Leitartikel

Das populistische Manifest

von Reinhard Göweil


Gastkommentar

Gastkommentar

Schmutziger Brexit - Selbstschwächung des Westens

von Florian Hartleb


Gastkommentar

Gastkommentar

Ausgefroren von der EU

von Andrea Contenta


Glossenhauer

Four Funny Years

von Severin Groebner


weitere Meinung



Helfer in Farindola, wo eine Lawine Urlauber in einem Hotel verschüttete. - © APAweb / CNSAS/AFP

Erdbeben

Italiens schlechter Katastrophenschutz2


  • Zahlreiche Gemeinden in Mittelitalien nach Erdbeben und Schneefällen abgeschnitten.

Amatrice. Erdbeben, heftige Schneefälle und Stromausfälle: Die Bevölkerung im Erdbebengebiet zwischen den mittelitalienischen Regionen Abruzzen, Latium und Marken verliert allmählich die Nerven. Dutzende Gemeinden sind nach den heftigsten Schneefällen seit Jahrzehnten immer noch abgeschnitten... weiter




Flughafen

Berlins ewige Baustelle4

Der Hauptstadtflughafen Berlin, ein schickes Milliardengrab. - © dpa/Britta Pedersen

  • Neue Pannen schieben den Abschluss des Prestige-Projekts wieder einmal in weite Ferne.

Berlin. Es ist ein Chaos-Projekt von gigantischen Ausmaßen, ewiges Thema für Comedians und eine Herkulesaufgabe für Manager und Politiker: Der Berliner Hauptstadtflughafen bleibt eine ewige Baustelle. Und daran wird sich so schnell nichts ändern Dass... weiter


Italien

Überlebende in Farindola1

Rettungskräfte suchten weiter nach Überlebenden, die Hotelruine ist einsturzgefährdet. - © Reuters

  • Mehrere Menschen aus Trümmern des Hotels gerettet, weitere lokalisiert, aber mindestens fünf Tote.

Rom. Es war kurz nach 11 Uhr am Morgen, als die Retter ersten Kontakt mit den Überlebenden aufnahmen. Zunächst sechs Menschen konnten die Rettungskräfte in den Ruinen des Hotels Rigopiano im Ort Farindola am Fuß des Gran-Sasso-Massivs am Freitag... weiter





Frankreich

Sozialisten suchen Hoffnungsträger2

Die Kandidaten (von links nach rechts): Francois de Rugy, Manuel Valls, Arnaud Montebourg, Sylvia Pinel, Benoit Hamon, Vincent Peillon, Jean-Luc Bennahmias. - © APAweb/AP, Feferberg

  • Erste Vorwahlrunde zur Präsidentenwahl am Sonntag, Ex-Premier Valls bekam bei Auftritt Ohrfeige von einem Bürger.

Paris. Frankreichs Sozialisten stecken in einer Sinnkrise. Fünf Jahre unter Präsident Francois Hollande haben die Partei geschwächt und gespalten, bei der Präsidentschaftswahl im April und Mai droht eine schwere Niederlage... weiter


Europa

Leidenschaft und Augenmaß3

Premier Rutte (l.) und Ex-Parlamentspräsident Schulz lieferten sich ein hitziges Wortgefecht. - © ap/Euler

  • Bei einer Podiumsdiskussion zu Europa beim Weltwirtschaftsforum in Davos traten die ideologischen Unterschiede zwischen Links und Rechts deutlich zutage.

Davos. "Was für ein Europa wollen wir?" Diese Frage bei einer Podiumsdiskussion sorgte für eine Kontroverse zwischen dem rechtsliberalen niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte und dem scheidenden EU-Parlamentschef Martin Schulz (SPD) beim... weiter





Italien

Überlebende aus verschüttetem Hotel geborgen15

Suchaktion beim Hotel Rigopiano: Die Rettungskräfte berichteten von einem "apokalyptischen Szenario". - © Vigili del Fuoco

  • Nach dem Lawinenunglück wurden sechs lebende Menschen lokalisiert und geborgen.

