Vangi Theodora

Warum der EU-Türkei-Flüchtlingsdeal schlecht ist10


Mehrere triftige Gründe sprechen gegen den Flüchtlingsdeal, den die Europäische Union mit der Türkei geschlossen hat: 1. Der Deal schafft einen gefährlichen Präzedenzfall Das Abkommen zwischen der EU und Türkei spricht eine deutliche Sprache: Schutz von Flüchtlingen kann zwischen verschiedenen Staaten und ihren Schlüsselfiguren kommerzialisiert und... weiter

Theodora Vangi ist Teil des Nothilfeteams von Care in Griechenland. - © privat



David Ignatius

Die nächste große Bedrohung


Der Weltraum ist heute eine latente Kampfzone, sagte US-Air-Force-Generalstabschef David Goldfein in einem Interview. Für "Überlegenheit im Weltall" will die Air Force sorgen, so Goldfein. Das bedeutet: Nicht angegriffen zu werden, aber selbst frei manövrieren zu können. Nicht nur der Cyberkrieg wirft heikle Fragen auf - der Krieg im Weltraum ist... weiter

Der Autor war Chefredakteur der "International Herald Tribune". Seine Kolumne erscheint auch in der "Washington Post".



Friedrich Korkisch

Die kommende Reform der EU und das Ende der Neutralität3


Jeane-Claude Juncker hat in den vergangenen Wochen Ideen für eine reformierte EU vorgestellt, die für Österreich gravierende Auswirkungen hätten. Denn der Ersatz des Vertrages von Lissabon durch einen "kurzen Vertrag", samt einer weitgehenden Änderung der gesamten Struktur der EU - und damit auch der Position Österreichs - müsste von der... weiter

Friedrich Korkisch leitet das Institut für Außen- und Sicherheitspolitik in Wien.



Ernst Smole

Eine Schulverwaltung für 66 Millionen Einwohner2


"Schulautonomie" ist ein Begriff, der sowohl eint als auch trennt. Alle befürworten die Schulautonomie, doch wenn es um ihre konkreten Ausprägungen geht, differieren die Anschauungen bis hin zum Streit. Die Autonomiestudie der OECD aus dem Jahr 2013 jedenfalls hat die Schulautonomie vom Nimbus des Allheilmittels für alle schulische Gebrechen... weiter




Miriam Broucek

Angstbeißerin SPÖ22


Der österreichische Gesetzgeber ist in keiner Rechtsmaterie so umtriebig wie im Fremdenrecht. Alle Fremdenrechtsnovellen der vergangenen Jahre waren von Misstrauen gegenüber Menschen geprägt, die um Schutz vor Verfolgung ansuchen. Diesem Pauschalverdacht hat die SPÖ wenig entgegengesetzt. Sie hat sich vom Gemütszustand der von den Boulevardmedien... weiter

Miriam Broucek ist Juristin und Mitglied der Sektion 8 der SPÖ Alsergrund. - © Privat



Lorenz Lassnigg

Das Bildungswesen erodiert weiter3


Nun soll also mit dem Schulautonomie-Paket eine "große Reform" kommen - nach Maria Theresia, dem liberalen Reichsvolksschulgesetz und den groß-koalitionären Schulgesetzen der 1960er die Reform für das 21. Jahrhundert. Groß ist dabei jedenfalls der legistische Aufwand: Die Verfassung und mehr als 30 Gesetze in circa 400 Punkten sollen geändert und... weiter




Paul Schmidt

Ein Blick zurück - und auch nach vorne2


60 Jahre Römische Verträge, 25 Jahre Vertrag von Maastricht, 15 Jahre Euro-Bargeld, 30 Jahre Erasmus - die vielen Jubiläen sind ein Anlass, kurz zurück, aber vor allem nach vorne zu schauen. Der Blick zurück sollte die schwierige Vergangenheit Europas und des Einigungsprozesses nicht verklären. Auf dem historisch komplexen... weiter

Paul Schmidt ist Geschäftsführer der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik.



Thomas Kattnig

Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht2


Bereits seit 1992 wird jedes Jahr am 22. März der internationale Tag des Wassers begangen. Seit einem Beschluss der Vereinten Nationen im Jahr 2010 ist das Recht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser ein Bestandteil der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Grund genug, die Entwicklungen rund um unser aller Lebensgrundlage näher zu beleuchten... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verrohung der Sprache
  2. Nationalstaat als Übel
  3. Verpuffte politische Energie
  4. Wahnsinn mit Methode
  5. Die Grenze der Toleranz
Meistkommentiert
  1. Wahnsinn mit Methode
  2. Die Grenze der Toleranz
  3. Verpuffte politische Energie
  4. Nationalstaat als Übel
  5. Wieder zwei Wahrheiten