• vom 20.07.2012, 21:11 Uhr

Freitritt

Update: 20.07.2012, 21:38 Uhr

Fahrrad-Rikscha

Fahrrad-Rikschas in Wien: Vielleicht sogar besser als Fiaker...


Fahrrad-Rikschas am Graben in der Wiener Innenstadt. Foto: Johann Werfring  In den Arbeitspausen ist auch Zeit für ein Lächeln. Foto: Johann Werfring 



  • Sehenswert (19)




Von Matthias Bernold


In anderen Städten längst gang und gäbe,  im Wiener Stadtbild noch relativ ungewöhnlich: Fahrrad-Rikschas. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Kein Verbrauch fossiler Energien, kein Stau - nicht einmal duftende Hinterlassenschaften auf der Straße....




Schlagwörter

Fahrrad-Rikscha, Wien, Fahrrad

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2012-07-20 21:12:22
Letzte Änderung am 2012-07-20 21:38:35

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wiener Radfahr-Manie
Meistkommentiert
  1. Wiener Radfahr-Manie

Werbung




Werbung