Leitartikel

Zeit, zusammenzurücken

von Reinhard Göweil


Gastkommentar

Gastkommentar

Leise Stimmen im Jahr der Schreihälse

von Katharina Moser


Leitartikel

Adieu, Währungsunion

von Reinhard Göweil


Leserbriefe

Leserforum: Zivilgesellschaft, EU, Norbert Hofer


weitere Meinung



Italiens Regierungschef wirbt für "Ja" zur Verfassungsreform. - © APAweb/Reuters, Remo Casilli

Italien

Letzte Appelle vor Referendum


  • Renzi beschließt Wahlkampf in Heimatstadt Florenz - Berlusconi führt TV-Marathon.

Rom. Der lange Wahlkampf für das Referendum über die Verfassungsreform in Italien geht zu Ende. Politiker aus dem "Ja"- und dem "Nein"-Lager richteten am Freitag letzte Appelle an die Wählerschaft. Gerungen wird noch um die vielen unentschlossenen Wähler... weiter





Referendum

"Sì o No" - Schicksalstag in Italien

Sonntag könnte zum Schicksalstag für Renzi werden. - © APAweb/Reuters, Stefano Rellandini

  • Europa in Sorge.

Rom. Europa blickt mit Sorge auf Italien. Das Referendum über die Verfassung ist die Schicksalswahl für Regierungschef Renzi. Egal wie es ausgeht, wird es Folgen für die EU haben. Aber vielen Italienern geht es um etwas ganz anderes... weiter


Frankreich

Hollandes Adieu5

Frankreichs Präsident Francois Hollande wird nicht mehr zur Wahl antreten. - © APAweb / Reuters, Lionel Bonaventure

  • Der französische Präsident erklärte auf eine weitere Amtszeit zu verzichten.

Paris. Es ist ein Paukenschlag, der Paris und ganz Frankreich erschüttert: Präsident François Hollande verzichtet auf eine weitere Amtszeit. In einer kurzfristig angekündigten Fernsehansprache um 20 Uhr verkündete der 62-Jährige... weiter





Frankreich

Held des eigenen Rückzugs

Um Hollande wurde es zuletzt einsam. - © afp/De Sakutin

  • Mit seinem Verzicht auf eine weitere Kandidatur versucht François Hollande, seine Partei zu retten.

Paris. Pragmatiker könnten François Hollande schlicht konsequent nennen. Hatte der Präsident nicht von Anfang an gesagt, er wolle sich am Ende seiner Amtszeit vor allem am Versprechen messen lassen, die Arbeitslosigkeit deutlich zu senken... weiter


Türkei

Erdogan treibt Machtausbau voran

Seit 2014 arbeitet Erdogan an einer Verfassungsänderung zu seinen Gunsten. - © APAweb / AFP, Adem Altan

  • Türkischer Präsident macht Ernst mit seiner Reform.

Ankara. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht jetzt Ernst mit seinen Plänen zu einem weitreichenden Ausbau seiner Macht: Bereits in der kommenden Woche soll der Gesetzesentwurf zu den erweiterten Befugnissen des Staatschefs dem Parlament... weiter





Rechtspopulismus

Angst macht Populisten groß12

Protest von Anhängern des Front National. - © reuters/Jean Paul Pelissier

  • Wer die Globalisierung fürchtet, der tendiert zu Rechtspopulisten. In Österreich ist die Angst besonders groß.

Wien/Berlin. (ast/klh) Was treibt die Wähler in die Arme von Populisten? Das wird mit dem Aufstieg rechtspopulistischer Parteien, sei es der Front National in Frankreich, die Alternative für Deutschland oder die FPÖ hierzulande... weiter


Italien

Renzi gesteht vor Referendum Fehler ein1

- © afp/Solaro

  • Hofft aber auf "Ja" zur Verfassungsreform am Sonntag.

