• vom 06.09.2012, 10:24 Uhr

Freitritt

Update: 06.09.2012, 12:19 Uhr

Rad-Blog

Ein Herbst voller Rad-Termine




  • Artikel
  • Lesenswert (23)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias G. Bernold


    Auch wenn sich die sommerlichen Temperaturen verabschieden: Im Herbst lässt es sich ausgezeichnet Radfahren.

    Auch wenn sich die sommerlichen Temperaturen verabschieden: Im Herbst lässt es sich ausgezeichnet Radfahren.© DPAweb / Britta Pedersen Auch wenn sich die sommerlichen Temperaturen verabschieden: Im Herbst lässt es sich ausgezeichnet Radfahren.© DPAweb / Britta Pedersen


    Kaum ist man einmal drei Wochen weg, spielt die Welt verrückt. Da wird über Nummerntafeln für Radfahrer diskutiert, der Kurier verräumt den Fahrradständer aus dem Hof und überhaupt ist alles anders. Es tut sich aber auch gutes in den nächsten Tagen. Fahrrad-Kultur-weise - muss man sagen - war noch nie mehr los als in diesem Jahr. Hier ein kleiner Überblick:

    Am Donnerstag, dem 6. September, eröffnet in der Wiener Innenstadt die Fahrrad-Boutique STILRAD. Link: http://www.stilrad.com Das neue Geschäft gleich in der Jordangasse gleich beim Artis-Kino setzt auf urbane Lifestyle-Räder und die dazu passende Kleidung. Ab 18 Uhr wird gefeiert und getanzt.

    Wem die Musik bei Stilrad zu laut ist, der kann sich ins Radhaus beim Rathaus aufmachen und noch am selben Abend dem Jour fixe der Radlobby beiwohnen. Alec Hager von der IG-Fahrrad verwöhnt Interessierte wie immer mit Limonade und hört sich an, wo es auf Wiens Straßen Brösel gibt. Donnerstag 6.9.2012, 19–22 Uhr im FahrRADhaus, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien.

    Weiterhin gesucht ist wird "das schönste Rad der Stadt". Im Rahmen des Radku.lt Festivals zur Wiener Radkultur nämlich. Im Wiener FahrRADHaus können Radbegeistere sich und ihre perfekte Maschine ablichten lassen und mit etwas Glück beim Finale am 16.9. beim Künstlerhaus zum "Schönsten Rad der Stadt" gekürt werden! Info dazu: http://radkult.at

    Samstag in zwei Wochen gibt es dann wieder RasenAmRing (am 22. September). Von einer Autobahn im Herzen Wiens verwandelt sich der Ring für ein paar Stunden in ein lebenswertes Areal, wenn der Asphalt mit Rasenteppich belegt wird. Die Veranstalter rufen übrigens zu Spenden auf: Mit 5 € lässt sich ein Quadratmeter Grün "erwerben". Info dazu: http://www.autofreiestadt.at/cms/website.php?id=/de/rasenpate.htm























    Schlagwörter

    Rad-Blog

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
    Dokument erstellt am 2012-09-06 10:26:38
    Letzte Änderung am 2012-09-06 12:19:33


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Klagemauern für die Radfahrer
    Meistkommentiert
    1. Klagemauern für die Radfahrer

    Werbung




    Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern.

    Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt. Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein.

    22.102014 - Eine stürmische und regnerische Nacht ziegte auch am Vormittag noch ihre Auswirkungen und Ausläufer. Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a>

    Werbung