• vom 26.05.2012, 07:43 Uhr

Freitritt

Update: 26.05.2012, 08:10 Uhr

Mercedes

Interessanter Trend: Autohersteller bauen Fahrräder




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold


    Greenwashing, Vorsorgen für eine Welt ohne Autos oder bloß ein Marketing Gag?

    Was auch immer die Automobilhersteller motivieren mag. Jedenfalls produzieren sie seit einiger Zeit gerne auch mal eine Fahrradkollektion. Neben Mercedes, Audi, Volkswagen und Porsche hat auch Ferrari Fahrräder (produziert von Colnago) im Programm. Bezeichnend übrigens, dass bei VW die Räder in der Rubrik "Zubehör" geführt werden. Das Fahrrad als Zubehör für das Automobil: Ja, geht es eigentlich noch?

    Würd mich interessieren, wer diese Räder eigentlich kauft. Ob es zum Beispiel nur Leute sind, die ein Gefährt suchen, das designemäßig zum SUV passt und dann aber doch lieber ihre dicken Popos in die Schalensitze betten. Oder ob sich schon mal ein Nicht-Autobesitzer zu so einem Vehikel entschloss. Im Straßenverkehr habe ich jedenfalls noch nie ein Audi, VW oder Mercedes-Rad erblickt. Frage an die Leserinnen: Erfahrungswerte dazu? Und: veröffentlichen die Autohersteller Verkaufszahlen, zu den von ihnen verkauften Fahrrädern?




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-05-26 08:04:32
    Letzte Änderung am 2012-05-26 08:10:18


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Klagemauern für die Radfahrer

    Werbung




    Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

    Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein. Haustiere kennen weder Winter- noch Sommerzeit. "Vier Pfoten" empfiehlt, sie in kleinen Schritten auf die kommende Zeitumstellung zu gewöhnen.

    Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a> Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi

    Werbung