Walter Hämmerle

Das dritte Österreich59


Wie einfach sich der politische Gefühlshaushalt eines Landes in Wallung bringen lässt, haben die Wahlen fast nebenbei demonstriert. Kein Wunder, immerhin gibt es etliche Profiteure: die Parteien vor allem, aber eben auch die Medien jeder Sorte. Den lautesten Stimmen auf jeder Seite verhilft der Kampf um die politische Lufthoheit zu einem Platz im... weiter

Walter Hämmerle



Walter Hämmerle

Balanceakt am Ballhausplatz18


Am Vorabend des 100. Jahrestags der Gründung der Republik inszeniert sich das politisch interessierte Österreich als tief gespaltenes Land. Die Bundespräsidentenwahl und die Nationalratswahl legen davon beredtes Zeugnis ab. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als hätten die Wähler das Pendel in gegensätzliche Richtungen schwingen lassen... weiter

Walter Hämmerle



Reinhard Göweil

Schluss mit der Inszenierung106


Die Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung haben noch nicht einmal begonnen, aber die politische Diskussion geht schon wieder in die falsche Richtung. Schon der Wahlkampf war inhaltsarm, das haben die Tage danach nicht geändert. Die FPÖ will das Innenministerium, in Sachfragen gibt man sich bedeckt... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Der grüne Pilz65


Es ist eine Ironie der Geschichte, dass die Grünen in einer Zeit aus dem Nationalrat fliegen, in der sich der Klimawandel auswirkt wie nie zuvor. Andererseits zeigt sich dadurch, dass es wohl nicht an ihren Themen gelegen hat, sondern ein selbstverschuldetes Elend ist. Dafür spricht einiges. Der Abgang von Eva Glawischnig als Bundessprecherin ist... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Tacheles reden, das wär’ gut33


Wirklich ärgerlich in der Politik sind gestanzte Sätze. Erstens nervt die ständige Wiederholung, zweitens die unschwer zu erkennende Taktik, damit Klartext zu vermeiden. Sebastian Kurz sagt derzeit gerne: ". . . wenn mich der Bundespräsident mit der Regierungsbildung beauftragt." Wen sonst? Der Abstand zur zweitplatzierten SPÖ beträgt derzeit 4... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Der Umbruch67


Die SPÖ ist als Kanzlerpartei abgewählt worden, das ist – abseits des grünen Debakels – das eigentliche Ergebnis dieser Nationalratswahl. Sebastian Kurz versprach – nicht nur farblich – Veränderung. Viele Bürger glaubten ihm das und hievten die ÖVP klar auf den ersten Platz... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Es wird gewählt. Endlich!12


Die Erleichterung, dass dieser Wahlkampf vorbei ist, ist den Kandidaten anzusehen - aber auch den Bürgern des Landes. Selten zuvor spielten die Schmutzkübel in solchen Kampagnen eine so große Rolle. Die Überdosis an Diskussionen in TV und Streaming-Diensten hat die Stimmung, "gut, dass es vorbei ist", noch befeuert... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Das dritte Österreich
  2. Wir sind wieder wir
  3. Die grüne DNA
  4. Michael Häupls letzte große Tat
  5. Schluss mit der Inszenierung
Meistkommentiert
  1. Der Umbruch
  2. Das dritte Österreich
  3. Der grüne Pilz
  4. Stimmen, Clicks und Likes
  5. Schluss mit der Inszenierung

Werbung




Werbung