• vom 24.11.2016, 16:38 Uhr

Glossen


Kunstsinnig

Ich wähle Van der Bellen - nicht




  • Artikel
  • Kommentare (21)
  • Lesenswert (135)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Claudia Aigner

  • Kunstsinnig
  • Den Norbert Hofer allerdings auch nicht. Am Wahlergebnis werden also die andern schuld sein. Ich jedenfalls bestimmt nicht.



Wer wird Bundespräsident? a) Norbert Hofer, b) Alexander Van der Bellen. Hm. Schwierig. Ich nehme . . . den Publikumsjoker. Soll doch die Mehrheit entscheiden. Ist schließlich ihre Aufgabe. Wozu bin ich in einer Demokratie daheim? Das Volk wird schon die richtige Wahl treffen.

Die Amis haben’s gut. Die haben es wenigstens schon nach vier Jahren überstanden (außer sie wählen den Donald Trump ein zweites Mal). Die Österreicher werden mit ihrem Wahlergebnis die nächsten sechs Jahre leben müssen. Wenn nicht sogar den Rest ihrer Zukunft. Weil angeblich ist das überhaupt keine Bundespräsidentschaftswahl, sondern in Wahrheit eine Volksabstimmung über den Öxit. Na ja, der EU wollte ich eh nie beitreten. Okay, aber deswegen gleich aus ihr auszutreten, das scheint mir doch ein bissl radikal. (Jetzt, wo ich endlich nimmer jeden Euro in Schilling umrechne.)

Werbung

Ich soll also jemanden wählen, den ich nicht mag, damit nicht der andere gewinnt, den ich ebenfalls nicht besonders leiden kann, denn sonst knackt man uns auch bald ein paar Gipfel ab. Vom Toblerone-Gebirge. Wie den Briten. (Und die haben der EU die Scheidungspapiere noch nicht einmal überreicht.) Na und? Dann ess ich halt flache Schokolade. Die Milka zum Beispiel. Was? Die gehört demselben Konzern? Vielleicht sollte ich doch . . . Ach, wozu? Seit die das Wählerverzeichnis aktualisiert haben, gibt’s 17.065 Wahlberechtigte mehr. Allein im Inland. He, das ist ziemlich genau die Einwohnerzahl von Schwechat! Die brauchen mich definitiv nicht. Was ist eine einzelne Stimme gegen ganz Schwechat? Oder gegen Hernals? - Hernals? Wieso Hernals? Wegen der Auslandsösterreicher. Die wollen unbedingt bei unserem Multiple-Choice-Test mitkreuzeln. Als ob es was zu gewinnen gäbe. Eine Reise ins Kaunertal. Oder nach Pinkafeld. Äh, seit wann liegt Hernals im Ausland? So viele Migranten sind dort auch wieder nicht. Nein, aber die 56.539 Österreicher, wohnhaft in Anderswo, die sich ins Wählerregister eintragen haben lassen, entsprechen zahlenmäßig auffallend exakt den Bewohnern des 17. Bezirks.

Wen haben die Schwechater eigentlich bei der aufgehobenen Stichwahl gewählt? Den Hofer. (Ui!) Dafür wollten die Hernalser lieber den Van der Bellen. Es könnte am 4. Dezember also wieder verdammt knapp werden. Für 45.000 Österreicher kommt freilich jeder Bundespräsident sowieso längst zu spät. Die sind in der Zwischenzeit gestorben. Und die hätten trotzdem noch immer wählen dürfen. Fast hätten bei uns Zustände geherrscht wie in einem Zombiefilm. Das muss man sich einmal bildlich vorstellen. In Wiener Neustadt und Allentsteig sind alle zu Untoten mutiert, die verwesend ihr Wahllokal suchen oder sich mit einer Wahlkarte zum Briefkasten schleppen, doch vorher in ihre Einzelteile zerfallen. Endgültig getötet werden können sie nur von Beamten, die sie beherzt aus dem Wählerverzeichnis streichen. Zum Glück hat man die Zombies jetzt gegen 16-Jährige ausgetauscht. Nicht, dass Teenie-Filme viel besser wären. Oder ich mir das Wahlverhalten von Jim, Oz, Kevin und Finch aus "American Pie" im Detail ausmalen möchte. Wie sie ihr Kreuzl in den gedeckten Apfelkuchen reinmachen. Pfui!

Liebe Schwechater, liebe Hernalser, liebe Wiener Neustädter und Allentsteiger, bitte fleißig wählen gehen. Viele verlassen sich auf euch.




21 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-11-24 16:41:19



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Und wen wählen Sie? (Sagen Sie’s bitte nicht!)
  2. Das komplizierte Volk
  3. Ich wähle Van der Bellen - nicht
  4. Pop und Tod
  5. Kämpferische Küche
Meistkommentiert
  1. Ich wähle Van der Bellen - nicht
  2. Wir werden uns noch wundern . . .
  3. Bücher ohne Buchstaben
  4. Und wen wählen Sie? (Sagen Sie’s bitte nicht!)
  5. Die Legende vom Kaiserschmarren

Werbung