• vom 13.04.2011, 18:45 Uhr

Europa

Update: 13.04.2011, 18:46 Uhr

Frankreich schickt wieder Roma nach Rumänien




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Heftiger Streit mit EU-Kommission ändert nichts an Ausweisungen.
  • Paris/Bukarest. Die zahlreichen Ausweisungen von Roma aus Frankreich haben noch im Vorjahr zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen Paris und Brüssel geführt. Dennoch setzt Frankreich auch heuer die Rückführungen etwa nach Rumänien fort. Fast 160 Roma wurden in einem Sonderflugzeug in die westrumänische Stadt Timisoara transportiert.

Nach Angaben der rumänischen Nachrichtenagentur Mediafax bekamen sie von den französischen Behörden 300 Euro pro Erwachsenem und 100 Euro pro Kind. Zudem hätten sie sich schriftlich verpflichten müssen, nie mehr nach Frankreich zurückzukehren.

Werbung

Die Massen-Abschiebungen - die Paris nicht so genannt haben wollte - hatten im Vorjahr Diskussionen ausgelöst. Immerhin handelt es sich um EU-Bürger, großteils aus Rumänien und Bulgarien, die das Recht auf Bewegungsfreiheit in der Union haben. EU-Justizkommissarin Viviane Reding hatte die Praxis eine "Schande" genannt und Paris mit rechtlichen Schritten gedroht.

Doch geht nicht nur Frankreich immer wieder gegen eingewanderte Roma und Sinti vor. Auch in Italien und Finnland wurden Zeltlager auf Geheiß von Behörden aufgelöst; Dänemark und Schweden haben Dutzende Menschen ausgewiesen.

Gleichzeitig haben aber die Debatten rund um die Rückführungen die Aufmerksamkeit auf die soziale Situation der Roma, der größten ethnischen Minderheit Europas, gelenkt. Die EU-Kommission kündigte eine Strategie zur Verbesserung der Lage der bis zu zwölf Millionen Menschen an. Das Papier wurde erst vor kurzem dem Europäischen Parlament vorgelegt. In die Pflicht genommen werden allerdings in erster Linie die Länder: Diese sollen nationale Aktionspläne ausarbeiten.



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2011-04-13 18:45:41
Letzte Änderung am 2011-04-13 18:46:00



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Trauerminute für Oberhauser
  2. Sabine Oberhauser 1963 - 2017
  3. Sabine Oberhauser ist tot
  4. Startenor Jonas Kaufmann eröffnet 61. Opernball
  5. Ministerin Oberhauser gestorben - Stöger übernimmt
Meistkommentiert
  1. Arbeitslosigkeit in Österreich steigt
  2. Duzdar: Integration hat Vorrang vor Neuzuzug
  3. Schlicht und einfach Physik
  4. Mitterlehner gegen Heldenplatz-Umbennenung
  5. Betrug: Doskozil zeigt Airbus an

Werbung




Werbung