Rom. Die Bilder, die Polizeibeamte vom Hubschrauber aus aufgenommen haben, zeigen das ganze Ausmaß der Katastrophe. Zu sehen ist eine verschneite Berggegend in den Abruzzen. Aus den Schneemassen ragen die Reste eines Gebäudes hervor... weiter


Italien

Lawine verschüttete Berghotel6

Das Hotel Rigopiano in Farindola am Gran-Sasso-Massiv in der mittelitalienischen Bergregion Abruzzen wurde am Donnerstag verschüttet. - © APAweb / AP Photo, Italian Firefighters

  • Drei Leichen wurden bisher geborgen, 27 Personen werden vermisst.
  • Die Schneemassen wurden von einem Erdbeben ausgelöst.

Farindola. Tod unter Schnee und Trümmern: Durch eine riesige Lawine ist am Mittwochnachmittag in Farindola an einem Hang des Gran-Sasso-Massivs in der mittelitalienischen Bergregion Abruzzen ein ganzes Hotel verschüttet worden... weiter





OSZE

Keine Trippelschritte4

Kurz (l.) und Lawrow betonten die guten bilateralen Beziehungen. - © apa/bmeia/Tadic

  • Russland ist gegen die von Sebastian Kurz vorgeschlagene schrittweise Lockerung der Sanktionen.

Kiew/Moskau. Sebastian Kurz besuchte im Rahmen des angetretenen OSZE-Vorsitzes erneut die Ukraine und auch erstmals Moskau. Bereits Anfang Jänner startete der Außenminister den Auftakt des Vorsitzes mit einem Besuch eines Grenzkontrollpunkts... weiter


Deutschland

Zwei grüne Realos für den Wahlkampf

Özdemir und Göring-Eckardt setzten sich durch. - © dpa/Nietfeld

  • Göring-Eckardt und Özdemir laut Öko-Partei als Signal "für das moderne Deutschland".

Berlin. Die deutschen Grünen ziehen mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten in den Bundestags-Wahlkampf. Das entschieden die Parteimitglieder in einer Urwahl. Beide sind Vertreter des sogenannten realpolitischen Flügels... weiter











EU

Abstimmung im EU-Parlament

20161216Abstimmungsverhalten - © Österreichische Gesellschaft für Europapolitik Wie stimmen Österreichs EU-Parlamentarier ab? Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Tagungen des Europäischen Parlaments. weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Berlins ewige Baustelle
  2. Briten wegen angeblichem Atomraketentest unter Druck
  3. Trump empfängt May als ersten Staatsgast aus dem Ausland
  4. Italiens schlechter Katastrophenschutz
  5. Katholische Prälatur Opus Dei wählt neuen Leiter
Meistkommentiert
  1. "Die Türkei sitzt im Gefängnis Kurdistans"
  2. "Es braucht emotionale Botschaften"
  3. Gipfeltreffen im Raumschiff Europa
  4. Theresa May nach TV-Interview unter Druck
  5. Flüchtlinge können Wirtschaftswachstum ankurbeln

Höhepunkte der Plenarsitzung : neuer Präsident, Arbeitnehmerrechte, Soforthilfe für Flüchtlinge

Während der dieswöchigen Plenartagung in Straßburg haben die Abgeordneten Antonio Tajani zum neuen Präsidenten des Europäischen Parlaments  gewählt sowie 14 neue Vizepräsidenten bestimmt. Darüber hinaus forderten sie Soforthilfe, um Flüchtlinge bei den eisigen Temperaturen zu unterstützen, und forderten die Europäische Kommission auf, die Liste der von Geldwäsche gefährdeten Ländern zu überarbeiten, da diese Liste zu begrenzt sei.  




Dezember 2016-Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 1,1% gestiegen-Anstieg in der EU auf 1,2%




Antonio Tajani ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments

Antonio Tajani (EVP, IT) hat die Wahl zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewonnen. Mit 351 Stimmen lag er im vierten Wahlgang vor Gianni Pittella (S&D, IT), für den 282 Abgeordnete gestimmt hatten.




Hauptergebnisse des Rates (Auswärtige Angelegenheiten)

Der Rat erörterte die Entwicklungen in Syrien, zum ersten Mal seit der Bekanntgabe einer Vereinbarung zur Einstellung der Feindseligkeiten. In ihrer Diskussion begrüßten die Minister die Vereinbarung, die von Russland und der Türkei vermittelt und garantiert wurde.