• vom 13.02.2013, 19:07 Uhr

Freitritt

Update: 13.02.2013, 19:29 Uhr

Brandenburg

Fahrrad-Schnellstrasse für Strecke Berlin-Brandenburg




  • Artikel
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold

  • Freitritt

Wie der Berliner Tagesspiegel berichtet, soll es den 170.000 Brandenburgern, die täglich nach Berlin pendeln, erleichtert werden, aufs Rad umzusatteln. Dazu will man die Radroutennetze zwischen Berlin und dem Umland verknüpfen. Mit schnellen und kreuzungsarmen Strecken sollen Menschen angespornt werden, aufs Rad bzw. aufs Pedelec umsteigen und das Auto stehen lassen. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf und das angrenzende Umland planen nun einen "Korridor" - also eine Fahrrad-Schnellstraße nach Vorbild von Holland oder Dänemark - für Radfahrer.  Finanziert werden soll das Projekt aus Fördertöpfen für Elektromobilität, schreibt die Tageszeitung.

Werbung




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-02-13 19:14:18
Letzte Änderung am 2013-02-13 19:29:08


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klagemauern für die Radfahrer
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer

Werbung




25.10.2014: Eine Orangutan-Mama mit ihrem Nachwuchs im Zoo von San Diego.

Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant. Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth.

Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern. Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Werbung