Leitartikel

EU vor harter Entscheidung

von Reinhard Göweil


Gastkommentar

Gastkommentar

Wann wacht Europa auf?

von Haimo L. Handl


Straßburg

"Straßburg gehört abgeschafft"

von Martyna Czarnowska


Kunstsinnig

Pfft!

von Claudia Aigner


Leserbriefe

Leserforum: Flugzeugabsturz in der Ukraine


weitere Meinung



Überreste der Malaysia Airlines-Maschine, die in der Vorwoche im Osten der Ukraine abgestürzt ist. - © APAweb / AP, Dmitry Lovetsky

EU

Vor der Stufe drei


  • EU bereitet Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor, Sondergipfel nächste Woche.

Brüssel. Die EU-Kommission bereitet mit Hochdruck über das Wochenende Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor. Die Botschafter der 28 EU-Staaten haben sich am Freitag grundsätzlich darauf geeinigt. Bei einer weiteren Sitzung kommenden Dienstag wird über das konkrete weitere Prozedere und die... weiter





Nahostkonflikt

EU fordert Untersuchung von Beschuss von UN-Schule

Ashton "extrem besorgt" über zivile Opfer im Nahostkonflikt   - © APAweb / EPA, JULIEN WARNAND

  • Neuer Vorschlag für Waffenruhe von US-Außenminister Kerry, Israels Sicherheitskabinett berät Gaza-Einsatz.

Washington/Gaza. Nach dem Beschuss einer von den Vereinten Nationen betriebenen Schule im Gazastreifen hat die Europäische Union eine "sofortige und gründliche" Untersuchung gefordert. "Wir sind extrem besorgt über die anhaltende Eskalation der... weiter


EU

Russlands Wirtschaft im Visier

Während in den Niederlanden weiter um die Opfer der Flugtragödie getrauert wird, berät die EU darüber, die Gangart gegenüber Russland nochmals zu verschärfen. - © apa/epa/Dan Himbrechts

  • Die EU setzt weitere Personen und Unternehmen auf ihre Sanktionsliste.

Brüssel/Moskau. (czar/klh/reu) Ob es nun das Ende der Stufe zwei oder schon Stufe drei sei - darüber wollte Angela Merkel in der Vorwoche nicht spekulieren. Mit ihren Amtskollegen aus der EU hat die deutsche Bundeskanzlerin bei einem Sondertreffen in... weiter





Atomenergie

Zwei mal eins macht acht14


  • Die Atomkraftwerke Temelín und Dukovany in Tschechien nahe der österreichischen Grenze sollen erweitert werden.

Prag/Wien. Temelín hat zwei. Dukovany hat vier. Baut man noch je einen dazu, hat man insgesamt acht. Soweit könnte sich die Anzahl der Atomreaktoren in Tschechien erhöhen, wenn es nach den Plänen der Regierung geht... weiter


Italien

Erneut 700 Migranten auf dem Meer aufgegriffen4

Ziel Europa: Eine Mutter mit ihren Kindern hat die gefährliche Überfahrt überlebt. - © APAweb / EPA, Franco Cufari

  • Bereits 85.000 Bootsflüchtlinge erreichten seit Jahresbeginn italienische Küste.

Rom. Die italienische Marine hat erneut hunderte Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet. Etwa 620 Migranten, darunter viele Frauen und Kinder, seien am Mittwoch in Sicherheit gebracht worden, teilte die Marine am Donnerstag mit... weiter





Ukraine

Weg für Parlamentswahl in der Ukraine frei

Premier Jazenjuk macht den Weg für Neuwahlen frei. - © ap

  • Ministerpräsident Jazenjuk geht, sein bisheriger Vize Groisman wird Übergangspremier. Der Urnengang soll prorussische Kräfte schwächen.

Kiew. (vee) Angesichts des Bruchs der Regierungskoalition "Europäische Wahl" in der Ukraine am Donnerstagvormittag hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk wenige Stunden später seinen Rücktritt erklärt. Er ziehe die Konsequenzen aus der Auflösung der... weiter


Militärintervention

USA erheben Vorwürfe gegen Moskau

Premier Jazenjuk macht Weg für Neuwahlen frei - © APA (epa)

In der Ukraine-Krise haben die USA neue Vorwürfe gegen Russland erhoben. Es gebe Anzeichen dafür, dass russische Militärs mit Artillerie von russischem Gebiet auf ukrainische Einheiten schössen, sagte die Sprecherin des Washingtoner Außenministeriums... weiter











Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zwei mal eins macht acht
  2. "In Wien ist das Demonstrieren gefährlich"
  3. EU fordert Untersuchung von Beschuss von UN-Schule
  4. Vor der Stufe drei
  5. USA erheben Vorwürfe gegen Moskau
Meistkommentiert
  1. "In Wien ist das Demonstrieren gefährlich"
  2. MH17-Absturz bringt Putin in Bedrängnis
  3. Kiew beschließt Teilmobilmachung der Bevölkerung
  4. Russische Firmen im Fadenkreuz
  5. Schwere Vorwürfe gegen Russland

Werbung



Standard-Eurobarometer-Umfrage vom Frühjahr 2014: Die Wahlen zum Europäischen Parlament zeigen Wirkung

Nach den Wahlen zum Europäischen Parlament ist die Zahl der Bürgerinnen und Bürger, die der Ansicht sind, dass ihre Stimme in der EU zählt, von 29 % im November 2013 auf 42 % gestiegen. Dies ist der höchste Stand seit diese Frage vor zehn Jahren in die Standard-Eurobarometer-Umfrage aufgenommen wurde.




Litauen führt Euro am 1. Januar 2015 ein

Der Rat „Allgemeine Angelegenheiten“ feierte Litauens Beitritt zum Euroraum. Die Minister diskutierten auch über das Arbeitsprogramm der italienischen Ratspräsidentschaft sowie über die Zwischenbewertung der Strategie „Europa 2020”.




Europäische Kommission schlägt höheres und realistisches Energieeinsparungsziel für 2030 vor

Das vorgeschlagene Ziel von 30 % baut auf den bisherigen Erfolgen auf: Neubauten verbrauchen heute nur halb so viel Energie wie in den 1980er Jahren und die Wirtschaft ist heute rund 19 % weniger energieintensiv als noch im Jahr 2001.




Rat ergreift Maßnahmen nach Absturz von Flug MH17

Während des Treffens im Rat für Auswärtige Angelegenheiten in Brüssel diskutierten die EU-Minister über die Lage in der Ukraine nach dem Abschuss des Fluges MH17 sowie über weitere Sanktionen gegen Russland. Über die Lage im Gazastreifen wurde ebenfalls beraten.







Werbung