Bei Merida im Westen von Spanien zog die "Karawane der Frauen" durch. 50 Euro zahlten Männer, einheimische Frauen nur zehn Euro Disco-Eintritt, Frauen von außerhalb kostete die Anreise 20 Euro.  - © APAweb / EPA, JERO MORALES

Spanien

Umstrittene Partnervermittlung "Karawane der Frauen" in Spanien

  • Männer zahlten 50 Euro, Frauen reisten mit Bussen an. Frauen- und Männerverbände protestierten. 

Madrid. Trotz Kritik von Frauenverbänden und politischen Parteien hat in der spanischen Provinz eine umstrittene Partnervermittlungsaktion stattgefunden. Rund 55 Frauen, die aus der rund 350 Kilometer entfernten Hauptstadt Madrid in Bussen gebracht worden waren, trafen sich am Samstag nahe der Gemeinde Merida im Westen des Landes mit Männern der... weiter

  • Update vor 15 Min.



ABD0041_20150203 - ARCHIV - Mehr als eintausend Menschen erinnern am 28.11.2014 vor dem Klinikum in Offenbach am Main (Hessen) an Tugce Albayrak, die hier nach der Feststellung ihres Hirntodes auf der Intensivstation liegt.  Foto: Boris Roessler/dpa   (zu lhe "Fall Tugce - Staatsanwaltschaft klagt mutmaßlichen Schläger an" vom 03.02.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++ - © APA (dpa)

Prozess

Tödlicher Angriff auf Tugce wird vor Gericht aufgearbeitet

Rund fünf Monate nach dem tödlichen Angriff auf die 22 Jahre alte Studentin Tugce in Offenbach beginnt am Freitag (24.4.) der Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger. Der 18 Jahre alte Sanel muss sich wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor dem Landgericht Darmstadt verantworten. Er sitzt seit der Tatnacht am 15... weiter




Frauen und Männer

Massenbrautschau fand in Spanien trotz Kritik statt2

Eine umstrittene Kuppelaktion hat in der spanischen Provinz trotz heftiger Proteste von Frauenverbänden und politischen Parteien stattgefunden. Dutzende von Frauen, die aus der Hauptstadt Madrid in Bussen gebracht worden waren, trafen sich am Samstag nahe der Gemeinde Merida im Westen des Landes mit Männern... weiter




Drogen

Frankreich beschlagnahmt 2,25 Tonnen Kokain in der Karibik

Der französische Zoll hat auf einem Segelschiff vor der Antillen-Insel Martinique 2,25 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Es handelt sich nach Angaben des französischen Finanzministeriums vom Samstag um einen rekordverdächtigen Fund. Die Fracht sei bereits am Mittwoch 200 Kilometer vor der Insel in der Karibik auf einem Schiff unter falscher Flagge... weiter




Eine Touristenattraktion soll ins römische Kolosseum ziehen: Die Gladiatorenkämpfe. - © APAweb / AP, Alessandro Di Meo

Rom

Kolosseum soll Gladiatoren-Arena zurückbekommen2

  • Italienischer Kulturminister will Open-Air-Aufführungen ermöglichen.

Rom. Das Kolosseum in Rom soll wieder seine Gladiatoren-Arena zurückbekommen. Der italienische Kulturminister Dario Franceschini unterstützt ein Projekt, mit dem der jetzt sichtbare Unterbau des Amphitheaters mit einer Plattform überdeckt werden soll, wie es bis zum 19. Jahrhundert der Fall war. Damit soll das 2... weiter




Auch vor dem Dom trauerten Bürger um die Opfer. - © reuter/Rattay

Germanwings

"Unser Herz ist und bleibt bei ihnen"2

  • Bewegende Trauerfeier im Kölner Dom für die Opfer der Germanwings-Katastrophe.

Köln. Mit einer bewegenden Trauerfeier im Kölner Dom ist am Freitag der 150 Toten des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen gedacht worden. Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck beschwor dabei die Verbundenheit mit den Angehörigen der Opfer. An dem ökumenischen Gottesdienst und einem staatlichen Trauerakt nahm die komplette deutsche... weiter




zurück zu Europa