• vom 12.02.2013, 10:44 Uhr

Freitritt

Update: 12.02.2013, 11:52 Uhr

welt karte

Bike Sharing World Map: Alle Leih-Räder dieser Welt








Von Matthias Bernold

  • Freitritt

Das Leihradsystem in Wien. Foto: www.wien.gv.at

Das Leihradsystem in Wien. Foto: www.wien.gv.at Das Leihradsystem in Wien. Foto: www.wien.gv.at

Eine komplette Übersicht aller derzeit in der Welt vorhandenen Fahrrad-Leih-Systeme liefert die Bike Sharing World MapRussell Meddin and Paul DeMaio, zwei Blogger aus Philadelphia bzw. Washington DC, haben die Google Map erstellt und alle derzeit operierenden bzw. geplanten Systeme samt Besonderheiten eingetragen. Das Ergebnis ist ziemlich beeindruckend. Die Blogger bitten um Mithilfe, um die Karte weiter zu verbessern und noch akkurater zu gestalten.

Werbung

Dank an Daniel und seinen Blog Itstartedwithafight für den Hinweis!

Das Wiener Leihrad-System Citybike Wien meldete übrigens für 2012 ein Rekordjahr: In 714.000 Fahrten -  das ist ein Plus von 25 Prozent im Vergleich zum Jahr davor - wurden insgesamt mehr als 2,3 Millionen Kilometer zurückgelegt. Weiter so!





Schlagwörter

welt karte, leihen, city bike

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-02-12 10:54:58
Letzte Änderung am 2013-02-12 11:52:12


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. HausTrike-Fahrradcamper für urbane Nomaden

Werbung




Das Polizeiaufgebot am Einsatzort war mit weit mehr als 1.000 Beamten enorm. Da die Besetzer den Hauseingang massiv verbarrikadiert hatten, gab es für die Exekutive vorerst kaum ein Weiterkommen.

28.7.2014 - Der Morgen danach. In Kalifornien haben Feuerwehrleute am Wochenende wieder einmal gegen massive Waldbrände ankämpfen müssen. Rund um den Yosemite Nationalpark und in den Ausläufern der Sierra Nevada kam es zu großen Schäden und umfangreichen Evakuierungen. Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Seit Oktober erreichten allein aus Mittelamerika mehr als 57.000 unbegleitete Kinder die Grenze. Sie fliehen vor Gewalt, Kriminalität und schlechten wirtschaftlichen Aussichten in ihren Heimatländern. Freie Bahn für Ebbe und Flut: Zum Klosterfelsen Mont-Saint-Michel gelangen Besucher künftig über eine Stelzen-Brücke des österreichischen Architekten Dietmar Feichtinger. Link: <a href="http://www.ot-montsaintmichel.com/index.htm" target="_blank"> Mont-Saint-Michel </A>

Werbung