• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 20.09.2017, 21:28 Uhr

Fotostrecken

Update: 20.09.2017, 21:48 Uhr

Mexiko City

In Mexiko hat das Aufräumen begonnen


Buben tragen Hilfsgüter in Mexiko-Stadt.  - © World Vision  Die Schule Enrique Rebsamen in Mexiko-Stadt wurde beim Beben zerstört, 25 Kinder starben. Unter den Trümmern liegen noch 4 Kinder, die leben. Dutzende Helfer versuchen, sie zu befreien. - © World Vision  Zerstörungen in den Straßen von Mexiko-Stadt. - © World Vision  World Vision Mexiko schult Freiwillige für den Nothilfeeinsatz. Sie lernen, wie sie Hilfe leisten können, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.  - © World Vision  Verteilt werden Nahrungsmittel und Medikamente. Vergangene Nacht haben Freiwillige bis 4 Uhr morgens gearbeitet. - © World Vision  Werkzeug, um nach Vermissten unter den Trümmern zu suchen. - © World Vision  Bei dem Beben wurde die Schule Enrique Rebsamen zerstört. 25 Kinder sind dabei gestorben.  - © World Vision 



  • Sehenswert (0)




Von WZ Online


Mexiko City. Nach dem verheerenden Erdbeben in Mexiko haben die Aufräumarbeiten im Land begonnen. Einige Bilder aus Mexiko City.





Schlagwörter

Mexiko City

Weitere Fotostrecken




Werbung




Werbung


Werbung