• vom 13.02.2013, 19:07 Uhr

Freitritt

Update: 13.02.2013, 19:29 Uhr

Brandenburg

Fahrrad-Schnellstrasse für Strecke Berlin-Brandenburg




  • Artikel
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold

  • Freitritt

Wie der Berliner Tagesspiegel berichtet, soll es den 170.000 Brandenburgern, die täglich nach Berlin pendeln, erleichtert werden, aufs Rad umzusatteln. Dazu will man die Radroutennetze zwischen Berlin und dem Umland verknüpfen. Mit schnellen und kreuzungsarmen Strecken sollen Menschen angespornt werden, aufs Rad bzw. aufs Pedelec umsteigen und das Auto stehen lassen. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf und das angrenzende Umland planen nun einen "Korridor" - also eine Fahrrad-Schnellstraße nach Vorbild von Holland oder Dänemark - für Radfahrer.  Finanziert werden soll das Projekt aus Fördertöpfen für Elektromobilität, schreibt die Tageszeitung.

Werbung




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-02-13 19:14:18
Letzte Änderung am 2013-02-13 19:29:08


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. OGH: Radwege müssen benützt werden

Werbung



Schlagwörter



Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a>

Der Pavillon X am Otto-Wagner-Areal. Das gesamte Areal bleibt im Eigentum der Stadt Wien. Nutzungsrechte für die Pavillons werden nur zeitlich begrenzt und für geeignete Nutzungsformen vergeben werden. Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 26.11.2014: Gedenken an die Opfer der Terroranschläge im indischen Mumbai vor sechs Jahren. Es wurden mehr als 160 Menschen getötet.

Werbung