Erhard Fürst

Innovative Betriebe nach Österreich holen


Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat vor kurzem eine Studie des Instituts EcoAustria zum Thema "Betriebsschließungen und Betriebsverlagerungen in Europa" präsentiert und im Zuge dessen die Entwicklung einer Standortstrategie für österreichische Leitbetriebe angekündigt. Aus der Studie kann man ersehen... weiter

Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.



Lukas Praml

Staatliche Stabilität braucht sichere Identität1


Woran scheitern Staaten? Was macht ein staatliches Gefüge instabil? Ein lange unterschätzter Faktor sind unklare oder schwach ausgeprägte Identitätsverhältnisse. Wo Identitäten und Eigentumsregeln prekär werden, ist Instabilität programmiert. In stabilen Staaten sind die Beziehungen zwischen Mensch, Institution und Staat von klaren... weiter

Lukas Praml ist CEO und Chief Innovation Officer der Österreichischen Staatsdruckeei GmbH.



Nikolai Haring

Wettbewerbsfähigkeit (auch) durch Nachhaltigkeit


Das World Economic Forum hat erkannt, dass es immer wichtiger wird, die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit einerseits und sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit andererseits besser zu verstehen. Daher wurde der bisherige "Global Competitiveness Index" zum "Sustainability-Adjusted Global Competitiveness Index"... weiter

Nikolai Haring ist Fachbereichsleiter Rechnungswesen und Controlling sowie Koordinator Praxiskontakte am Institut für Unternehmensführung der FH Wien der WIener Wirtschaftskammer.



Matthias Strolz

Österreich 3.0: Ein Software-Update für unser Land7


Ein Politiker ist - im Idealfall - Geburtshelfer des Neuen. Ein Politiker sollte sich in seinem Selbstverständnis als Veränderungsagent verstehen, als Experte für die konstruktive Herbeiführung von Klärungen in Entscheidungs- und Konfliktsituationen. Ein Politiker sollte Landebahnen für die Zukunft bauen. Damit Letztere eben gut aufsetzen... weiter

Matthias Strolz ist Klubobmann der Neos.



Gerhard Mangott

Die Folgen der Sanktionen gegen Russland86


Die Botschafter der EU werden heute, Dienstag, weitreichende Sanktionen gegen Russland beschließen. Dazu sollen der erschwerte Zugang russischer Banken mit mehrheitlicher Staatsbeteiligung zum europäischen Kapitalmarkt, das Lieferverbot für Schlüsseltechnologien auch im Energiesektor, ein Embargo für Rüstungslieferungen und ein Exportverbot für... weiter

Gerhard Mangott ist Professor für Internationale Politik an der Universität Innsbruck.



Christian Ortner

Das hätte Joseph Goebbels nicht besser sagen können . . .6


Beim Sammeln von Stimmen für die Präsidentenwahl in der Türkei am 10. August ist Premier Recep Tayyip Erdogan offenbar kein Mittel zu unanständig, solange es nur wirkt. Nicht anders ist zu erklären, dass er dieser Tage allen Ernstes erklärte: "Israel tut den Palästinensern viel Schlimmeres an, als Hitler ihren Vorfahren angetan hat... weiter

Christian Ortner.



Isolde Charim

Die nahöstliche Verschärfung82


Die Morde an den Jugendlichen, den drei israelischen und dem einen palästinensischen, waren nicht nur der Auslöser des Gaza-Konflikts. Diese brutalen, irrsinnigen Tötungen haben dem, was derzeit im Nahen Osten passiert, einen anderen Charakter gegeben: Sie haben in dem langen Konflikt das Moment der Rache akut gemacht... weiter

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.



Thomas Schmidinger

Die Angst vor einem Genozid wächst49


Seit Anfang Juli versucht der selbsternannte "Islamische Staat" (Isis), den kurdischen Kanton Kobani, eine von drei seit 2012 unter kurdischer Verwaltung stehenden Regionen Syriens, mit einer Großoffensive zu überrennen. Sollte das gelingen, wären fast 400.000 Kurden und Flüchtlinge aus den bereits besetzten Gebieten bedroht... weiter

Thomas Schmidinger ist Lektor am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft zur Förderung der Kurdologie / Europäisches Zentrum für kurdische Studien.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Feind im EU-Bett
  2. Niveaulose Asyl-Debatte
  3. Unter Geiern
  4. Wien + NÖ = 1, Teil 2
  5. Wien + NÖ = 1
Meistkommentiert
  1. Den Bogen überspannt
  2. Niveaulose Asyl-Debatte
  3. Alte und neue Antisemiten
  4. Der Feind im EU-Bett
  5. Wien + NÖ = 1


Nach heftigen Regenfällen ist es in Salzburg und Niederösterreich zu Überflutungen gekommen. Im Bild ein Fußballfeld in Stuhlfelden, Salzburg.

1700 Polizisten belagerten diesen Eingang: Am Ende des Tages wurden 19 Hausbesetzer abgeführt. Der Hausbesitzer wollte jene Punks vertrieben haben, die er einst selbst geholt hatte, um die Altmieter in dem Haus in Wien-Leopoldstadt loszuwerden. Das Polizeiaufgebot am Einsatzort war mit weit mehr als 1.000 Beamten enorm. Da die Besetzer den Hauseingang massiv verbarrikadiert hatten, gab es für die Exekutive vorerst kaum ein Weiterkommen.

31. 7. 2014: Die Ringerinnen Kathryn Marsh (Schottland) und Babita Kumar (Indien) bei den Commonwealth Games in Glasgow: Ein Tanz mit Muskeln, Kniffen und Schwerkraft. Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Werbung