• 18. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 08.11.2016, 18:22 Uhr

Fotostrecken

Update: 09.11.2016, 02:55 Uhr

US Wahl

New York am Wahltag


Hier geht es lang: Ein Wahlschild in Washington Heights in Upper Manhattan.  - © Figl  "Beide Kandidaten haben positive Seiten. Trump ist ein guter Geschäftsmann": Obwohl Juan Reynoso nicht verraten will, wen er gewählt hat, gibt er einen Hinweis auf seinen Favoriten. - © Figl  "Ich war nie ein Bernie-Girl" sagt Hillary-Unterstützerin Willa Beckman. Sie kann kaum glauben, dass jemand in ihrer Nachbarschaft Washington Heights Donald Trump gewählt hat. - © Figl  "Wir leben in Armut und wollen Veränderung", sagt diese Frau in Washington Heights.   Die Schüler freut es, wenn an einem Dienstag gewählt wird: Da ihre Volksschule in Williamsburg, Brooklyn, heute Wahllokal ist, haben die Schüler der Arbor School heute frei.   - © Figl  Dennoch sind heute einige Kinder in der Schule, hier im Bild mit Elternvertretern, die den Wahltag nutzen, um Spendengelder für die Schule einzutreiben. - © Figl  H for Hillary: Der Elternverein hat Kekse mit politischem Spin gebacken.  - © Figl  Ein mehrsprachiges Hinweisschild: In diesem Wahllokal in Williamsburg, Brooklyn, stehen auch Chinesisch-Übersetzer bereit.  - © Figl  "Trump denkt nicht nach, bevor er spricht", sagt Emanuel Santana. Er lebt in Queens, stammt aus Venezuela, und hat seine Stimme Hillary Clinton gegeben.  - © Figl  Fünfsprachig in Queens: An keinem anderen Ort der Welt werden so viele Sprachen gesprochen wie in diesem multikulturellen Bezirk New Yorks.  - © Figl  Ein Graffiti in der Bronx.  - © Figl  Bitte etwas Geduld: Nicht nur in den U-Bahnen braucht man die heute. Alle sind gespannt, wie diese Wahl zu Ende gehen wird.  - © Figl  "Zuerst war ich für Trump, ich mag seinen Style", sagt Andrew Pitts. Er lebt in der Bronx, nachdem die sexistischen Aussagen Trumps enthüllt wurden, hat er umgeschwenkt. Er hat seine Stimme dann doch Hillary Clinton gegeben. - © Figl  "Wir leben in Armut und wollen Veränderung": Diese Frau mit Wurzeln in Puerto Rico lebt in Washington Heights. "Trump wurde von den Medien wie ein Monster dargestellt und hat viel Gutes in der Stadt getan", sagt ihre 30-jährige arbeitslose Tochter, die noch zuhause wohnt. Wen sie gewählt haben, wollen sie nicht verraten.  <br /> - © Figl  Linda Snelham ist freiwillige Wahlhelferin in Tribeca, Manhattan. Sie würde such sehr freuen, eine Frau im Präsidentschaftsamt zu sehen. - © Figl  Eine Schule als Wahllokal in Tribeca. - © Figl  Graffiti in der Bronx. - © Figl   - © Figl 



  • Sehenswert (0)




Von Bettina Figl aus New York

  • Eine Reportage aus den Bezirken der Millionenmetropole am Tag der Wahl.





Weitere Fotostrecken




Werbung




Werbung


Werbung