• vom 01.06.2012, 12:16 Uhr

Freitritt

Update: 01.06.2012, 15:48 Uhr

grüne liga

Sonntag ist Tag des Fahrrads: In Berlin steigt weltweit größte Fahrraddemo




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold


    Größte Fahrrad-Demo der Welt: Bei der Fahradsternfahrt in Berlin kommenden Sonntag werden mehr als 200.000 Teilnehmerinnen erwartet

    Größte Fahrrad-Demo der Welt: Bei der Fahradsternfahrt in Berlin kommenden Sonntag werden mehr als 200.000 Teilnehmerinnen erwartet Größte Fahrrad-Demo der Welt: Bei der Fahradsternfahrt in Berlin kommenden Sonntag werden mehr als 200.000 Teilnehmerinnen erwartet

    Im Vorjahr waren 150.000 Radfahrer dabei. Heuer hoffen die Veranstalter der 36. Fahrradsternfahrt in in Berlin und Brandenburg auf mehr als 200.000 Teilnehmer.   Die Sternfahrt, die heuer unter dem Motto "Berlin
    auf der Radspur!" stattfinden wird, ist die größte Fahrraddemonstration weltweit. Über 19 Routen werden die Radfahrerinnen aus dem Berliner Umland via Avus und Autobahn-Südring zum Großen Stern radeln. Die Sternfahrt endet gegen 14 Uhr beim traditionellen Umweltfestival der Grünen Liga am Brandenburger Tor.

    Auf der Webseite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), der die Sternfahrt organisiert, heißt es dazu:

    "Wir demonstrieren dafür, mehr Radspuren an Hauptverkehrsstraßen einzurichten und diese für Radfahrerinnen und Radfahrer vorgesehenenVerkehrsflächen für die entsprechende Nutzung freizuhalten. Immer wieder werden für Radfahrende vorgesehene Streifen − unabhängig von Beschaffenheit und Markierung − zum Parken von Kraftfahrzeugen missbraucht. Für Radfahrerinnen und Radfahrer können dadurch gefährliche Situationen entstehen, die mitunter tödlich enden. Selbst in Fällenmassiven Parkens auf diesen Spuren werden die zuständigen Behörden selten tätig, weil sie keine akute Gefährdung des Verkehrs zu erkennenmeinen."




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-06-01 12:16:48
    Letzte Änderung am 2012-06-01 15:48:38


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Klagemauern für die Radfahrer
    Meistkommentiert
    1. Klagemauern für die Radfahrer

    Werbung




    Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant.

    24.10.2014 - BesucherInnen sitzen im Inneren der Skulptur "We're Frying Out Here" von Künstler Andrew Hankin beim "Sculpture By The Sea"-Festival in Sydney, Australien. Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth.

    Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern. Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

    Werbung