• vom 09.06.2012, 08:54 Uhr

Freitritt


Fahrrad

Bahnfahren mit dem Liege-Trike: Erfahrungsbericht




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold


    Manfred Schindler ist dank Liege-Trike mobil. Foto: Wiener Zeitung/Bernold

    Manfred Schindler ist dank Liege-Trike mobil. Foto: Wiener Zeitung/Bernold

    Manfred Schindler, der dank Liege-Trike trotz Gehbehinderung mobil sein kann (auf Freitritt habe ich ihn vor ein paar Monaten vorgestellt), hat eine Radtour zum Neusiedler See unternommen. Bei der Anreise per Bahn testete er die verschiedenen ÖBB-Wagons auf ihre Transporttauglichkeit. Auf seiner Webseite gibt es dazu seinen Erfahrungsbericht.

    Fazit: Am besten reist es sich im Talent.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-06-08 10:04:04
    Letzte Änderung am 2012-06-08 10:19:53


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Vom Einkaufswagen zum Lastenrad für urbane Nomaden

    Werbung




    Marlies Schild beendet ihre aktive Laufbahn.

    Bundespräsident Heinz Fischer (links) mit Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder. 02.09.2014: Zum bevorstehenden Taoyuan Kunstfestival in Taiwan beeindruckt der niederländische Künstler Florentijn Hofman mit einem 25 Meter großen, weißen Hasen.

    Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a> Alejandro Gonzalez Inarritu.