• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 24.09.2017, 16:00 Uhr

Fotostrecken

Update: 24.09.2017, 20:18 Uhr

Merkel auf Rekordkurs


<div> Angela Merkel holt als CDU/CSU-Kanzlerkandidatin zum vierten Mal den ersten Platz nach zwölf Jahren Regierungsverantwortung. Merkel will auch nach der historischen Wahlniederlage ihrer Union weitermachen. "Ich freue mich, dass wir die strategischen Ziele des Wahlkampfs erreicht haben", sagte Merkel am Sonntagabend in Berlin. </div> - © APAweb / AFP / Tobias Schwarz  <div> "Heute ist ein schwerer und bitterer Tag für die deutsche Sozialdemokratie", sagt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bei seinem Auftritt nach dem Ende der Bundestagswahl 2017. SPD-Vize Manuela Schwesig kündigte zuvor bereits den Gang der SPD in die Opposition an.</div><div><br /></div> - © APAweb / REUTERS  <p>Angela Merkel konnte 2013 als Kanzlerin in ihre dritte Legislaturperiode gehen.</p>
 - © APAweb / AFP  <p> Merkels Konkurrent von der SPD, Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (links), und Partei-Chef Sigmar Gabriel unterlagen 2013 der CDU/CSU. Die FDP war zum ersten Mal seit der Gründung der Bundesrepublik nicht mehr im Parlament vertreten, die CDU/CSU ging eine große Koalition mit der SPD ein.</p>
 - © APAweb / AFP / John MacDougall  <p>Kanzlerin Angela Merkel winkt siegessicher gemeinsam mit CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla ihren Anhängern in Berlin am Abend der Bundestagswahl 2009 zu. Gemeinsam mit der FDP unter Guido Westerwelle konnte sie bei ihrer Wiederwahl ihre angestrebte Mitte-rechts-Koalition bilden.</p>
 - © APAweb / AFP  <span style="color: rgb(34, 34, 34); font-family: sans-serif; font-size: 14px;">In der ersten und zweiten Kanzlerschaft Merkels war er Außenminister. </span><span style="color: rgb(34, 34, 34); font-family: sans-serif; font-size: 14px;">Neben seiner Tätigkeit als Bundesminister des Auswärtigen von 2007 bis 2009 auch Vizekanzler</span><span style="color: rgb(34, 34, 34); font-family: sans-serif; font-size: 14px;">. Nach der Niederlage als Kanzlerkandidat der SPD 2009</span><span style="color: rgb(34, 34, 34); font-family: sans-serif; font-size: 14px;"> war Frank Walter Steinmeier von 2009 bis 2013 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.</span> - © APAweb / dpa / Marius Becker  Bei der Bundestagswahl 2005 tritt erstmals ANgela Merkel als Kanzlerkandidatin der CDU/CSU gegen den wiederholten Kanzler der SPD Gerhard Schröder an. Sie bildet mit den Sozialdemokraten ihre erste große Koalition. - © APAweb / AFP  <p>Angela Merkel triumphiert<br />neben dem damaligen CSU-Chef Edmund Stoiber über die ersten Ergebnisse der<br />Wählerbefragungen am Abend des 18. September 2005.</p>
 - © APAweb / AFP / Jean-Christophe Verhaegen  Bis zuletzt  gibt sich SPD-Kanzlerkandidat Gerhard Schröder siegessicher und attackiert seine Herausforderin und damalige Oppositionsführerin Angela Merkel: "Es gibt einen eindeutigen Verlierer: Und das ist nun wirklich Frau Merkel." - © APAweb / AFP / John MacDougall  <p>Der Bundesaußenminister und Spitzenkandidat von Bündnis 90/ Die Grünen, Joschka Fischer, schaffte es 2005 wie sein alter Regierungskollege Gerhard Schröder nicht wieder in die Regierung. </p>
<p> </p>
 - © APAweb / dpa / Maurizio Gambarini 



  • Sehenswert (2)




Von WZ Online

Werbung



Weitere Fotostrecken




Werbung




Werbung


Werbung