum Lastenrad für urbane Nomaden

    Werbung



    Schlagwörter



    "Breaking Bad" heißt der klare Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie um den Drogenbaron Walter White räumte gleich sechs goldene Statuen ab.

    27.8.2014: Ein Surfer wartet auf Wellen in der Sydney Manly Beach in Australien. Wolken hängen über dem Südpazifik. Die vorhergesagte, durch den El Nino bedingte Dürre blieb aus. Zu Beginn seiner Karriere leitet Michael Spindelegger das Sekretariat seines Mentors Robert Lichal im Bundesministerium für Landesverteidigung. Mit ihm war er in den Oerlikon-Skandal verwickelt.

    Die MTV Video Music Awards waren wieder ein Highlight der Popkultur. Von ihren acht Nominierungen konnte Beyoncé zwar nur drei Preise - für die beste Kollaboration ("Drunk In Love" mit Jay-Z), das beste Video mit einer sozialen Botschaft und die beste Kameraführung - abräumen, erreicht aber mit ihrer Schlussperformance die Herzen des Publikums Vorbereitungen für das jährlich stattfindendende Burning-Man-Festival in der Black Rock Desert im US-Bundestaat Nevada. Link: <a href="http://www.burningman.com/" target="_blank"> Burning Man </a>