Walter Hämmerle

Erst Witz, jetzt Dämon3


Alle Politik beginnt mit der Betrachtung der Wirklichkeit. Der Satz sollte nicht nur für Politiker, sondern mindestens so sehr auch für die Wähler gelten. Letztere geraten schließlich genauso leicht in Versuchung, sich eine Welt herbeizuträumen - und immer öfter auch gerne als albtraumhafte Dystopie... weiter

Walter Hämmerle



Reinhard Göweil

Politisches Ge-Ceta20


Rund um das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta ist in Europa und in der österreichischen Koalition ein relativ sinnloser Streit ausgebrochen. Ceta-Skeptikern wird generell vorgeworfen, dem Kleinhäuslertum zu frönen und damit Wachstumschancen zu verspielen. Den Ceta-Befürwortern wird vorgeworfen... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Walter Hämmerle

Von Erlösern und Politikern4


Es ist einigermaßen herausfordernd, sich nicht von der grassierenden Depression in Sachen Politik nach unten ziehen zu lassen. Das gilt für einfache Bürger wie für professionelle Teilnehmer, wobei Letztere sicher stärker gefährdet sind. Von Österreich über Europa bis hin zur großen Welt dominieren Horrorszenarien... weiter

Walter Hämmerle



Reinhard Göweil

Ein frommer Wunsch15


Die OECD, welche die 35 größten Industrienationen der Welt überblickt, hat also die Wachstumsprognose zurückgenommen. Besonders deutlich macht sich in Großbritannien der Brexit bemerkbar, dort wurden die ökonomischen Aussichten auf 1 Prozent Wachstum glatt halbiert. Interessant ist allerdings ein Vorschlag der OECD-Chefökonomin... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Thomas Seifert

Die ganze Welt ist Innenpolitik6


Es ist die Zeit der Beschwörungen von einer Welt für uns alle, die Zeit des Phrasendreschens vom globalen Dorf, von der Weltgemeinschaft, von Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Frieden, die Zeit von Sonntagsreden - und das unter der Woche. Denn in New York, dem Hauptsitz der UNO, treffen sich die Staats- und Regierungschefs zur jährlichen... weiter

Thomas Seifert



Reinhard Göweil

Lügenpresse!57


Asylwerber erhalten monatlich Sozialhilfe, die einem Direktorengehalt entspricht. Die Regierungskoalition ist völlig am Ende, Neuwahlen stehen unmittelbar bevor. Ein hochreputierliches Wochenmagazin titelt: Demokratie am Ende. Das sind ein paar Beispiele journalistischer Arbeit aus den vergangenen zwei Tagen. Eine schwierige Sache... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Nicht-Einmischung34


Es herrsche "Krieg" in der Koalition, weil die SPÖ den ORF-Vorschlägen der ÖVP nicht folgte. Demnach sollten ein "schwarzer" Generalsekretär und ein "schwarzer" Finanzdirektor die Scharte auswetzen, die durch die Niederlage Richard Grasls bei der Generaldirektoren-Wahl geritzt worden war. Die "Presse" erwartet deswegen sogar Neuwahlen... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Dieser Witz hat einen Bart
  2. Scham und Schamlosigkeit in der Politik
  3. Erst Witz, jetzt Dämon
  4. Wie unmoralisch ist Sparsamkeit?
  5. Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt
Meistkommentiert
  1. Lügenpresse!
  2. Was geht uns unser Unsinn von gestern an?
  3. Wie unmoralisch ist Sparsamkeit?
  4. Politisches Ge-Ceta
  5. Vielleicht war es einfach nur Pech

Werbung