• vom 13.09.2007, 16:32 Uhr

English News


No GM free zone




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • EU rejects Upper Austrian ban on genetically modified farming.
  • Linz. The European Court of Justice has ruled that Upper Austria may not impose a complete ban on genetically modified farming, thereby isolating itself as a "GM free zone".

Upper Austria devised a ban in 2002, which was rejected by the European Commission in 2003 and unsuccessfully appealed by the region in 2005. The final ruling has squelched the provinces latest plea of anulment.

Werbung

Within the EU, Upper Austria has earned a reputation as a "Gallic village" for its campaign against the use of genetically modified plants. The region sees itself as a pioneer of GM-free farming, for which it also has the broad support of residents and farmers.

In light of strict EU import restrictions on GM foods, the courts decision seems somewhat paradoxical. Despite the ruling, precautionary legislation in Upper Austria, which remains uncontested by the EU, makes it difficult for farmers to get permission to use GM seeds and plants.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2007-09-13 16:32:58
Letzte Änderung am 2007-09-13 16:32:00


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Toddler Crushed By Huge Block Of Falling Snow
  2. Nazi Class Apologises Over Childish Prank
  3. Buying Nappies Breached Visa Conditions Say Japanese Police
  4. Rare Falcons Found Smuggled In Sports Bag

Werbung




Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen.

Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden. 31.10.2014: Fast ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan auf den Philippinen gedenken Angehörige und Überlebende den 8.000 Opfern. Die Regierung hat ein Milliardenprogramm für den Wiederaufbau genehmigt.

Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien. Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel.

Werbung