Kann Milliarden per Federstrich transferieren: Carlos Slim - © Imperio Reséndiz (Presidencia de la República)

Carlos Slim

Meister des Schlussverkaufs1

Einer der reichsten Männer der Welt macht sich eigentlich nicht viel aus Geld: Trotz eines Milliarden-Vermögens steuert Carlos Slim sein Auto gerne selbst durch den halsbrecherischen Verkehr seiner Heimatstadt Mexiko-Stadt, wohnt in einem bescheidenen 6-Zimmer-Haus in der Nähe seines Büros und hat nicht einmal einen Computer auf seinem Schreibtisch... weiter




Porträt

Arseni Jazenjuk, der Mann aus Czernowitz

(leg) Zumindest eine Grundbedingung der Protestbewegung auf dem Maidan erfüllt Arseni Jazenjuk: Der neue ukrainische Premier ist mit seinen 39 Jahren noch jung - jedenfalls jünger als die alte ukrainische Politikergarde, die noch in der Sowjetzeit sozialisiert wurde. Eine zweite Bedingung verkörpert der Professorensohn aus dem altösterreichischen... weiter




Doku Umarow

Doku Umarow

Für die einen ist er der russische Osama bin Laden, er selbst nennt sich Emir von Kaukasien: Doku Umarow hat geschworen, mit allen Mitteln die Olympischen Spiele in Sotschi zu verhindern. "Sie planen Olympische Spiele auf den Gebeinen unserer Vorfahren. Wir als heilige Krieger sind verpflichtet, das nicht zuzulassen, und zwar mit allen Mitteln... weiter




Pfadfinder als Hoffnungsträger: Matteo Renzi. - © <a href="http://www.matteorenzi.it/" target="_blank">http://www.matteorenzi.it/</a>

Italien

Matteo Renzi

Selbstbewusst, redegewandt und vor allem jung: Der 38-jährige Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi, ist der Hoffnungsträger der italienischen Linken. Mit überwältigender Mehrheit konnte sich Renzi am Sonntag bei den Urwahlen für die Führung der Demokratischen Partei (PD) von Premier Enrico Letta behaupten... weiter




E. Lessing. - © apa/roland schlager

Fotografie

Erich Lessing

Am Dienstag, wird dem Fotografen Erich Lessing das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen. In das nationale Gedächtnis ging er mit seinen Bildern der Präsentation des österreichischen Staatsvertrages 1955 ein. Er war erst seit 1947 wieder in Österreich, denn 1939 musste er als Jude nach Palästina auswandern... weiter




Jeff Bezos: Der feind der Buchhandlungen kauft eine renommierte Zeitung. - © James Duncan Davidson - CC

Amazon

Jeff Bezos

  • Das Unternehmen spart bei den Mitarbeitern.

Auf den ersten Blick entbehrt die Nachricht nicht einer gewissen Ironie: Als Gründer und Chef von Amazon hat Jeffrey Preston Bezos wie kaum ein anderer die Verdrängung gedruckter Bücher durch E-Books beschleunigt. Jetzt kauft er die Washington Post . Aber vielleicht passt die Geschäfts-Philosophie des 49-Jährigen zum derzeitigen Zustand der... weiter




Dietmar Aluta-Oltyan. - © apa

Alpine

Dietmar Aluta-Oltyan17

Dietmar Aluta-Oltyan war über Jahrzehnte, um es branchenspezifisch zu beschreiben, die tragende Säule des Alpine Konzerns. Als 24-Jähriger trat der 1944 in Bad Hall geborene Aluta-Oltyan in das Unternehmen der Brüder Pappas ein, sechs Jahre später wurde er zum Geschäftsführer bestellt. "Ich habe mein Leben der Alpine gewidmet"... weiter




Hassan Rohani

Hassan Rohani3

Nach dem umstrittenen "no fear"-Hardliner Mahmoud Ahmadinejad, der den Westen mit seinen Hasstiraden gegen Israel, seiner Holocaustleugnung und seiner unnachgiebigen Art im Atomstreit auf Trab gehalten hat, kommt mit dem 64-jährigen Kleriker Hassan Rohani ab August frischer Wind in die iranische Präsidentschaftskanzlei Der Gewinner der elften... weiter




Frommer Moslem, der in Armut aufwuchs: Erdogan. - © reu

Türkei

Der Reformer Recep Tayyip Erdogan1

(klh) Recep Tayyip Erdogan scheint derzeit darum bemüht, das Bild, das seine Gegner von ihm haben, zu verstärken: Indem der türkische Premier die Protestwelle in seinem Land als das Werk von Extremisten bezeichnete, bewies der 59-Jährige laut seinen Kritikern erneut, dass er zu keinem Dialog bereit ist und ohne Rücksicht auf Verluste seine Agenda... weiter




Ignazio Marino geht als Favorit in die Stichwahl. - © ap/R. Menaldo

Rom

Ignazio Marino1

(rm) Am 7. April hatte er die Vorwahlen der Demokratischen Partei (PD) für die Bürgermeisterkandidatur in der italienischen Hauptstadt mit einem 20-Prozent-Abstand zum Zweitgereihten klar gewonnen. Jetzt tritt der Spitzenmediziner Ignazio Marino in der Stichwahl am 9. und 10. Juni gegen Amtsinhaber Gianni Alemanno an... weiter




zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Durchbruch mit dem Gemüseschneider
  2. Dietmar Aluta-Oltyan
  3. Ilse-Maria Vrabl-Sanda, Österreichs neue Korruptionsjägerin
  4. Rudolf Haberleitner
  5. Andy Marek
Meistkommentiert
  1. Jorgovanka Tabakovic
  2. Gambias Staatschef Jammeh
  3. Gerhard Ludwig Müller
  4. Elmar Märk
  5. Rudolf Haberleitner

Werbung




Nach heftigen Regenfällen ist es in Salzburg und Niederösterreich zu Überflutungen gekommen. Im Bild ein Fußballfeld in Stuhlfelden, Salzburg.

1700 Polizisten belagerten diesen Eingang: Am Ende des Tages wurden 19 Hausbesetzer abgeführt. Der Hausbesitzer wollte jene Punks vertrieben haben, die er einst selbst geholt hatte, um die Altmieter in dem Haus in Wien-Leopoldstadt loszuwerden. Das Polizeiaufgebot am Einsatzort war mit weit mehr als 1.000 Beamten enorm. Da die Besetzer den Hauseingang massiv verbarrikadiert hatten, gab es für die Exekutive vorerst kaum ein Weiterkommen.

31. 7. 2014: Die Ringerinnen Kathryn Marsh (Schottland) und Babita Kumar (Indien) bei den Commonwealth Games in Glasgow: Ein Tanz mit Muskeln, Kniffen und Schwerkraft. Ko Murobushi unterrichtet beim Impulstanz die japanische Tanzform Butoh.

Werbung