Walter Gröbchen

Kaufrausch 2.02


Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber meinerseits kann ich ein gewisses Gefühl der Saturiertheit, der Sättigung, des Überdrusses nicht leugnen. Gerade haben wir den Black Friday hinter uns gebracht, einen Feiertag des digitalen Konsumterrors, der in den USA erfunden wurde und - ähnlich Halloween oder Santa Claus - mittlerweile zur... weiter




Robert Sedlaczek

Verständlichkeit und Klarheit statt Gendern17


Die Meldung machte letzte Woche die Runde, ich bin auf der Internetseite der Berliner Tageszeitung "Die Welt" auf sie gestoßen: Der französische Premierminister Édouard Philippe schreitet gegen Auswüchse der genderneutralen Schreibweise ein. Dabei hatte man in Frankreich bis vor kurzem nicht einmal damit ein Problem... weiter

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.



Hermann Schlösser

Halbseidene Avancen10


Seit ein paar Wochen wird mein privater Email-Account mit Junk-Mails beglückt. An manchen Tagen flattern zehn bis zwölf davon herein, und ich brauche sie gar nicht zu öffnen, um herauszufinden, worum es dabei geht. Alles Nötige steht in den Betreffzeilen: "Bereit, die Eine zu treffen", oder "Hey, jemand möchte mit Dir chatten"... weiter




Mario Rausch

Raffaels Antike1


"Dieser hier ist Raffael, von dem die große Mutter der Dinge (die Natur, Anm.) fürchtete übertroffen zu werden, solange er lebte, und mit ihm zu sterben, als er starb." So lautet der Nachruf auf Raffaels Grab. Der als geradezu überirdischer Künstler Gehuldigte zählte mit Leonardo da Vinci und Michelangelo zu den bedeutendsten Vertretern der... weiter




Severin Groebner

Das Gute und das Bürgerliche22


Ein Gasthaus in Graz. Sehr gute gutbürgerliche Küche. Ebensolches Publikum. Am Nebentisch vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen. Ihre Lodenmäntel hängen ordentlich am Kleiderständer. Das Essen ist bereits abserviert, man trinkt Wein. Im Lauf des Gesprächs stellt sich heraus: Es handelt sich um Bruder und Schwester mit den jeweiligen... weiter

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor, Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne" und sein aktuelles Programm heißt "Der Abendgang des Unterlands". Spieltermine und weiter Informationen unter www.severin-groebner.de



Claudia Aigner

Wer es sich nicht leisten kann, zahlt mehr dafür38


Für meinen Lieblingsarbeitslosen war Weihnachten diesmal schon im September. Jedenfalls hat er da ein großzügiges Geschenk gekriegt. Das er sich aber mehr oder weniger eh selber bezahlt hat. Und das Christkind hat zufällig ausgesehen wie seine Apothekerin. Bis zum Ende des Jahres wären seine Medikamente für ihn gratis. (Jippie... weiter




Walter Gröbchen

Mit Rasanz in die Sackgasse7


Höchstgeschwindigkeit: 402 Stundenkilometer. Drehmoment: 10.000 Newtonmeter aus drei Motoren. Beschleunigung: In 1,9 Sekunden auf 100 km/h, eine Viertelmeile liegt nach 8,8 Sekunden hinter Fahrzeug und Fahrer, die 200-km/h-Marke erreicht dieses Geschoss in einer Zeitspanne, in der Konkurrenten gerade einmal die halbe Geschwindigkeit am Tachometer... weiter




zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schanigärten sind dann aber natürlich nicht mehr jugendfrei
  2. "Best Ager" unter sich
  3. Gerechtigkeit für Karl-Heinz!
  4. Alexa, was bringt die Zukunft?
  5. Vielleicht ist der Vollholler mit dem Vollkoffer verwandt
Meistkommentiert
  1. Vielleicht ist der Vollholler mit dem Vollkoffer verwandt
  2. Gerechtigkeit für Karl-Heinz!
  3. Wer nicht für Kurz twittern sollte
  4. Parfüm des Aufstands
  5. Schanigärten sind dann aber natürlich nicht mehr jugendfrei

Werbung




Werbung