Erhard Fürst

Mehr Staat oder privat?


Man kann die Frage "Staat versus privat" abhandeln wie Kurt Bayer jüngst in der "Wiener Zeitung" (Gastkommentar vom 21. Oktober 2014): In der ÖIAG fuhrwerken und dilettieren private Manager... weiter

Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.



Silvia Jura

Bolivarische Diktatur oder Playboy-Hochburg?


Der erste Wahlgang in Brasilien war voller Überraschungen, brachte ein rechts-konservatives Parlament, Millionen Vorzugsstimmen für Politclowns und evangelikale Pastoren sowie das Aus für die hochgepuschte Kandidatin Marina da Silva. Die amtierende Mitte-Links-Kandidatin Dilma Rousseff und ihr Mitte-Rechts-Herausforderer Aécio Neves... weiter

Silvia Jura ist Kultur- und Sozialanthropologin und Brasilien-Expertin. Sie arbeitet im Kultur- und Sozialbereich als Vortragende, Konzeptionistin und Koordinatorin, zuletzt im Rahmen der "Initiative Nosso Jogo" (www.silvias.net, www.globalista.net).



Haimo L. Handl

Selbstoptimierung7


Seit der Industrialisierung ist der Mensch zur Maschine geworden, zum Rädchen im Räderwerk, das laufen muss. Immer galt es, Leistung zu steigern, ja kein Sand im Getriebe zu werden. Fortschritt wurde zur Devise, Disziplin der Schlüssel zum Erfolg, Standardisierung die nötige Voraussetzung für die gigantische Ausrichtung... weiter

Haimo L. Handl ist Politik- und Kommunikationswissenschafter.



Matthias Strolz

Parteibücher raus aus den Schulen, Erneuerung rein29


Mein dringlicher Wunsch: Die Kinder sollen in unseren Schulen im Mittelpunkt stehen. Die Talente - unser wichtigster Rohstoff - sollen die volle Aufmerksamkeit bekommen, nicht die Parteibücher. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn die Schulverwaltung ist schwer von vorgestern. Leider betrachten ÖVP und SPÖ Schule und Schulpolitik vor... weiter

Matthias Strolz ist Klubobmann der Neos.



Kurt Bayer

Dilettantenstadl1


Ich war immer ein Verteidiger der These, dass die öffentliche Hand nicht grundsätzlich schlechter wirtschaftet als Private. Natürlich immer vorausgesetzt, dass a) es eine übergeordnete Ethik, mit öffentlichem Eigentum umzugehen, gibt, b) geeignete Manager aufgrund zielgerichteter, am Gemeinwohl orientierter Vorgaben arbeiten und c) Transparenz- und... weiter

Kurt Bayer ist Ökonom und war Board Director in Weltbank (Washington, D.C.) und EBRD (London) sowie Gruppenleiter im Finanzministerium.



Isolde Charim

Im emotionalen Prekariat6


Politik ist eine rationale Veranstaltung, wo man vernünftige Argumente austauscht, abwägt und schließlich kluge Kompromisse findet. Das ist keine Karikatur, sondern der übliche aufgeklärte Gemeinplatz. Und wenn er auch keine Entsprechung in der Wirklichkeit hat, so ist doch etwas wahr daran: Es ist das Ideal von Politik... weiter

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.



Christian Ortner

Den Mittleren Osten einfach sich selbst überlassen?2


Es ist eine subtile Pointe der Geschichte, dass ausgerechnet die Chefin der deutschen Grünen, Katrin Göring-Eckardt, nun für den Einsatz von Soldaten der deutschen Bundeswehr im Kampf gegen den IS ist - da hat die einst (auch) aus der Friedensbewegung heraus entstandene Partei ein ganz schönes Stück Weg hinter sich gebracht... weiter

Christian Ortner.



Stephan Grigat

Der Iran und die IS-Terroristen29


Die Ayatollahs im Iran haben einen Weg gefunden, ihren ohnehin schon seit mehr als 30 Jahren betriebenen Export des Terrors unter einem neuen Label zu betreiben, das ausgesprochen erfolgsversprechend ist: Der schiitische Revolutionsexport findet nun unter dem Deckmantel der "Bekämpfung des Terrors" statt... weiter

Stephan Grigat ist Autor von "Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung" und Lehrbeauftragter an den Universitäten Wien und Graz.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Terror wirkt
  2. Viel Arbeit für Timmermans
  3. Putins Schwäche
  4. Grassers Diskretion
  5. Verdientes Lob
Meistkommentiert
  1. Putins Schwäche
  2. Neu denken - gar nicht leicht
  3. Die Börsen-Story
  4. Grassers Diskretion
  5. Verdientes Lob


Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant.

23.10.2014: Ein Blick auf den Finazdistrikt von Shanghai. Nach Jahren des Turbowachstums gerät Chinas Konjunktur allmählich ins Stocken. Die Regierung droht ihr wirtschaftspolitisches Ziel für 2014 zu verfehlen.  Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth.

Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern. Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Werbung