Walter Hämmerle

Kein Obama für Brüssel3


Der pragmatische Umgang mit erlittenen Enttäuschungen zählt zu den wichtigeren psychohygienischen Basiselementen unseres mentalen Repertoires. Als nach den EU-Wahlen im Mai feststand, dass Jean-Claude Juncker neuer Präsident der EU-Kommission werden wird, schlug dem 59-jährigen Luxemburger Skepsis und Ablehnung entgegen... weiter

Walter Hämmerle.



Reinhard Göweil

Es würde sich lohnen2


Die Gewerkschaft hat mit ihrem überwältigenden Erfolg der "Lohnsteuer runter"-Kampagne auch Luft aus den Kollektivvertragsrunden genommen. Der Metaller-Abschluss in Höhe von 2,1 Prozent ist angesichts der Debatte, die Reallöhne zu erhöhen, eher gering. Genau eine solche Steigerung sollte aber der Fall sein... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Walter Hämmerle

Die Logik von Heuschrecken7


Die lässige Nachlässigkeit, mit der die Politik sich selbst Grenzen des Zulässigen auferlegt, ist fast schon aufreizend provokant. Dabei erinnern die maßgeblichen Parteien an Pubertierende, die den Bitten ihrer Erziehungsberechtigter immer nur ein klein wenig nachkommen; und die, sobald man kurz wegschaut, sofort wieder einen Schritt zurück machen... weiter

Walter Hämmerle.



Reinhard Göweil

Hypo und kein Ende2


Der damalige Chef der Bayerischen Landesbank, Werner Schmidt, gibt also zu, beim Kauf der Hypo Kärnten den damaligen Landeshauptmann von Kärnten, Jörg Haider, bestochen zu haben. Da dem Geständnis ein Deal mit der Münchner Staatsanwaltschaft zugrunde liegt, können die politischen Devotionalienhändler Haiders weiter an ihren Verschwörungstheorien... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Bürokratie à la EU11


Der britische Regierungschef David Cameron war beim EU-Gipfel wieder einmal ganz unüberhörbar sauer. Diesmal aus verständlichem Grund. Die Neuberechnung der Wirtschaftsleistung der EU führte zu einer Neugewichtung der 28 Kräfte. Die Briten müssten demnach 2,1 Milliarden Euro nachzahlen, teilte die EU-Kommission eher lapidar mit... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Walter Hämmerle

Der Terror wirkt9


Wie aus Träumen Alpträume werden können, das zu zeigen zählt schon lange zur Kernkompetenz Hollywoods. Steven Spielberg, der meisterhaft mit Ängsten und Sehnsüchten hantiert, hat 2002 in "Minority Report" die Vision einer Gesellschaft in Szene gesetzt, in der Mörder dank hellseherischen Fähigkeiten verhaftet werden, noch bevor sie Morde begehen... weiter

Walter Hämmerle.



Reinhard Göweil

Viel Arbeit für Timmermans4


Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will nach eigenen Worten mit 59 Jahren keine "Diktatoren-Karriere" mehr starten. Nun ja, er hat schon bessere Schmähs gemacht, doch vielleicht war es auch gar keiner. Juncker zeigte mit diesem Satz selbst auf seinen Stellvertreter, Frans Timmermans... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Islamisches Kalifat in Europa und Amerika
  2. Keine Lex Islam - Norwegen hat es vorgemacht
  3. Kein Obama für Brüssel
  4. Kuriose Mails an Mag. Gerald
  5. Gotteskrieger
Meistkommentiert
  1. Bolivarische Diktatur oder Playboy-Hochburg?
  2. Parteibücher raus aus den Schulen, Erneuerung rein
  3. Hypo und kein Ende
  4. Das Comeback einer Farbe
  5. Die Entwicklungshilfe braucht eine Trendwende

Werbung




Im Josephinum zu bewundern: Die grau-braunen Windungen eines Darms quellen aus einem Frauenleib hervor, bereit für die wissbegierigen Blicke ganzer Heerscharen von Studenten.

Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen. Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden.

31.10.2014: Fast ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan auf den Philippinen gedenken Angehörige und Überlebende den 8.000 Opfern. Die Regierung hat ein Milliardenprogramm für den Wiederaufbau genehmigt. Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien.

Werbung