• vom 05.10.2017, 12:48 Uhr

Gastkommentare


Gastkommentar

Desintegration der Integration - ein politisches Kalkül?




  • Artikel
  • Kommentare (13)
  • Lesenswert (45)
  • Drucken
  • Leserbrief





All dies kommt in der Wahlauseinandersetzung nicht vor. Geflüchtete werden zu einer bedrohlichen Masse ohne menschliches Antlitz. Es wird ausgeblendet, dass Geflüchtete für Ihre Integration nicht nur gesicherte materielle Grundlagen benötigen, sondern auch allgemeine menschliche Grundbedürfnisse haben, positive Sozialkontakte zu führen, eine gewisse Anerkennung zu erfahren und nicht grundlos und pauschal abgelehnt zu werden. Wer keine Chance sieht, einen guten Platz in der Gesellschaft zu finden, hat wohl eine erhöhte Neigung, sich Subkulturen anzuschließen. Solche Erfahrungen mussten wir bereits machen.

Abbau der Mindestsicherung erschwert die Integration
Hinzu kommen Probleme mit der Sicherung des Lebensunterhalts. So zeigt sich etwa in Niederösterreich, dass der in zwei Schritten erfolgte Abbau der Mindestsicherung in vielen Fällen eine gelingende Integration erschwert. Nicht nur Freiwillige, sondern auch Behördenvertreter berichten in persönlichen Gesprächen von Verlusten von Wohnungen, Verzweiflung und psychischen Problemen bis hin zu stationären Aufnahmen in Krankenhäusern. Es ist zu befürchten, dass sich diese Entwicklung nach der Nationalratswahl fortsetzt, also zivilgesellschaftliches Engagement zusätzlich entmutigt wird, positive Entwicklungen in Gemeinden gefährdet und Geflüchtete, die aus welchem Rechtstitel auch immer in Österreich bleiben, in Außenseiterrollen fixiert werden.

Es ist bekümmerlich, dass nicht nur die wahlwerbenden Parteien diese hochpolitischen Themen vermeiden, sondern auch viele Medien und die zahlreichen derzeit Hochkonjunktur habenden Politikexperten sich als Großmeister der Oberflächlichkeit erweisen, die im Hier und Jetzt verhaftet sind und weder zwei Jahre zurück noch ein Stück nach vorne schauen.

zurück zu Seite 1




13 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-05 12:54:06



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein Tritt ans Schienbein
  2. Eine gute Nachricht
  3. Türkis-blauer Dunst
  4. Krise des politischen Denkens
  5. Kanzler für viele Jahre
Meistkommentiert
  1. Türkis-blauer Dunst
  2. Ein Tritt ans Schienbein
  3. Krise des politischen Denkens
  4. Trumps Reise nach Jerusalem
  5. Richter sind kein Ersatz für Politik


Werbung


Werbung