• vom 03.06.2013, 10:22 Uhr

Aktuell

Update: 03.06.2013, 15:41 Uhr

Hochwasser

Gestrandet: Hochwasser legt Verkehr lahm




  • Artikel
  • Fotostrecke
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Priorität liegt auf Westbahnstrecke: Verkehrssperren aufgehoben
  • Tirol ist nach wie vor von Ostösterreich abgeschnitten.
  • Fahrt nach München wird über Passau geführt und verzögert sich.

St. Pölten. Der Verkehr auf der Westbahnstrecke läuft seit Montagvormittag von Wien bis Salzburg wieder durchgehend. Der seit Sonntagabend gesperrte Abschnitt zwischen Amstetten und St. Valentin im westlichen Niederösterreich wurde freigegeben, teilte ÖBB-Sprecher Christopher Seif mit. In dem Bereich besteht vorerst eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h. Der Abschnitt war seit Sonntag um 19 Uhr gesperrt, da eine Überflutung der Ennsbrücke gedroht hatte. Ein Schienenersatzverkehr wurde zwischenzeitlich eingerichtet.

Werbung

Man sei "sehr happy", dass die Weststrecke wieder hergestellt sei, sagt ein Sprecher der ÖBB zur "Wiener Zeitung". Mehr als 100 ÖBB-Mitarbeiter zusätzlich seien derzeit im Einsatz, und die Priotität wurde auf die Weststrecke gelegt. Nach wie vor von Ostösterreich abgeschnitten ist das Bundesland Tirol - wie lange noch, ist laut ÖBB schwer abzuschätzen, aber "sicher nicht vor heute oder morgen". 90 Minuten längere Fahrt müssen Passagiere für die Fahrt nach München einplanen, da die Route anstatt über Salzburg über Passau geführt wird.

Liste der Straßensperren wird kürzer
Die Verkehrslage im Bundesland Salzburg beruhigt sich langsam, aber von Normalität kann auch am Montagvormittag keine Rede sein. Wie die Salzburger Verkehrsleitzentrale der Polizei mitteilte, ist und bleibt die B311 zwischen Lofer und Saalfelden weiterhin gesperrt. Die Polizei hofft, die verschlammte Straße heute noch freigeben zu können, Ziel ist 16.00 Uhr. "Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren, aber man kann nichts versprechen", so der Beamte.

Gesperrt bleibt auch die Salzachtal-Bundesstraße B159 bei Taxenbach. Die Straße in dieser Pinzgauer Ortschaft ist völlig vermurt, "da geht es nach wie vor drunter und drüber", so die Polizei. Eine Prognose, wann die B159 wie befahrbar sein wird, gibt es nicht. Der Pinzgau bleibt also weitgehend abgeschnitten, auch die Pass Thurn Straße ist zu. Befahrbar ist nur die schmale Mautstraße zwischen Krimml und dem Tiroler Zillertal.

Probleme gibt es zudem im Pongauer Teil des Salzachtals, so ist die Umfahrung von Bischofshofen nur von Salzburg Richtung St. Johann, nicht aber in umgekehrter Richtung unbehindert befahrbar. Dieser Richtungsstreifen ist nach wie vor von Steinschlag bedroht. Die Geologen des Landes überprüfen die Lage, der Verkehr wir lokal umgeleitet. Probleme gibt zudem auf der deutschen A8 zwischen Salzburg und dem Inntaldreieck bei Rosenheim - für Pkw ist die Strecke frei, für Lkw aber geht nichts, die Behörden haben eine Sperre für Lastwagen verordnet.

weiterlesen auf Seite 2 von 3




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-06-03 10:23:36
Letzte Änderung am 2013-06-03 15:41:41


Werbung




Ein Mikroskop im Labor. Der Blick hinter die Kulissen der Brustkrebsforschung von Josef Penninger.

20140718mh7 22.07.2014 - Newcastle United-Kapitän Fabricio Coloccini trägt vor dem Spiel gegen Sydney FC in Dunedin, Neuseeland, Blumen, als Zeichen der Anteilnahme am Tod des Newcastle-Fans, der beim Abschuss der MH17 ums Leben kam,  auf das Spielfeld.

Müde? Dann geht es Ihnen wie der "lebendigen" Skultpur von Claude Pontis, zu sehen in Nantes in der Ausstellung <a href="http://www.levoyageanantes.fr/fr/" target="_blank"> "Le Voyage à Nantes"</a>. Ein Foto, das im Laufe der Zeit an Bedeutung gewonnen hat. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Smartphone. Vor der NSA-Spionagekrise noch ein Randthema nun topaktuell. Angela Merkel feiert am 17. 7. ihren 60. Geburtstag.

Werbung