• vom 03.05.2017, 17:25 Uhr

Gastkommentare

Update: 03.05.2017, 19:02 Uhr

Gastkommentar

"Putsch" in Mazedonien - unter der Ägide von USA und EU?




  • Artikel
  • Kommentare (34)
  • Lesenswert (141)
  • Drucken
  • Leserbrief





Bruchlinien zwischen
Christen und Muslimen

Mazedonien ist ein geteiltes Land - im Sinne der Huntington’schen These ("Kampf der Kulturen"). Ein klassisches "Bruchlinienland" zwischen zwei Kulturkreisen: dem christlich-mazedonischen und dem islamisch-albanischen. Die albanische Bevölkerung genießt Minderheitenrechte weit über dem internationalen Standard einschließlich Regierungsbeteiligung, lebt aber dennoch in freiwilliger Apartheid neben der Mehrheitsbevölkerung. Die Bedeutung des religiösen Faktors hiefür lässt sich daran ermessen, dass die wenigen Albaner, die sich in die Mehrheitsgesellschaft integrieren, praktisch ausschließlich aus dem katholischen respektive atheistischen (ex-kommunistischen) Umfeld kommen.

Der Bevölkerungsanteil der albanische Minderheit beträgt - entgegen der Selbstdarstellung - nicht ein Viertel oder gar ein Drittel, sondern kaum mehr als 15 bis 16 Prozent, wie sich durch Extrapolierung der Unterlagen der Sozialversicherung ergibt. Die offizielle Zahl von rund 25 Prozent beruht auf den Ergebnissen einer wohl getürkten Volkszählung aus dem Jahr 2002. Der Umstand, dass die Ergebnisse des Zensus jahrelang nicht veröffentlicht wurden, lässt zusätzlich auf frisierte Zahlen schließen. Und seit 2012 verhindern die Albaner - unterstützt von USA und EU - die Durchführung einer periodischen Volkszählung. Warum wohl?

Werbung

zurück zu Seite 1




34 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-05-03 17:30:08
Letzte nderung am 2017-05-03 19:02:40



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Uralt-Politik
  2. Mehr Bewegung!
  3. Kranke Zeiten
  4. Bizarre Polit-Logik
  5. Freies Spiel oder Mikado?
Meistkommentiert
  1. Nationalrat statt Ministerrat
  2. Bizarre Polit-Logik
  3. Kranke Zeiten
  4. Mehr Bewegung!
  5. Riskantes Spiel


Werbung