Reinhard Göweil

Zu viel auf einmal?2


Es war ein nachdenklicher Auftritt, den der neue Finanzminister Hans Jörg Schelling im Nationalrat hinlegte. Er sprach viel von "großen Anstrengungen" und auch, dass es so gut wie keinen Spielraum für eine Steuersenkung gibt. Eine Steuerreform aber sehr wohl. Zuvor hat er wohl an seinem ersten Arbeitstag die neuen Wirtschafts-Einschätzungen gelesen... weiter

Reinhard Göweil



Reinhard Göweil

Sanktionsopfer Schelling13


Der neue Finanzminister muss mit den bergab zeigenden Wirtschaftsdaten zurande kommen, so der einhellige Tenor. Wie das gehen soll, ist indes vollkommen unklar, denn der offenkundige Krieg in der Ostukraine birgt ungeheure Risiken, vor allem bei den Banken. Der Börsewert der Raiffeisen International... weiter

Reinhard Göweil



Reinhard Göweil

Die Kosten der Freiheit32


Eines darf bei Betrachtung der aktuellen Ukraine-Krise nie vergessen werden: Russland hat die Krim als Aggressor annektiert, und Russlands Getreue in der Ukraine haben eine Zivilmaschine mit 298 Menschen an Bord vom Himmel geschossen. Wenn Russlands Präsident Wladimir Putin die Separatisten also eine "Bürgerwehr" nennt, ist das Unsinn... weiter

Reinhard Göweil



Walter Hämmerle

Pech für die Ukraine10


Gedankenlesen müsste man können: Am Dienstag schüttelte in Minsk Putin mit unverbindlichem Lächeln die Hand seines versteinert blickenden ukrainischen Kontrahenten Poroschenko. Am Donnerstag überschlugen sich die Berichte über eine russische Invasion der Ostukraine. Moskau dementiert, doch der Eindruck liegt auf der Hand: Putin spielt Katz und Maus... weiter

Walter Hämmerle.



Reinhard Göweil

Dunkle Wolken8


Der neue Finanzminister ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden. In Banken- und Ökonomenkreisen wird mittlerweile eine neuerliche Rezession im Euroraum für möglich gehalten, gepaart mit einer inexistenten Inflation. Die heurigen Wachstumsprognosen wurden für Deutschland deutlich nach unten korrigiert, das wird auch Österreich treffen... weiter

Reinhard Göweil



Reinhard Göweil

ÖVP traf eine gute Wahl7


Das Timing des Rücktritts von Michael Spindelegger ist politisch erstaunlich, aber menschlich verständlich. Am Tag, nachdem der ebenfalls umstrittene Werner Faymann seine Regierungsumbildung in der SPÖ einstimmig durchbrachte, wirft der ÖVP-Obmann und Vizekanzler zur Überraschung seiner eigenen Mannschaft das Handtuch... weiter

Reinhard Göweil



Reinhard Göweil

Der Rücktritt5


Das Timing des Rücktritts von Michael Spindelegger ist politisch erstaunlich, aber menschlich verständlich. Am Tag nach dem der ebenfalls umstrittene Werner Faymann seine Regierungsumbildung in der SPÖ einstimmig durchbrachte, wirft der ÖVP-Obmann und Vizekanzler das Handtuch. Menschlich ist es verständlich... weiter

Reinhard Göweil



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. IS-Terroristen sind schlimmste Feinde des Islam
  2. Zu viel auf einmal?
  3. Sanktionsopfer Schelling
  4. Die Kosten der Freiheit
  5. Wie Frauen ihr Dekolleté zum Hingucker machen
Meistkommentiert
  1. Die Kosten der Freiheit
  2. Sanktionsopfer Schelling
  3. Grauen als Propaganda
  4. Pech für die Ukraine
  5. Dunkle Wolken

Werbung




Marlies Schild beendet ihre aktive Laufbahn.

Bundespräsident Heinz Fischer (links) mit Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder. 02.09.2014: Zum bevorstehenden Taoyuan Kunstfestival in Taiwan beeindruckt der niederländische Künstler Florentijn Hofman mit einem 25 Meter großen, weißen Hasen.

Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a> Alejandro Gonzalez Inarritu.