• vom 21.07.2017, 15:12 Uhr

Glossen

Update: 01.08.2017, 11:21 Uhr

Glossenhauer

Wiener Sommergespräch




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Severin Groebner

  • Glossenhauer
  • Charly und ich sitzen wie jedes Jahr einen Abend lang auf seiner Terrasse. Wir halten unsere nicht mehr sehr kühlen Getränke in die nicht mehr sehr heiße Abendluft. Charly zieht an seiner Zigarette, und wir betrachten die Wiener Dachlandschaft vor uns.

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de

Charly: Eigentlich schad.

Ich: Was?


Charly: Na, dass es das alles bald nicht mehr gibt. (Er macht eine weit ausholende Bewegung vom Riesenrad bis zum Wienerberg-Tower.)

Ich: Wien?

Charly: Genau. Und alles rundherum. Das wird alles vergehen.

Ich: Wann denn? Morgen?

Charly: Vielleicht auch übermorgen. In einem Jahr oder in sechs. Oder in 300 Jahren. Spätestens, wenn die Erde in die Sonne fällt, machts: Pfffff! Und ciaobaba.

Ich: Ich frag mich, wie du an einem so herrlichen Abend auf die Apokalypse kommst.

Charly: Na, wegen der Helga Rabl-Stadler.

Ich: Wegen der . . . das ist doch die von den . . .

Charly: . . . Salzburger Festspielen, genau. Das ist die Hohepriesterin des Untergangs.

Ich: Warum? Wegen dem "Jedermann"?

Charly: Des haast: Wegen des "Jedermanns". Erstens. Zweitens: Nein. Drittens, weil sie gesagt hat: "Es soll ein kleines kulturelles Erdbeben durch Europa gehen." Und zack - wackelt in Kos die Erde. Das kann doch kein Zufall sein. Genauso wie der Dollfuß.

Ich: Der lebt . . . äh . . . bebt noch?

Charly: Der ist abgehängt worden.

Ich: Der gehört jetzt also auch zum abgehängten Teil der Gesellschaft.

Charly: Sein Porträt. Wird nicht mehr im ÖVP-Parlamentsklub aufgehängt. Was sagt uns das?

Ich: Dass die ÖVP ausmalen will? Alles türkis vielleicht?

Charly: Nein, dass sie stattdessen wahrscheinlich bald ein Porträt vom Sebastian Kurz aufhängen werden.

Ich: Aber im Querformat. Wegen den Ohren.

Charly: Wegen der Ohren.

Ich: Meinetwegen derentwegen. Der will ja aus Lampedusa ein einziges großes Flüchtlingslager machen.

Charly: Ja, da kann man sich schon denken, wie das Bild im Parlamentsklub aussehen wird. Der Kurz vor Baracken und Zelten voller Menschen, und darunter steht: "Der Außenminister schenkt den Flüchtlingen eine Insel."

Ich: Die eigentlich zu Italien gehört.

Charly: Ja mei. Das sind doch Details, bitte.

Ich: Apropos Details: Die UNO sagt, in Afrika könnten bald 20 Millionen Menschen verhungern.

Charly: Das wird der Kurz verhindern.

Ich: Echt?

Charly: Klar, der wird wahrscheinlich eine Pressekonferenz geben. Oder eine Anzeigenkampagne schalten.

Ich: Und das soll helfen?

Charly: Das hilft, dass wir hier nichts davon mitbekommen. So viel Realität ist dem durchschnittlichen Wähler doch nicht zumutbar.

Ich: Verdrängung ist das, was uns über Wasser hält.

Charly: Genau . . . Apropos Wasser: Noch was zu trinken?

Ich: Gern. Noch g’schwind, bevor alles aus ist.

Charly: Und vor dem nächsten Interview von der Rabl-Stadler.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-07-21 15:18:03
Letzte nderung am 2017-08-01 11:21:04



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schanigärten sind dann aber natürlich nicht mehr jugendfrei
  2. Vielleicht ist der Vollholler mit dem Vollkoffer verwandt
  3. "Best Ager" unter sich
  4. Gerechtigkeit für Karl-Heinz!
  5. Alexa, was bringt die Zukunft?
Meistkommentiert
  1. Vielleicht ist der Vollholler mit dem Vollkoffer verwandt
  2. Gerechtigkeit für Karl-Heinz!
  3. Wer nicht für Kurz twittern sollte
  4. Parfüm des Aufstands
  5. Schanigärten sind dann aber natürlich nicht mehr jugendfrei

Werbung




Werbung


Werbung