• vom 12.06.2013, 13:45 Uhr

Glossen

Update: 12.06.2013, 14:42 Uhr

Wahlkampf

Der "Spindelegger-Tausender" (minus 20 €)




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Clemens Neuhold

  • Glosse

ÖVP-Chef Michael Spindelegger verspricht jedem Haushalt, der im Herbst seine Partei wählt, 980 Euro Ersparnis pro Jahr – durch ein Paket für "leistbares Leben". Hätte er nur 20 Euro draufgelegt, wäre der "Spindelegger-Tausender" perfekt gewesen. Ein "Spindelegger-980er" ist ja nicht wirklich der Renner.

Fragt sich: Ist die auf Sparsamkeit bedachte ÖVP zu knausrig für die 20 Euro? Schlafen die Partei-Strategen in der Lichtenfelsgasse? Oder sind die 20 Euro der Preis, den Spindelegger absichtlich zahlt, um sich nicht in die Reihe von Brigitte Ederer einreihen zu müssen?

Natürlich trifft Letzteres zu. Die SPÖ-Staatssekretärin versprach vor dem EU-Beitritt 1995 jedem Haushalt einen "Ederer-Tausender". Diesen Tausender suchen die Haushalte fast 20 Jahre nach dem Beitritt noch immer im Küchenkastl. Das, immerhin, kann dem "Spindelegger "890er"? … "980er"? … "89er"? … schon vergessen … nicht passieren.

Werbung




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2013-06-12 13:46:19
Letzte ńnderung am 2013-06-12 14:42:42



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wir sind wieder wir
  2. Dann kommt garantiert die Rasierpflicht für Männer
  3. Ungeliebtes Geburtstagskind
  4. Ei, ei!
  5. Veränderung, kurz gesagt
Meistkommentiert
  1. Wie wählen Sie?
  2. Veränderung, kurz gesagt
  3. "Ich wähl ihm sicher ned den Job weg"
  4. Antiker Wahlgang
  5. Letzte Farbenspiele vor der Wahl

Werbung




Werbung


Werbung