Robert Sedlaczek

Wenn Wörter aus der Reihe tanzen


Unlängst hat mich ein Schreiben des von mir sehr geschätzten Sachbuchautors Dietmar Grieser erreicht. Er habe bei einer Lesung von Marlene Streeruwitz wieder einmal eine für ihn ungewöhnliche und ihn irritierende Wortstellung gehört. "Der Satz hat gelautet: ,Er war ernst und ein bisschen vorwurfsvoll an ihrem Bett gestanden... weiter

Robert Sedlaczek ist der Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch".



Hilde Weiss

Das Zünglein an der Waage1


Ein paar Beispiele aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Talent - vom griechischen Wort tálanton für Waage, Gewichtseinheit - heißt "das Abgewogene" (Vermögen). Kosten sind, vom lateinischen Verb stare für stehen, "die zu stehen kommen" (wo die Waage zum Stehen kommt). Das Relevante ist "erheblich", weil es schwer, wichtig, gewichtig genug ist... weiter

Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen.



Stefanie Holzer

Pflegehenne Kitty2


Wenn Tiere Junge kriegen, dann geraten auch die Menschen aus dem Häuschen: Unsere Kitty, eine fesche Sulmtalerin mit rezessivem, sprich beinahe unsichtbarem Marans anteil, ist vor vier Jahren bei uns aus dem Ei geschlüpft. Kittys Artgenossinnen beginnen um die 33. Lebenswoche herum mit dem Eierlegen... weiter




Irene Prugger

Abstruser Philosophy Slam1


Der erste Satz des Moderators war charakteristisch für die gesamte Veranstaltung: "Ich habe Philosophie studiert und mache jetzt Marketing." Auch Philosophen müssen für ihren Unterhalt sorgen. Es konnte trotzdem ein guter Abend werden. Zum ersten Mal besuchte ich einen Philosophy Slam und war gespannt auf die Perlen, die dort ausgestreut würden... weiter




Severin Groebner

Mehr brauch ich nicht6


Es ist ein lauer Sommerabend, Charly und ich sitzen am offenen Fenster und trinken ein Glas Wein. Die Nachrichten aus aller Welt sind schlecht, aber der Wein ist gut. "Eigentlich ist es doch eine Schande", sage ich aus einem Anfall selbstverliebter Wehmut. "Was? Der Wein?" fragt Charly, "Also ich find den nicht schlecht... weiter

Severin Groebner ist Träger des aktuellen Österreichischen Kabarettpreis. Das ausgezeichnete Programm zum Buch "Servus Piefke!" spielt er im September in Linz und Wien.



Claudia Aigner

Alle Schwestern werden Brüder35


Tja, eigentlich wollte ich hier stolz über meinen Sensationsfund berichten ("Töchter in alter Fassung der Bundeshymne entdeckt. Hätten wir Text von Paula Preradovic gar nicht umschreiben müssen?"). Aber ich hab’s mir anders überlegt. Denn: Man muss um den Brei herumreden, solange er heiß ist. Und dieser Brei ist ja sogar schon gegessen... weiter




Robert Sedlaczek

In der Gender-Debatte fliegen die Hackeln tief11


Ich habe die Petition der 800 Germanisten, Lehrer, Schriftsteller etc. gegen das Binnen-I nicht unterzeichnet. Als ich gefragt wurde, begründete ich dies so: Ich möchte als Journalist über die Initiative objektiv berichten. Würde ich meine Unterschrift unter die Petition setzen, wäre ich ab sofort Partei. Grob gesprochen geht es um zwei Fragen... weiter

Robert Sedlaczek ist der Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch".



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. In der Gender-Debatte fliegen die Hackeln tief
  2. Wenn Wörter aus der Reihe tanzen
  3. Weil es hässlich ist!
  4. Das Zünglein an der Waage
  5. Alle Schwestern werden Brüder
Meistkommentiert
  1. Weil es hässlich ist!
  2. Töchter sind eh SöhnInnen
  3. Das Binnen-I als strategischer Ort
  4. In der Gender-Debatte fliegen die Hackeln tief
  5. Alle Schwestern werden Brüder

Werbung




1700 Polizisten belagerten diesen Eingang: Am Ende des Tages wurden 19 Hausbesetzer abgeführt. Der Hausbesitzer wollte jene Punks vertrieben haben, die er einst selbst geholt hatte, um die Altmieter in dem Haus in Wien-Leopoldstadt loszuwerden.

Das Polizeiaufgebot am Einsatzort war mit weit mehr als 1.000 Beamten enorm. Da die Besetzer den Hauseingang massiv verbarrikadiert hatten, gab es für die Exekutive vorerst kaum ein Weiterkommen. 29.072014: Der Kanadier Scott Morgan liegt gut in der Luft bei den Commonwealth Games im schottischen Glasgow.

Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh. Seit Oktober erreichten allein aus Mittelamerika mehr als 57.000 unbegleitete Kinder die Grenze. Sie fliehen vor Gewalt, Kriminalität und schlechten wirtschaftlichen Aussichten in ihren Heimatländern.

Werbung