• vom 10.08.2012, 14:08 Uhr

Freitritt

Update: 10.08.2012, 14:30 Uhr

Freitritt

Zvikov bis Zivohost


Meditation an der Moldau. - © WZ Online / Matthias Bernold  Morgenstimmung in Zivohost. - © WZ Online / Matthias Bernold  Fahrradfreundliche Gastwirtschaft. - © WZ Online / Matthias Bernold  Der Staudamm von Orlik. - © WZ Online / Matthias Bernold  Romantische Ausblicke. - © WZ Online / Matthias Bernold  Das Ortsende-Schild als Fahrrad-Parkplatz. - © WZ Online / Matthias Bernold 



  • Kommentare (2)
  • Sehenswert (14)




Von Matthias Bernold

  • Bernold radelt nach Berlin

Von der reizenden Moldauhalbinsel Zivohost, die fast zur Gänze mit Campingplätzen bedeckt ist, sind es nur noch rund 30km bis Prag. Ich werde mir dennoch die Fähre bis Slapy gönnen. Erstens weil der Fluss hier so wunderschön ist und der Radweg so gut wie nie am Fluss entlang führt. Zweitens merke ich, wie müde ich bin. 400 km sind es inzwischen, mein Sitzungsareal ist wund trotz Heilsalbe, und an Tagen wie heute will ich nicht aufstehen, sondern immer nur schlafen, schlafen. Gestern war ich bereits so müde und angefressen, dass für mich klar ist: Zeit für Rad-Sabbat. Deshalb gibts heut die Booterlfahrt und den Durchstecher von prag.

Zur gestrigen Etappe: Wieder sehr viele Höhenmeter. gute Momente auf dem Staudamm des Wasserkraftwerks Orlik und die Erkenntnis, dass eine reise per Kanu stromabwärts weit unanstrengender wäre. Verfahren hab ich mich gestern nur einmal: Rine zu früh abgebogen Richtung Drazetice. Die Kinder und Hunde des Ortes sind neugierig zusammengelaufen als der fluchende Fremde an ihnen vorbei kurbelte. Nie, nie wieder, musste ich mir selbst einen Eid ablegen, würde ich  ungeprüft irgendwohin abbiegen.

In diesem Moment - ein hervorragendes Frühstück: Omelett, Apfeltaschen, Croissants. Der Tag mag kommen...



Schlagwörter

Freitritt, Berlin, Tschechien, Fahrrad

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-08-10 14:15:05
Letzte Änderung am 2012-08-10 14:30:31

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir werden mehr"
Meistkommentiert
  1. "Wir werden mehr"

Werbung




Abstimmungsverhalten 14.-17.4.2014

17.04.2014: Der heutige Donnerstag ist der größte Wahltag in der fünfwöchigen Indien-Wahl. Rund ein Viertel aller Wahlberechtigten sind am heutigen Donnerstag aufgerufen, wählen zu gehen. Insgesamt sind knapp 815 Millionen Inder wahlberechtigt, das sind mehr Wähler, als die gesamte EU, die USA und Russland zusammen an Wählern haben.<sup id="cite_ref-IEC_1-0" class="reference"><a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl_in_Indien_2014#cite_note-IEC-1"></a></sup> Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken.

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk. Die Sozialdemokratische Partei Europas (SPE), der auch die SPÖ angehört, kürte ihren Spitzenkandidaten am 1. März in Rom:
<span style="font-weight: bold;">Martin Schulz</span>: Der 58-jährige Deutsche gilt als wortgewandt, streitlustig, ehrgeizig. 2004 übernahm der gelernte Buchhändler den Fraktionsvorsitz der Sozialisten, 2012 wurde er Präsident des Europaparlaments. Schulz ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Werbung