• vom 01.06.2012, 11:53 Uhr

Freitritt

Update: 01.06.2012, 12:10 Uhr

Matthias Hartmann

Ärgerlich: Keine Fahrradständer vor dem Burgtheater




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold


    Luftbild von Wien / Burgtheater.Photo: Michaela Bruckberger

    Luftbild von Wien / Burgtheater.Photo: Michaela Bruckberger

    Luftbild von Wien / Burgtheater.Photo: Michaela Bruckberger

    Luftbild von Wien / Burgtheater.Photo: Michaela Bruckberger Luftbild von Wien / Burgtheater.Photo: Michaela Bruckberger

    Menschen, die Theater mit Hochkultur, feinen Roben, Otto Schenk und elitärem Lebensstil verbinden, mag es unvorstellbar scheinen: Doch auch ins Theater lässt es sich trefflich mit dem Rad fahren. Die ehrwürdige Wiener Institution Burgtheater scheint dies jedoch anders zu sehen. Anders ist es schwer zu erklären, dass die Burg zwar über eine noble Zufahrt für Taxis und Droschken verfügt, dass sich jedoch in unmittelbarer Nähe vor dem Theater keinerlei Stellplätze für Räder finden. Das ist schlecht: Pfui und Buh daher. Und: hier meine Aufforderung an Direktor Matthias Hartmann, dies möglichst bald zu ändern!




    2 Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-06-01 11:55:23
    Letzte Änderung am 2012-06-01 12:10:52


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Keine Ahnung vom Vorrang"
    2. Klagemauern für die Radfahrer
    3. Licht-Coaching für die Radfahrer
    4. Wiens Antwort auf Amazon & Co
    5. Wien stellt Radfahrern Luft zur Verfügung
    Meistkommentiert
    1. Klagemauern für die Radfahrer
    2. "Keine Ahnung vom Vorrang"
    3. Licht-Coaching für die Radfahrer
    4. Wiens Antwort auf Amazon & Co
    5. Wien stellt Radfahrern Luft zur Verfügung

    Werbung




    In einem japanischen Zoo begibt sich ein Weihnachtsmann auf Tauchstation.

    Trauer und Blumenkundgebungen vor dem Haus Udo Jürgens in Gottlieben, Schweiz. 22.12.2014: Eine Inderin sitzt in einem Feld aus "Gobar" (Kuhdung), der an der Luft getrocknet und vor allem in ländlichen Regionen des Landes zum Kochen und Heizen genutzt wird.

    Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

    Werbung