• vom 15.11.2012, 06:57 Uhr

Freitritt

Update: 15.11.2012, 14:39 Uhr

Freitritt

Eindrücke aus New York City


Das New York auf dem besten Weg dazu ist, eine Fahrradstadt zu werden, zeigt dieses Büro in Manhattan. Ebenerdig, hinter der Glas-Fassade sind im Foyer des Hochhauses Fahrradstellplätze untergebracht. Foto: Bernold  Ein schönes Rad in der 14. Straße in Manhattan  Unterwegs mit dem Fahrrad in New York City: Auch der kleine Hund fährt mit. Foto: Bernold  "Das Rad gefällt mir auch deswegen so gut, weil Halloween mein Lieblings-Fest ist" Foto: Bernold  Lastenrad in Park Slope, Brooklyn, mit nicht geklärter Funktion. Es hat eine Heizölfass? Und offenbar einen Rauchfang. Ich hatte das Foto auf meiner Facebook-Seite gepostet. Theorien bisher: Ein Maronibrater, eine Kanonenofen, eine Schnapsbrennerei. Einer schrieb unfein: "Das ist eine Schastrommel". Weiterhin bitte ich um Tipps zur Aufklärung des Mysteriums... Foto: Bernold  Fahrrad-Spur in Brooklyn nahe der Williamsburg-Bridge  Fahrrad als Werbeträger: Britney Spears wirbt mittels Lastenrad. Zwei Flatscreen-Bildschirme zeigen Videos der Pop-Sängerin. Leider ist die Energieversorgung nicht autonom. Im inneren der Box verbirgt sich ein Benzin-Generator. Foto: Bernold 



  • Kommentare (1)
  • Sehenswert (6)




Von Matthias Bernold

Komm gerade zurück von meiner Wahlbeobachtungsreise nach Washington und New York. Nebenbei hab ich ein paar Eindrücke mit der Kamera festgehalten.

Werbung



1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-11-15 06:58:04
Letzte Änderung am 2012-11-15 14:39:13

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Licht-Coaching für die Radfahrer
  2. Klagemauern für die Radfahrer
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer
  2. Licht-Coaching für die Radfahrer

Werbung




Diese Dame wird "Venus von Wien" genannt, ist 230 Jahre alt und kommt eigentlich aus Florenz.

Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen. Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden.

31.10.2014: Fast ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan auf den Philippinen gedenken Angehörige und Überlebende den 8.000 Opfern. Die Regierung hat ein Milliardenprogramm für den Wiederaufbau genehmigt. Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien.

Werbung