• 20. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 16.02.2018, 09:20 Uhr

Fotostrecken

Update: 19.02.2018, 13:41 Uhr

Winterspiele

Blech, Pech und Pannen


<span style="font-weight: bold;">Tag 10</span>: Der französische Skirennläufer <span style="font-weight: bold;">Mathieu Faivre</span> ist von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang nach Hause geschickt worden, wie Frankreichs Team am Montag mitteilte. Der 26-Jährige hatte nach seinem siebenten Platz im Riesentorlauf im Interview gesagt, dass ihm die gewonnen Medaillen seiner Teamkollegen egal seien und ihm nur sein persönlicher Erfolg wichtig sei. - © APAweb/REUTERS, Stefano Rellandini  Tag 10: Der Dopingfall des russischen Curlers <span style="font-weight: bold;">Alexander Kruschelnizki</span> bei den Winterspielen in Pyeongchang gefährdet die Rückkehr Russlands in die olympische Familie. "Sollte der Fall bestätigt werden, wird die Bewertungskommission dies berücksichtigen", erklärte Mark Adams, Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), am Montag. Wenige Stunden später erfolgte die Bestätigung durch den CAS. - © APAweb/REUTERS, Cathal McNaughton  Der Pole Artur Nogal kam beim 500m-Rennen im Eisschnellauf zu Sturz. - © APAweb/AP, John Locher  <span style="font-weight: bold;">Tag 9: </span>Der Salzburger Biathlet <span style="font-weight: bold;">Julian Eberhard</span> muss sich im <span style="font-weight: bold;">15-km-Massenstart-Bewerb</span> mit dem sechsten Platz begnügen. Ein Fehler beim letzten Schuss kostet ihm eine Medaille.<span style="font-weight: bold;"></span> - © APAweb / Helmut Fohringer  <span style="font-weight: bold;">Tag 9: </span>0,17 Sekunden fehlen am Ende auf Bronze. Die Eisschnellläuferin<span style="font-weight: bold;"> Vanessa Herzog</span> aus Tirol sprintet über <span style="font-weight: bold;">500 Meter</span> auf den undankbaren vierten Rang. - © APAweb / expa, Johann Groder  <span style="font-weight: bold;">Tag 9:</span> Pechvogel <span style="font-weight: bold;">Manuel Feller.</span> Der 25-Jährige wird auf dem Weg zu einer Spitzenzeit im <span style="font-weight: bold;">Riesentorlauf</span> vom letzten Tor gestoppt und rutscht auf dem Rücken in den Zielraum. - © APAweb / Hans Klaus Techt  <span style="font-weight: bold;">Tag 8:</span> Alles war angerichtet für <span style="font-weight: bold;">Janine Flock</span>. Nach drei von vier <span style="font-weight: bold;">Skeleton</span>-Läufen lag die Österreicherin in Führung. Am Ende geht sie mit dem vierten Platz leer aus. "Ich habe einfach einen Scheißfehler gehabt", resümiert sie enttäuscht. - © APAweb / AP Photo, Michael Sohn  <div><span style="font-weight: bold;">Tag 7</span>: <span style="font-weight: bold;">Hannes Reichelt </span>ist nach dem Super-G der Herren ratlos. "Ich habe keine Ahnung, ich rätsel selbst, null Plan. Es ist einfach schwierig für mich, hier schnell zu sein." Die Ausbeute sei definitiv ernüchternd. </div><div> </div><div>Jetzt heißt es, weiter konzentrieren auf die nächsten Rennen. Und vielleicht auf solchen Verhältnissen schneller zu werden." Im Super-G blieb der 37-Jährige mit der Hand an einem Tor hängen. "Es zieht schon ein bisschen, aber das Herzerl schmerzt im Moment mehr als die Schulter.<br /></div> - © APAweb/Hans Klaus Techt  <span style="font-weight: bold;">Tag 7</span>: Bei <span style="font-weight: bold;">Bernadette Schild </span>war die Enttäuschung nach dem <span style="font-weight: bold;">Slalom </span>sehr groß. - © APAweb/Reuters, Jorge Silva  <div><span style="font-weight: bold;">Tag 7</span>: Enttäuschung bei Österreichs einzigem <span style="font-weight: bold;">Skeleton</span>-Vertreter bei Olympia, <span style="font-weight: bold;">Matthias Guggenberger</span>. Er hat bei seinen dritten Olympischen Spielen im Skeleton sein bisher schlechtestes Ergebnis eingefahren. Der 33-jährige Tiroler, der nach zwei Läufen zur Halbzeit an 16. Stelle gelegen war, musste sich am Freitag im Alpensia Sliding Center nach vier Läufen mit Rang 18 begnügen. Guggenberger, der sich im Weltcup um die Top Ten geschlagen hatte, hielt sich mit seiner Kritik gegenüber der Verbandsführung nicht zurück. "Unter diesen Voraussetzungen fahre ich sicher nicht weiter. Seit der neue Sportdirektor da ist, ist es die letzten zwei Saisonen nicht tragbar", schilderte Guggenberger.<br /></div> - © APAweb/Reuters, Edgar Su  <span style="font-weight: bold;">Tag 6</span>: <span style="font-weight: bold;">Gregor Schlierenzauer</span> wird nicht auf der Großschanze antreten. - © APAweb, Helmut Fohringer  Tag 6: Beim 20km-Biathlonrennen patzte Favorit und Weltcup-Leader Martin Fourcade in Führung liegend bei den letzten beiden Schüssen. - © APAweb/REUTERS, Toby Melville  <div><span style="font-weight: bold;">Tag 4</span>: Beim Vorarlberger <span style="font-weight: bold;">Dominik Baldauf</span> war die Enttäuschung am größten. Ihm fehlten im <span style="font-weight: bold;">Langlauf-Sprint</span> nur 0,85 Sekunden für das Weiterkommen.