• vom 15.12.2014, 10:41 Uhr

Freitritt

Update: 15.12.2014, 11:56 Uhr

Flashmob

Nikoläuse tragen Falschparker vom Radweg




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (19)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Matthias G. Bernold

  • Freitritt



Ein Flashmob radelnder Nikoläuse hat am Samstag in Berlin-Charlottenburg Falschparker vom Radweg weg getragen. Damit soll auf das rücksichtslose Verhalten einiger Autofahrer aufmerksam gemacht werden. Zugleich wünschen sich die radelnden Nikoläuse vom Verkehrsminister höhere Bußgelder für das Zuparken von Rad und Gehwegen.

"Viele Radwege sind von rücksichtslosen Falschparkern zugeparkt, ein freundliches Wort hilft nichts", wird Heinrich Strößenreuther von der Initiative clevere Städte in einer Presseaussendung zitiert: "Wir radelnden Nikoläusen wünschen uns zu Weihnachten mehr Rücksicht im Verkehr und deutlich höhere Bußgelder für Falschparker."

Petition "Machen Sie das Zuparken teurer, Herr Verkehrsminister"

Mehrere Organisationen, darunter auch der deutsche Radfahrerverband ADFC haben heuer wiederholt auf diese gefährliche Situation im Verkehr hingewiesen.  Von Seiten der Behörde werde zu wenig gegen Falschparker unternommen, ist man überzeugt.

Werbung

Um das zu ändern, hat die Initiative die Petition "Machen Sie das Zuparken teurer, Herr Verkehrsminister" mit Unterstützern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden gestartet. Inzwischen wird die Petition offiziell von mehren Landesverbänden des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland sowie von Verkehrspolitikern aus EU und Bundesländern unterstützt.

Ziel ist, für mehr Rücksicht im Verkehr zu sorgen und die  Bußgelder  auf EU-Niveau von 80 bis 130 Euro für das Zuparken von Zweiter Reihe, Behinderten-Parkplätzen, Geh- und Radwegen anzuheben.

Link zum Video zur Flashmob-Aktion "Falschparker wegtragen". In Wien kann man Falschparker auf dieser Website melden. Die Online Gruppe ThingsOnBikeLanes dokumentiert ebenfalls zugeparkte Radinfrastruktur.




Schlagwörter

Flashmob, Rad

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-12-15 10:41:49
Letzte nderung am 2014-12-15 11:56:19



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Abstimmung war unverantwortlich"
Meistkommentiert
  1. "Abstimmung war unverantwortlich"

Werbung







Werbung