• vom 22.02.2013, 16:40 Uhr

Freitritt


filmnacht

Nächsten Mittwoch: Fahrrad-Filmnacht zeigt "JANAPAR"


<span style="font-weight: bold;">Platz 1: Janapar</span> (2012)

Der Dokumentar/Romantik/Abenteuer-Streifen des Briten Tom Allen, der sich von England mit dem Fahrrad in die Welt aufmacht, um dabei die Liebe seines Lebens zu finden, beeindruckt mit großartigen Bildern und einem packenden Narrativ.

Link zur Freitritt-Filmkritik: <a href="http://www.wienerzeitung.at/meinungen/blogs/freitritt/528187_Filmkritik-Janapar-Praedikat-sehenswert.html" target="_blank">http://www.wienerzeitung.at/meinungen/blogs/freitritt/528187_Filmkritik-Janapar-Praedikat-sehenswert.html</a>           



  • Sehenswert (7)




Von Matthias Bernold (Twitter @mgbernold]

  • Freitritt

Die 13. Filmnacht der Wiener Bike Community zeigt - und das erstmals auf dem EU-Festland - den britischen Film "JANAPAR", die Liebesgeschichte eines britischen Radreisenden und einer Iranerin. Die Fotos sehen jedenfalls vielversprechend aus...

Werbung

Hier gehts zum offiziellen Trailer...




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-02-22 16:08:00
Letzte Änderung am 2013-02-22 16:38:49

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klagemauern für die Radfahrer
Meistkommentiert
  1. Klagemauern für die Radfahrer

Werbung




Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel.

26.10.2014: Eine Ziege an der türkisch-syrischen Grenze nahe der umkämpften Stadt Kobane. Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant.

Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth. Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern.

Werbung