<br /></div> - © APAweb, Reuters, Kai Pfaffenbach  <span style="font-weight: bold;">Tag 4</span>: Sotschi-Olympiasieger <span style="font-weight: bold;">Zbigniew Brodka </span>aus Polen, bei der Eröffnungszeremonie in Pyeongchang Träger der polnische Nationalflagge, hatte mit dem Ausgang des Rennens der <span style="font-weight: bold;">Eisschnellläufer</span> auf der <span style="font-weight: bold;">Mittelstrecke (1500 Meter) </span>nichts zu tun und belegte nur Platz zwölf. - © APAweb/AFP, Jung Yeon-Je  <span style="font-weight: bold;">Tag 4</span>: Die <span style="font-weight: bold;">Norweger Kristin Skaslien und Magnus Nedregotten </span>unterliegen  im neuen <span style="font-weight: bold;">Mixed-Bewerb im Curling</span> in der Entscheidung um Platz 3 dem russischen Paar. Ihnen bleibt damit nur Blech. - © APAweb/AP, Aaron Favila  Tag 3: Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz hat bei den Olympischen Spielen keine Medaille geschafft. Die wegen einer Knieverletzung erst vor zwei Wochen ins Weltcupgeschehen zurückgekehrte Silbermedaillengewinnerin von 2014 musste sich am Montag in Alpensia mit Rang sechs begnügen. - © APAweb, Helmut Fohringer  <span style="font-weight: bold;">Tag 3</span>: <span style="font-weight: bold;">Anna Gasser</span> wurde bei einem wenig fairen, an der Grenze zum Abbruch stehenden <span style="font-weight: bold;">Snowboard</span>-Slopestyle-Bewerb verblasen und belegte am Ende nur Rang 15. - © APAweb, Helmut Fohringer  <span style="font-weight: bold;">Tag 3</span>: Auch beim zweiten Bewerb leider kein Erfolg für den Biathleten <span style="font-weight: bold;">Julian Eberhard</span>. Von Startplatz 4 gibg es nach schwachen Schussleistungen zurück auf Platz 15. - © APAweb/AFP, Kirill Kudryavtsev  Österreichs Biathlet <span style="font-weight: bold;">Julian Eberhard </span>hat die erste österreichische Medaille nur knapp verpasst. Der Salzburger landete im Sprint über 10 Kilometer mit einer Strafrunde an der vierten Stelle. Auf Bronze fehlten ihm lediglich 0,7 Sekunden. - © APAwen, HELMUT FOHRINGER  "Nur Kleinigkeiten und Glück haben gefehlt", so der Salzburger. Letztlich war es ein unerwarteter Stockbruch, der ihm Blech bescherte. - © APAweb, HELMUT FOHRINGER  Vor den Augen des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in, der Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un, Kim Yo-jong, und Kim Yong-nam, dem protokollarischen Staatsoberhaupt von Nordkorea musste am Samstag das <span style="font-weight: bold;">Vereinte Frauen-Eishockey-Team Korea </span>eine herbe Niederlage gegen die <span style="font-weight: bold;">Schweiz </span>einstecken. - © APAweb/AP, Hong  Das Schweizer Eishockey-Nationalteam der Frauen startete mit einem 8:0-Schützenfest über das vereinigte Team Korea perfekt ins Olympia-Turnier. - © APAweb/REUTERS, Dukor  Enttäuschung und Ärger bei Weltmeister <span style="font-weight: bold;">Stefan Kraft: </span>Der Österreicher kam am Samstag auf der Skisprung-Normalschanze nur auf Platz 13. - © APAweb, HELMUT FOHRINGER  Snowboarder <span style="font-weight: bold;">Clemens Millauer </span>hat am Samstag die Qualifikation für das olympische Finale im Slopestyle-Bewerb am Sonntag denkbar knapp verpasst. - © APAweb/REUTERS, Hato  Der 23-jährige Oberösterreicher erreichte im Phoenix Snow Park in Bokwang mit 77,45 Punkten den siebenten Platz der zweiten Qualifikationsgruppe. Auf das Finale fehlten gerade einmal 0,91 Punkte. - © APAweb/AFP, BUREAU  Dass die Anlage im Phoenix Snow Park windanfällig ist, hatte Millauer schon im Training Kopfzerbrechen bereitet. "Das Glück war nicht ganz auf meiner Seite", sagte er nach der Qualifikation. - © APAweb/REUTERS, Martinez  Die Österreicherin <span style="font-weight: bold;">Vanessa Herzog</span> wird ihren ersten Olympia-Auftritt nicht wie ursprünglich geplant am Montag, sondern erst am Mittwoch absolvieren. Das Eisschnelllauf-Ass verzichtet auf ein Antreten im 1.500-m-Bewerb. Nach überstandener Grippeerkrankung will die 22-Jährige kein Risiko eingehen. - © APAweb/dpa, Peter Kneffel 



  • Sehenswert (0)




Von WZ Online

  • Wo Gold, da Blech. Wo der größte SportlerInnen-Traum wahr werden kann, kann selbiger auch platzen.

Alles zu den Olympischen Winterspielen in unserem Dossier.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Weitere Fotostrecken




Werbung




Werbung


Werbung