• vom 19.05.2014, 16:17 Uhr

Glossen

Update: 20.05.2014, 10:22 Uhr

Sprachschätze

An Hinweisen fehlt es nicht




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Hilde Weiss

  • Unser Wortschatz ist voller Anspielungen, auf Formen und Farben, auf Bräuche und Funktionen, auf Herstellung und Verwendung.

Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen.

Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen. Hilde Weiss ist Journalistin und Übersetzerin. Veröffentlichungen auch in mehreren deutschen Zeitungen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Oft wird darauf angespielt, wie etwas klingt: Mampfen ist eine lautmalende Anspielung auf das Reden mit vollem Mund. Ähnlich das Aufpäppeln: Papp, so nannte man früher, auf Essgeräusche anspielend, alle Arten von Brei. Das Quatschen kommt vom Quatsch und dieser wie der Matsch von dem Ton, den das Stapfen in breiiger Masse erzeugt. Auch plaudern und plauschen und Tratsch und Klatsch sind akustische Anspielungen.

Das Tafeln, vom lateinischen Wort tabula für Brett, spielt auf die Bretter an, die man früher, wenn man einen Tisch benötigte, auf ein Gestell oder auf Holzblöcke legte. Danach wurde die Tafel aufgehoben, die Bretter wurden weggetragen. Und Zeugnis und Zeugen kommen vom Ziehen, als Anspielung auf das Ziehen vor Gericht. Überzeugen bedeutete ursprünglich, vor Gericht beweisen, überführen, mithilfe von Zeugen.


Biskuit, Biskotten und Zwieback sind, anspielend auf die Herstellung, "zweimal Gebackene".

Das Basteln, von einem alten Wort für binden, ist eine Anspielung auf den Bast. Und Draht, "der Gedrehte", ist eine Anspielung auf gedrehte Fäden, obwohl Draht gezogen oder gewalzt, nicht gedreht wird. Die Zecke ist, anspielend auf ihr Tun, "die zwickt" (nicht "die saugt"). Die Spinne ist als Anspielung auf das Spinnen der Fäden benannt (nicht auf das Weben des Netzes). Und beim Käfer wird, eng verwandt mit dem Kiefer, auf seine Beißwerkzeuge und seinen Appetit angespielt.

Bei der Vanille, "der kleinen Schote", wird auf die Form angespielt (vom lateinischen Wort vagina für schützende Hülle, Hülse, Scheide, Schwertscheide). Und auf die Form der Wurzelknollen wird bei den Orchideen angespielt (vom griechischen Wort órchis für Hoden).

In den Tuben steckt, anspielend auf die Form, das lateinische Wort tubus für Röhre - und in den Kannen, anspielend auf die Ausgussöffnung, das lateinische Wort canna für Schilf, Rohr. In der Palette, "dem Schäufelchen", steckt das lateinische Wort pala für Schaufel, Spaten. Anspielend auf die Form wurde daraus die "Malerschaufel", aus ihren vielen Farben die Bedeutung Vielfalt und später, wieder als Anspielung auf die Schaufelform, die Palette zum Stapeln.

Blazer ist eine Anspielung auf die kräftigen Farben und leuchtenden Abzeichen der Klubjacken britischer Universitäten. Bauxit ist eine Anspielung auf den ersten Fundort in Les Baux in Südfrankreich. Embleme kommen als Anspielung auf die Reliefarbeiten und Mosaike der Antike vom griechischen Verb embállein für einlegen, "hineinwerfen". Und in der Tombola steckt als Anspielung auf die bei der Ziehung durcheinanderpurzelnden Lose das italienische Verb tombolare für purzeln.

Das Kabrio geht, anspielend auf die früheren leichten, einspännigen Wagen, auf das lateinische Wort capra für Ziege zurück. Und der Jeep, "der Jeepie", ein Produkt US-amerikanischer Abkürzungslust, ist eine Anspielung auf den GPWT, den General Purpose War Truck des Zweiten Weltkriegs, "den Mehrzweckkriegskraftwagen". Da GPWT etwas sperrig auszusprechen ist, wurde es weiter verkürzt auf GP und dann doch, der englischen Aussprache folgend, wieder ein Wort daraus gemacht.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-05-19 16:20:03
Letzte ńnderung am 2014-05-20 10:22:47



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wir sind wieder wir
  2. Dann kommt garantiert die Rasierpflicht für Männer
  3. Alternative Zeitungsromantik
  4. Ei, ei!
  5. Ungeliebtes Geburtstagskind
Meistkommentiert
  1. Dann kommt garantiert die Rasierpflicht für Männer
  2. Wie wählen Sie?
  3. Veränderung, kurz gesagt
  4. "Ich wähl ihm sicher ned den Job weg"
  5. Antiker Wahlgang

Werbung




Werbung


Werbung