Alexander U. Mathé

Alleinerziehende Mutter legt sich mit den Reichsten der Welt an2


"Ich werde für den Rest meines Lebens über meine Schulter blicken müssen." Die Angst ist ein ständiger Begleiter von Phaedra al-Majid. Schuld daran ist die Fußball-WM. Genauer gesagt, die Vergabe ihrer Ausrichtung im Jahr 2022 an das Emirat Katar. Dabei soll es nämlich nicht ganz sauber zugegangen sein... weiter




Christian Mayr

Wer einmal dopt, dem glaubt man nicht


Der Radsport sauber, gereinigt, von allen Dopingsümpfen befreit? Wer das geglaubt hat, der irrte leider gewaltig. Denn kaum ist der Mega-Skandal um Lance Armstrong halbwegs vergessen, kaum erwägen Sponsoren wie Fernsehstationen eine sanfte Rückkehr, sorgt ein nicht unbedeutender Rennstall für Dauer-Dopingschlagzeilen... weiter




Christina Böck

Wahrheit wird unerheblicher


Man kennt das ja. Nachher heißt es immer: Das hätte ich mir nie gedacht! Und bei einem Komiker, der in den 80er Jahren in so ziemlich jedem Wohnzimmer als Inbegriff des lustigen, großzügigen Vaters zu Besuch war, ist es eben noch um ein Eckhaus unvorstellbarer. Vielleicht ist das der Grund, warum sich US-Medien derzeit so an den Vorwürfen an Bill... weiter




Christina Böck

Das Hemd des Anstoßes4


Zugegeben, er war der Hingucker, als letzte Woche die erste Landung auf einem Kometen geglückt ist. Matt Taylor war nicht zu übersehen. Nicht nur wegen seiner üppigen Tattoos, eins davon zeigt Rosetta. Nein, wegen seines bunten Hawaiihemdes, das mit aufreizenden Pin-up-Girls bedruckt war. Er brachte einen Hauch "Big Bang Theory" mit: Das ist jene... weiter




Simon Rosner

Personell und taktisch sitzt der zweite Anzug


Das Ärgerliche am Siegestreffer der Brasilianer war dessen Schütze. Da laufen Spieler von Chelsea, Barcelona, PSG und Atlético herum, doch dann muss ausgerechnet Firmino das Tor des Abends erzielen. Aus Hoffenheim, einem Klub mit dem Charisma einer trockenen Semmel. Dieser Strich von einem Schuss, der Österreichs gar nicht einmal so großes Unglück... weiter




Walter Hämmerle

Willkommen, Normalos3


Reden wir nicht lange darum herum: Menschen, die sich freiwillig in einer politischen Partei engagieren - und ich meine: wirklich engagieren, nicht nur als Karteileiche -, weisen die eine oder andere verhaltensauffällige Besonderheit auf. Solche Menschen sind natürlich sicherlich nicht schlechter, womöglich auch nicht besser, sie sind nur, nun ja... weiter

Alle Beiträge dieser Rubrik unter:



Ina Weber

Fritz lernt nur einen Gott kennen7


Fritz ist nun schulreif. Er kommt in die erste Klasse. Für seine Eltern ist das der erste Berührungspunkt mit einem Thema, von dem sie sich schon lange verabschiedet haben: Religion. Die Eltern sind im Laufe ihres Studiums aus der katholischen Kirche ausgetreten, und somit ist Fritz zeit seines kurzen Lebens o.B. - ohne Bekenntnis... weiter

Ina Weber.



Christoph Irrgeher

Zwist im Hause Gurlitt


Der Fall Gurlitt ist eine Überforderung. Das dürfte schon jenen Beamten klar gewesen sein, die im Jahr 2012 rund 1300 Werke in der Wohnung des Münchner Sammlers beschlagnahmt haben. Ein Teil davon steht unter Raubkunstverdacht, dürfte also Opfern des NS-Staates gehört haben. Die knifflige Frage: Wie können Nachfahren zu ihrem Recht kommen... weiter




Christoph Rella

Zeit für eine Anamnese


Rassismus im Fußball ist eine Krankheit, stand an dieser Stelle in der Vorwoche zu lesen. Wäre nun die Ächtung von Menschen fremdländischer Herkunft das einzige Problem, mit dem der Sport zu kämpfen hat, könnten wir uns glücklich schätzen. Ist es aber nicht. Dafür genügt ein Blick auf die Negativschlagzeilen der vergangenen Tage... weiter

Christoph Rella



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Alleinerziehende Mutter legt sich mit den Reichsten der Welt an
  2. Fritz lernt nur einen Gott kennen
  3. Wer einmal dopt, dem glaubt man nicht
  4. Das Hemd des Anstoßes
  5. Personell und taktisch sitzt der zweite Anzug
Meistkommentiert
  1. Fritz lernt nur einen Gott kennen
  2. Im Stich gelassen in Sotschi
  3. Was man nicht alles für den Olympia-Traum tut
  4. Politiker, die nicht genug Macht haben, sind längst Freiwild

Werbung




Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 20.11.2014: Damon Davis plakatiert seine Hand-Fotografien in St. Louis, USA. Sein Projekt ist an einem Markt zu sehen, an dem Michael Brown Zigarillos gestohlen haben soll, woraufhin er von einem Polizeioffizier erschossen wurde.

Am neu gestalteten Platzl laden derzeit weihnachtlich gestaltete Holzhütten zum Verweilen. Im Marxpalast wurden die Gewinner des sechsten "Content Award Vienna" ausgezeichnet.

Werbung