• 23. Oktober 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



  • vom 16.11.2012, 16:48 Uhr

Fotostrecken

Update: 16.11.2012, 17:17 Uhr

Eiffelturm

Unbezahlbare Sehenswürdigkeiten


Auf Platz zwei: Das Kolosseum in Rom. Wert: 91 Milliarden Euro. - © Gabriele Planthaber / Pixelio.de  Platz drei: Die Sagrada Familia in Barcelona mit einem Wert von 90 Milliarden Euro. - © Wolfgang Dirscherl / Pixelio.de  Gute 82 Milliarden Euro ist der Mailänder Dom Wert. Das bedeutet Platz vier! - © Rosel Eckstein / Pixelio.de  Auch das Prado ist nichts für schmale Geldbörsen. Mit 58 Milliarden Euro belegt das weltberühmte Museum in Madrid Platz sechs. - © Daniela Richter / Pixelio.de  Auch ein paar alte Felsen haben einen beträchtlichen Wert - zumindest, wenn sie im englischen Stonehenge stehen. Dann nämlich ist dieser Wert auf 10,5 Milliarden Euro zu beziffern. Was die Felsensammlung zur siebentwertvollsten Sehenswürdigkeit des Kontinents macht. - © Diana Schmiedt / Pixelio.de 



  • Sehenswert (0)





  • Die teuersten Touristenmagnete Europas

Ist der Eiffelturm mehr wert als das Kolosseum in Rom? Antworten auf Fragen wie diese wollte die italienische Handelskammer von Monza und Brianza haben. Und untersuchte kurzerhand die wertvollsten Sehenswürdigkeiten Europas. Unter Berücksichtigung von Reputation, Besucherzahlen, an die Wahrzeichen gebundenen Arbeitsplätzen und anderer Parameter kam so das Ranking der wertvollsten Touristenmagnete des Kontinents zustande. WZ Online zeigt, welche das sind.

Werbung




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2012-11-16 16:51:07
Letzte Änderung am 2012-11-16 17:17:22

Weitere Fotostrecken



Werbung




Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern.

Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt. Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein.

22.102014 - Eine stürmische und regnerische Nacht ziegte auch am Vormittag noch ihre Auswirkungen und Ausläufer. Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a>

Werbung