Rom. Der italienische Premier Matteo Renzi hat am Mittwoch Fehler in Zusammenhang mit dem Referendum über eine Verfassungsänderung am Sonntag eingestanden. Der größte Fehler sei die "Personalisierung" der Kampagne gewesen... weiter





Deutschland

Der Islamist als Geheimdienstmitarbeiter4

Das Bundesamt für Verfassungsschutz prüft seine Einstellungspraxis. - © APAweb / AFP, dpa, Oliver Berg

  • Deutscher Verfassungsschutz prüft nach Enttarnung eines Extremisten seine Einstellungspraxis.

Berlin/Saarbrücken. Der Verfassungsschutz holt einen Quereinsteiger, um die Islamisten-Szene zu infiltrieren. Am Ende stellt sich der Spion selbst als Islamist heraus. Nun überprüft das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) seine... weiter


Italien

Aufbruch in die Ungewissheit3

Einsam könnte es um Premier Renzi nach einem verlorenen Referendum werden. - © reuters/Sposito

  • Investoren wetten in großem Stil darauf, dass Premier Renzi mit dem Verfassungsreferendum scheitert.

Rom. An das Ende der Welt will Yoram Gutgeld nicht so recht glauben. Der Wirtschaftsberater von Ministerpräsident Matteo Renzi streift sich die Ärmel hoch. Vielleicht sind die aufregenden Monate im Schlepptau des Regierungschefs schon in ein paar... weiter











EU

Abstimmung im EU-Parlament

20161125Abstimmungsverhalten - © Österreichische Gesellschaft für Europapolitik Wie stimmen Österreichs EU-Parlamentarier ab? Hier finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Tagungen des Europäischen Parlaments. weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Kostet mehr, als sie bringt"
  2. Hollandes Adieu
  3. EZB erreicht Inflationsziel früher als gedacht
  4. Erdogan treibt Machtausbau voran
  5. Letzte Appelle vor Referendum
Meistkommentiert
  1. Merkel strebt weitere vier Jahre Kanzlerschaft an
  2. Angst macht Populisten groß
  3. Schweizer lehnen Atomausstiegsinitiative ab
  4. Erdogan droht der EU mit Grenzöffnung
  5. Rom schickt Müll per Bahn nach Österreich

Oktober 2016- Arbeitslosenquote im Euroraum bei 9,8% - In der EU28 bei 8,3%




Kommission startet „Koalition für digitale Kompetenzen und Arbeitsplätze”, um die Berufsaussichten für Europäer zu verbessern und ihnen den Alltag zu erleichtern

Heute bringt die Kommission die „Koalition für digitale Kompetenzen und Arbeitsplätze“ auf den Weg, um zusammen mit Mitgliedstaaten, Unternehmen, Sozialpartnern, Nichtregierungsorganisationen und Bildungsanbietern dazu beizutragen, dass die starke Nachfrage nach digitalen Kompetenzen in Europa, die heutzutage auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft eine so große Rolle spielen, besser gedeckt werden kann.




Kommission schlägt neue Steuervorschriften zur Förderung des elektronischen Geschäftsverkehrs und Online-Unternehmen in der EU vor

Die Europäische Kommission hat heute eine Reihe von Maßnahmen vorgestellt, mit denen die mehrwertsteuerlichen Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr in der EU verbessert werden sollen. Mit unseren Vorschlägen wird es Verbrauchern und Unternehmen, insbesondere KMU und Start-ups, erleichtert, Waren und Dienstleistungen online zu kaufen und zu verkaufen.




Europäischer Verteidigungs-Aktionsplan: Der Weg zu einem Europäischen Verteidigungsfonds

Die Europäische Kommission schlägt einen Europäischen Verteidigungsfonds und andere Maßnahmen vor, um die Effizienz in den Ausgaben der Mitgliedstaaten für gemeinsame Verteidigungsfähigkeiten zu steigern, die Sicherheit der Bürger Europas zu erhöhen und eine wettbewerbsfähige und innovative industrielle Basis zu fördern.