• vom 25.11.2016, 17:49 Uhr

Glossen

Update: 28.11.2016, 13:23 Uhr

Glossenhauer

Wir werden uns noch wundern . . .




  • Artikel
  • Kommentare (14)
  • Lesenswert (81)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Severin Groebner

  • Glossenhauer
  • Viele fragen sich, was passieren würde, sollte Norbert Hofer tatsächlich Bundespräsident werden. Wir haben einen Blick in die Glaskugel geworfen.

Severin Groebner ist Kabarettist. Sein aktuelles Programm "Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" ist als CD und DVD im Label "EinLächeln"erschienen. www.severin-groebner.de

Severin Groebner ist Kabarettist. Sein aktuelles Programm "Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" ist als CD und DVD im Label "EinLächeln"erschienen. www.severin-groebner.de Severin Groebner ist Kabarettist. Sein aktuelles Programm "Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" ist als CD und DVD im Label "EinLächeln"erschienen. www.severin-groebner.de

Es ist kaum zu glauben, aber sobald Norbert Hofer als Bundespräsident angelobt werden wird, wird es mit Österreich aufwärts gehen.

Denn der Mann ist Realist. Er weiß zwar nicht, dass auch Muslime in Pflegeberufen tätig sind, aber es ist ihm durchaus bewusst, dass nicht jeder Muslim in Österreich ein potenzieller Terrorist ist. Nein, nur 99 Prozent. Deshalb ordnet er auch als Oberbefehlshaber des Bundesheeres an, dass jeder dieser möglichen Attentäter (ob Gemüsehändler, IT-Expertin, Verkäufer oder Putzfrau) von einem Grundwehrdiener 24 Stunden überwacht wird.

Werbung

Das verbliebene unverdächtige Prozent (Waffenhändler, kasachische Investoren, Diktatorensöhne mit Villenbesitz) wird Hofer an seinem Lieblingsschießstand als gelungene Beispiele internationaler Partnerschaft und - Peng! - gelebter - Peng! Peng!! - Integration - Peng! Peng!! Peng!!! - den Medien vorführen. Schließlich teile man ja - Pengpengpengpengpeng!!!! - trotz unterschiedlichen kulturellen Hintergrunds - Ratttatatatata!!!!! - dasselbe Hobby.

Außenpolitisch wird es auch endlich ein Ende haben mit der duckmäuserischen Zurückhaltung. Inspiriert von Donald Trumps "Make America Great Again", wird sich auch der freundlichste Burschenschafter aller Zeiten an die Wiedererrichtung von Österreichs Größe machen. Denn wenn sich sowohl der IS als auch die ungarischen Nationalisten damit brüsten, die Ordnung der Pariser Vororte-Verträge nach dem Ersten Weltkrieg zu zerschlagen, dann kann ein Norbert "Sowahrmirgott" Hofer nicht abseits stehen. Schließlich gilt es, unbehandelte "Wunden" (@HC Strache) der politischen Geografie zu heilen. So plant man nicht nur den Einmarsch in Südtirol, sondern auch in der ehemaligen Untersteiermark, die Wiedereingliederung des Sudetenlandes und die Annexion von Vorderösterreich (Südwestliches Baden-Württemberg). Kurz darauf natürlich auch den Anschluss Deutschlands. Nur diesmal richtig herum. Nämlich, dass sich die Piefkei an Österreich anschließt.

Dummerweise wird das zunächst gute Verhältnis mit der ungarischen Regierung plötzlich zerrüttet sein, da Ungarn nach denselben Maßstäben das Burgendland zurückfordert. Allerdings ohne Hans Niessl.

Um das nach dem Öxit schwächelnde Wirtschaftswachstum anzukurbeln, beauftragt Präsident Noho die Bundesregierung, flächendeckend im ganzen Land Bierzelte aufzustellen. Dann brummt die Wirtschaft. Wenigstens die Gastwirtschaft.

Weiters wird er durch Handauflegen die Arbeitslosigkeit senken und per Dekret schneearme Winter verbieten. Und um das Sicherheitsgefühl im Land zu verbessern, verspricht Hofer allen Menschen, die an ihn glauben, mit geladener Waffe im Traum zu erscheinen.

Das Bild von Hofer, das in allen Klassenzimmern der Nation hängen wird, wird übrigens von seinem Lieblingsmaler Odin Wiesinger gestaltet werden. Darauf sieht man Hofer mit Kornblume vor Alpenpanorama, und rechts oben scheint die von Runen umgebene Sonne, die durch das indische Sonnensymbol dargestellt wird.

Dass dieses in der Zeit des Dritten Reiches missbraucht wurde, kann er als Bundespräsident ja nicht wissen.




14 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-11-25 17:53:06
Letzte ńnderung am 2016-11-28 13:23:11



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Und wen wählen Sie? (Sagen Sie’s bitte nicht!)
  2. Das komplizierte Volk
  3. Ich wähle Van der Bellen - nicht
  4. Pop und Tod
  5. Kämpferische Küche
Meistkommentiert
  1. Ich wähle Van der Bellen - nicht
  2. Wir werden uns noch wundern . . .
  3. Bücher ohne Buchstaben
  4. Und wen wählen Sie? (Sagen Sie’s bitte nicht!)
  5. Die Legende vom Kaiserschmarren

Werbung