• vom 24.02.2013, 19:23 Uhr

Freitritt

Update: 24.02.2013, 19:47 Uhr

TU

TU startet Ringvorlesung zu Radfahren in der Stadt




  • Artikel
  • Lesenswert (11)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias Bernold (Twitter @mgbernold)

  • Freitritt



Das Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien startet am Montag, dem 4. März seine Ringvorlesung zum Thema Radfahren in der Stadt mit einer Podiumsdiskussion. Im Festsaal der TU Wien (Beginn: 18 Uhr) werden Lydia NINZ, Peter Michael LINGENS, Martin BLUM, Alec HAGER und Hermann KNOFLACHER in den Diskurs treten.

Werbung

Die Ringvorlesung, die jeden Montag stattfinden wird, will einen Überblick über die Facetten von (sub-)urbanem Radverkehr geben und die (historischen) Entwicklung und heutige Bedeutung des städtischen Radverkehrs als Transportmittel, für die Freizeit und im sozialen Kontext darstellen.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-02-24 19:26:50
Letzte Änderung am 2013-02-24 19:47:13


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. HausTrike-Fahrradcamper für urbane Nomaden

Werbung




23.7.2014: Der eine oder andere Disput wird im ukrainischen Parlament mit Fäusten augetragen.

Streets musicians can be seen up and down the cobblestone side streets of Lviv. Ein Mikroskop im Labor. Der Blick hinter die Kulissen der Brustkrebsforschung von Josef Penninger.

In den Niederlanden war der Mittwoch ein Tag im Zeichen von Trauer und Wut. Müde? Dann geht es Ihnen wie der "lebendigen" Skultpur von Claude Pontis, zu sehen in Nantes in der Ausstellung <a href="http://www.levoyageanantes.fr/fr/" target="_blank"> "Le Voyage à Nantes"</a>.

Werbung