• vom 15.11.2012, 06:57 Uhr

Freitritt

Update: 15.11.2012, 14:39 Uhr

Freitritt

Eindrücke aus New York City


Das New York auf dem besten Weg dazu ist, eine Fahrradstadt zu werden, zeigt dieses Büro in Manhattan. Ebenerdig, hinter der Glas-Fassade sind im Foyer des Hochhauses Fahrradstellplätze untergebracht. Foto: Bernold  Ein schönes Rad in der 14. Straße in Manhattan  Unterwegs mit dem Fahrrad in New York City: Auch der kleine Hund fährt mit. Foto: Bernold  "Das Rad gefällt mir auch deswegen so gut, weil Halloween mein Lieblings-Fest ist" Foto: Bernold  Lastenrad in Park Slope, Brooklyn, mit nicht geklärter Funktion. Es hat eine Heizölfass? Und offenbar einen Rauchfang. Ich hatte das Foto auf meiner Facebook-Seite gepostet. Theorien bisher: Ein Maronibrater, eine Kanonenofen, eine Schnapsbrennerei. Einer schrieb unfein: "Das ist eine Schastrommel". Weiterhin bitte ich um Tipps zur Aufklärung des Mysteriums... Foto: Bernold  Fahrrad-Spur in Brooklyn nahe der Williamsburg-Bridge  Fahrrad als Werbeträger: Britney Spears wirbt mittels Lastenrad. Zwei Flatscreen-Bildschirme zeigen Videos der Pop-Sängerin. Leider ist die Energieversorgung nicht autonom. Im inneren der Box verbirgt sich ein Benzin-Generator. Foto: Bernold 



  • Kommentare (1)
  • Sehenswert (6)




Von Matthias Bernold

Komm gerade zurück von meiner Wahlbeobachtungsreise nach Washington und New York. Nebenbei hab ich ein paar Eindrücke mit der Kamera festgehalten.

Werbung



1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-11-15 06:58:04
Letzte Änderung am 2012-11-15 14:39:13

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klagemauern für die Radfahrer
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer

Werbung




Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern.

Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt. Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein.

23.10.2014: Ein Blick auf den Finazdistrikt von Shanghai. Nach Jahren des Turbowachstums gerät Chinas Konjunktur allmählich ins Stocken. Die Regierung droht ihr wirtschaftspolitisches Ziel für 2014 zu verfehlen.  Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a>

Werbung