• vom 27.09.2012, 15:12 Uhr

Freitritt

Update: 27.09.2012, 15:50 Uhr

Oberösterreich

Oberösterreich: Bürger blockieren Aisttalstraße für Fahrrad-Demo




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold

  • Freitritt

Zu einer Sperre der Aisttalstraße kommt es morgen (am 27.9.2012) von 13 bis 17 Uhr im Raum Schwertberg. Grund ist eine Fahrrad-Demonstration, die die Bürgerinitiative Aisttalstraße angemeldet hat. Mit der Aktion soll auf die nach wie vor steigende Belastung der Anrainer durch den Schwerverkehr aufmerksam gemacht werden.Schon am Autofreien Tag am vergangenen Samstag war die Aisttalstraße für  gesperrt gewesen, berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Nun will man erneut auf die Belastung durch Schwerfahrzeuge aufmerksam machen.

Dass der Durchgangsverkehr trotz Geschwindigkeitsbeschränkung, Radfahrstreifen und verstärkter Kontrollen in Schwertberg überproportional ansteigt, will die Bürgerinitiative nicht einfach so hinnehmen. "Es gibt keinen erkennbaren Willen der zuständigen Behörden und der Politik, an dieser Problematik im Sinn der Bevölkerung etwas bleibend und verbessernd zu verändern", wird  Initiativen-Sprecher Peter Laher zitiert.

Eine Hauptforderung der Bürgerinitiative ist die Aufhebung des 2004 wegen der "Autobahn-Mautflüchtlinge" eingeführten Lkw-Fahrverbots auf der B123 zwischen Mauthausen und Pregarten. Dass eine höherrangige Straße keinen Schwerverkehr aufnehme, dieser dafür auf eine niederrangige mitten durch ein Ortsgebiet ausweiche, sei nicht einzusehen.




Schlagwörter

Oberösterreich

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-09-27 15:20:59
Letzte Änderung am 2012-09-27 15:50:10


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wien stellt Radfahrern Luft zur Verfügung
  2. Vom Happelstadion ins Marchfeld

Werbung




22.9.2014: Ein palästinensischer Taxifahrer wartet in seinem von Kugeln durchsiebten Auto in Gaza-Stadt auf einen Fahrgast.

"Wiener Zeitung" präsentiert das neue Magazin "Wein Zeit". Begleitet von seiner Frau Sonja und der erstmals stimmberechtigten Tochter Sophia traf VP-Spitzenkandidat Markus Wallner in einer Volksschule in Frastanz seine Wahl.

Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek besuchte eine Stunde lang die verschiedenen Institutionen, die auf dem IKG-Campus im Wiener Prater, unter einem Dachgeführt werden: Krippe, Kindergarten, Volksschule, Wiener Mittelschule, AHS. Die Trophäe des 2014 Ig Nobelpreis bei der Verleihung in der Harvard Universität am 18. September.

Werbung