Hilde Weiss

Besser als ihr Ruf3


Alles der Kanzleisprache zu verdanken: Ob Beeinträchtigungen, vom frühneuhochdeutschen Verb eintragen für hindern, schaden oder Ersprießliches, vom germanischen Verb spreuta für sprießen, ob Befürwortungen, vom alten Begriff Fürwort für Empfehlung (Wort, das man für jemand einlegt, wie bei der Fürsprache), ob Kopien... weiter

Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen.



Irene Prugger

Finanzlaie und Finanzhaie


Woran denken Sie beim Wort "Schattenbank"? Wenn SIe der verträumt-romantische Typ sind, vermutlich an eine Sitzgelegenheit im Schatten eines Baumes, an einem schönen Sommertag. Sind Sie der realistisch-wirtschaftliche Typ, kommt Ihnen die Finanzwelt in den Sinn, bei deren Gebaren Schattenbanken eine große Rolle spielen... weiter




Stefanie Holzer

Wir sind biophil!1


Es ist dem Menschen ein Anliegen, sein Leben materialistisch-rational zu führen. Unnötigen Ballast, wie Tradition und Religion, werfen wir mehr und mehr ab. Zugleich entscheiden nicht wenige von uns, dass in ihrem modernen Leben zwischen Laptop und Whatsapp eine Zimmerpflanze oder auch etwas ziemlich Unpraktisches wie ein Haustier Platz haben soll... weiter




Severin Groebner

Chchchchchch... Changes!4


Friede Freude Eierkuchen, wohin man schaut! In der Ostukraine wird das Wort Waffenstillstand neu definiert: Jetzt gibt es bei Waffenstillstand auch täglich Tote dazu. Da freu ich mich schon auf die Neudefinition von "Friedensgespräche". Das ist dann wahrscheinlich so, wenn man sich gegenüber sitzt und einander dauernd große Ziegelsteine ins Gesicht... weiter

Severin Groebner ist Träger des Österreichischen Kabarettpreises 2013 und spielt sein neues Program ab 11. Dezember im Kabarett Niedermair.



Claudia Aigner

Der Tag, an dem sie zur Hölle fuhr, und der Tag danach65


So war das aber nicht geplant. Dass wieder ein Mann die Goldmedaille im Schreiben gewinnt. (Irgendein Franzose. Modigliani, Mondrian. . . - irgendwie so.) Das heißt allerdings nicht, dass meine Methode nicht funktioniert: Das Universum einfach erpressen. (Das beobachtet uns nämlich. Vom Weltall aus.) Am 9. Dezember 2012 hab ich ihm ja um 1... weiter




Robert Sedlaczek

Ausländerfeindliche Postings in fehlerhaftem Deutsch35


Selten hat eine Diskussion ein so großes Echo gefunden. Ein gewisser Jürgen Dobermann, vermutlich ein selbstentlarvender Nickname, schrieb der Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun: "Ich habe gerade einen Beitrag von ihnen auf Facebook gesehen, in welchen sie die FPÖ herabwürdigt verhöhnen und wollte sie auf diesen Weg einmal daran... weiter

Robert Sedlaczek ist der Autor zahlreicher Bücher über die Sprache, zum Beispiel: "Das österreichische Deutsch".



Hilde Weiss

Damit man weiß, was man sagt3


Viele Wörter ließen ursprünglich an Deutlichkeit offenbar zu wünschen übrig: So wird beim Quicklebendigen der alte Begriff quick für lebendig verdeutlicht und somit verstärkt. Verrückt, von der Stelle gerückt, nannte man früher verdeutlichend "verrückt im Kopf". Und Pult, von der lateinischen Bezeichnung pulpitum... weiter

Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Besser als ihr Ruf
  2. Ausländerfeindliche Postings in fehlerhaftem Deutsch
  3. Wir sind biophil!
  4. Der Tag, an dem sie zur Hölle fuhr, und der Tag danach
  5. Finanzlaie und Finanzhaie
Meistkommentiert
  1. Ausländerfeindliche Postings in fehlerhaftem Deutsch
  2. Die Wut-Oma liest allen die Leviten
  3. Sie hätten nur die Flöhe an den Ratten festkleben müssen
  4. Das war schon immer so!
  5. Damit man weiß, was man sagt

Werbung




Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein. 20.10.2014: Ein Flugzeug der Lufthansa landet am 20.10.2014 am Flughafen in Frankfurt am Main. Ab 13.00 Uhr legen die Piloten die Arbeit allerdings für 35 Stunden nieder.

Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a> Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi

Werbung