• vom 10.08.2012, 14:08 Uhr

Freitritt

Update: 10.08.2012, 14:30 Uhr

Freitritt

Zvikov bis Zivohost


Meditation an der Moldau. - © WZ Online / Matthias Bernold  Morgenstimmung in Zivohost. - © WZ Online / Matthias Bernold  Fahrradfreundliche Gastwirtschaft. - © WZ Online / Matthias Bernold  Der Staudamm von Orlik. - © WZ Online / Matthias Bernold  Romantische Ausblicke. - © WZ Online / Matthias Bernold  Das Ortsende-Schild als Fahrrad-Parkplatz. - © WZ Online / Matthias Bernold 



  • Kommentare (2)
  • Sehenswert (14)




Von Matthias Bernold

  • Bernold radelt nach Berlin

Von der reizenden Moldauhalbinsel Zivohost, die fast zur Gänze mit Campingplätzen bedeckt ist, sind es nur noch rund 30km bis Prag. Ich werde mir dennoch die Fähre bis Slapy gönnen. Erstens weil der Fluss hier so wunderschön ist und der Radweg so gut wie nie am Fluss entlang führt. Zweitens merke ich, wie müde ich bin. 400 km sind es inzwischen, mein Sitzungsareal ist wund trotz Heilsalbe, und an Tagen wie heute will ich nicht aufstehen, sondern immer nur schlafen, schlafen. Gestern war ich bereits so müde und angefressen, dass für mich klar ist: Zeit für Rad-Sabbat. Deshalb gibts heut die Booterlfahrt und den Durchstecher von prag.

Zur gestrigen Etappe: Wieder sehr viele Höhenmeter. gute Momente auf dem Staudamm des Wasserkraftwerks Orlik und die Erkenntnis, dass eine reise per Kanu stromabwärts weit unanstrengender wäre. Verfahren hab ich mich gestern nur einmal: Rine zu früh abgebogen Richtung Drazetice. Die Kinder und Hunde des Ortes sind neugierig zusammengelaufen als der fluchende Fremde an ihnen vorbei kurbelte. Nie, nie wieder, musste ich mir selbst einen Eid ablegen, würde ich  ungeprüft irgendwohin abbiegen.

In diesem Moment - ein hervorragendes Frühstück: Omelett, Apfeltaschen, Croissants. Der Tag mag kommen...




Schlagwörter

Freitritt, Berlin, Tschechien, Fahrrad

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-08-10 14:15:05
Letzte Änderung am 2012-08-10 14:30:31

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. OGH: Radwege müssen benützt werden
  2. "Keine Ahnung vom Vorrang"
  3. Klagemauern für die Radfahrer
  4. Licht-Coaching für die Radfahrer
  5. Wiens Antwort auf Amazon & Co
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer
  2. "Keine Ahnung vom Vorrang"
  3. Licht-Coaching für die Radfahrer
  4. Wiens Antwort auf Amazon & Co
  5. Wien stellt Radfahrern Luft zur Verfügung

Werbung




21. 12. 2014: Die indonesische Marine sprengt Fischerboote aus Papua Neu-Guinea. Laut einem Regierungserlaß werden alle ausländischen Fischerboote zerstört, die in indonesischen Hoheitsgewässern aufgebracht werden.

Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung