• vom 10.01.2014, 19:59 Uhr

EU für mich

Update: 16.02.2017, 21:49 Uhr

Sicherheitsmerkmale

Fünf Euro




  • Artikel
  • Lesenswert (14)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Die Sicherheitsmerkmale der gemeinsamen Währung

Die Erhebungen sind deutlich spürbar. - ©EZB

Die Erhebungen sind deutlich spürbar. ©EZB

Anlässlich der Vorstellung der neuen 5-€- Banknote mit erweiterten Sicherheitsmerkmalen hat die Europäische Zentralbank aktuelle Statistiken über Falschgeld im Euroraum veröffentlicht.

531.000 falsche Euro-Banknoten sind nach EZB-Angaben 2012 aus dem Verkehr gezogen worden, um 12,4 Prozent weniger als im Jahr davor (606.00). Für einen einzelnen Menschen ist die Gefahr zwar gering, mit Falschgeld in Berührung zu kommen. Wenn aber doch, bleiben Verbraucher oder Handel auf den Kosten sitzen.

So weit muss es jedoch nicht kommen. Die Euro-Scheine haben mehrere Sicherheitsmerkmale, mit deren Hilfe sich Fälschungen entlarven lassen. Die EZB empfiehlt die Prüfung in drei Schritten: Fühlen - Sehen - Kippen:

Sicherheitsfaden, vollständige Zahl und Wasserzeichen beim 100 Euro-Schein.

Sicherheitsfaden, vollständige Zahl und Wasserzeichen beim 100 Euro-Schein.©EZB Sicherheitsfaden, vollständige Zahl und Wasserzeichen beim 100 Euro-Schein.©EZB

1. Fühlen: Auf der Vorderseite der Banknoten sind Teile des Druckbildes (Schriftzug "BCE ECB EZB EKT EKP" am oberen Rand) zu fühle. Auch beim Hauptmotiv, der Schrift und der großen Wertzahl ist ein Relief spürbar (große Grafik, Felder Nr. 4).
Die erhabenen Stellen werden mit einem aufwändigen Druckverfahren erzeugt.

2. Sehen: Halten Sie die Banknote gegen das Licht. Im Gegenlicht werden das Wasserzeichen (Nr. 1), der Sicherheitsfaden (Nr. 5) und die sonst unvollständige Wertangabe sichtbar. Diese Zahl ist zu einem Teil auf der Vorderseite und zum Teil auf der Rückseite aufgedruckt.
Alle drei Merkmale sind laut EZB bei echten Banknoten auf Vorder- und Rückseite zu sehen.

Das Gesicht der Europa erscheint, wenn man den neuen 5-Euroschein kippt.

Das Gesicht der Europa erscheint, wenn man den neuen 5-Euroschein kippt.©EZB Das Gesicht der Europa erscheint, wenn man den neuen 5-Euroschein kippt.©EZB

3. Kippen: Auf der Vorderseite erscheinen im Hologramm verschiedene Motive (Nr. 2). Auf der Rückseite wird der Glanzstreifen (bei Scheinen bis 20 Euro) oder die Zahl mit Farbwechsel (bei Scheinen ab 50 Euro) sichtbar.
Diese so genannte Smaragdzahl der neuen Euroscheine zeigt den der aufgedruckten Wert der Banknote, der seine Farbe von smaragdgrün zu blau ändert, wenn man den Geldschein etwas neigt. Außerdem bewegt sich ein Lichtbalken auf und ab (Nr. 3).

Die EZB rät, bei der Prüfung einer verdächtigen Banknote immer mehrere Sicherheitsmerkmale zu testen und eine zweifelsfrei echte Banknote zum Vergleich heranzuziehen.

Tausch der Banknoten

Mit dem 2. Mai 2013 wurde die 5-€- Banknote als erste Stückelung der Europa-Serie in Umlauf gebracht.

Die übrigen Stückelungen – also 10 €, 20 €, 50 €, 100 €, 200 € und 500 € – werden in den folgenden  Jahren in aufsteigender Reihenfolge eingeführt.

Anfangs werden die beiden Euro-Banknotenserien parallel zueinander im Umlauf sein, dann wird die erste Serie nach und nach aus dem Verkehr gezogen und verliert letztlich den Status als gesetzliches Zahlungsmittel. Die entsprechenden Termine werden langfristig angekündigt.

Gefälschte Banknoten

Die Statistikabteilung der EZB stellte 2009 bis 2012 einen leichten Rückgang der Fälschungen und dann wieder einen Anstieg fest.
Im ersten Halbjahr 2014 waren 81 % der Fälschungen 20-€- und 50-€-Banknoten. Die Fälschungen waren mit dem Prinzip Fühlen-Sehen-Kippen leicht erkennbar.

Zeitraum 2009/2 2010/2 2011/1 2011/2 2012/1 2012/2 2013/1 2013/2 2014/1
Zahl der Fälschungen 447.000 364.000 296.000 310.000 251.000 280.000 317.000 353.000 331.000

Werbung


Video auf YouTube





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2013-01-10 18:56:29
Letzte nderung am 2017-02-16 21:49:42




EU

Verträge für Europa

EU Musei Capitolini - © Creative Commons - Hadi Die europäische Integration beruht auf vier Gründungsverträgen: Dem Vertrag über die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS)... weiter




Ratifizierung

Vertrag von Lissabon (2007/2009)

EU - © EU Audiovisual Services Der Vertrag von Lissabon regelt die Entscheidungsfindung innerhalb der Union und die Zusammenarbeit der polizeilichen und juristischen und... weiter





Werbung



Sicherheitsmerkmale

Fünfzig Euro

Der neue 50-Euro-Schein wird ab April 2017 in Umlauf kommen. - © apa/Hans Klaus Techt Frankfurt/Wien. (bra/wak) Die Fünfzig-Euro-Note zählte im ersten Halbjahr 2016 zu den meistgefälschten Banknoten in Österreich... weiter




Sicherheitsmerkmale

Zwanzig Euro

2015022420EURO - © OeNB Wien. Der Bargeldumlauf in der Eurozone steigt nach wie vor. 2014 legte der Umlauf um weitere 6,2 Prozent zu. Damit habe die Europäische Zentralbank... weiter




Sicherheitsmerkmale

Zehn Euro

- © OeNB Frankfurt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Montag den neuen Zehn-Euro-Schein vorgestellt. Die neue Banknote werde ab dem 23... weiter




Sicherheitsmerkmale

Fünf Euro

Euro - Fuehlen - ©EZB Anlässlich der Vorstellung der neuen 5-€- Banknote mit erweiterten Sicherheitsmerkmalen hat die Europäische Zentralbank aktuelle Statistiken... weiter






Werbung


Werbung