• vom 24.07.2016, 18:00 Uhr

Europachronik

Update: 24.07.2016, 18:47 Uhr

Deutschland

Macheten-Attacke in Baden-Württemberg: Eine Tote, zwei Verletzte




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (80)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Polizeibekannter Täter überwältigt.

Reutlingen. Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat sich im benachbarten Bundesland Baden-Württemberg eine weitere blutige Gewalttat ereignet: In Reutlingen lief ein Mann mit einer Machete durch die Stadt, eine Frau wurde getötet, zwei weitere Personen wurden verletzt. Der Mann konnte festgenommen werden. Die Bluttat ereignete sich den Angaben zufolge in der Reutlinger Innenstadt.

Wie die Polizei bekannt gab, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 21-jähriger Asylbewerber aus Syrien. "Er ist polizeibekannt." Er sei im Bereich des Busbahnhofs der Stadt "in Streit mit einer Frau geraten" und habe sie dann mit einer Machete tödlich verletzt. Danach habe er noch eine weitere Frau und einen Mann verletzt. Die durch Notrufe alarmierte Polizei der baden-württembergischen Stadt habe den 21-Jährigen "wenige Minuten später in Tatortnähe" festnehmen können. 

Werbung



2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-07-24 18:01:07
Letzte nderung am 2016-07-24 18:47:25



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Katalonien soll Autonomiestatus verlieren
  2. EU fordert Sanktionen bei Flüchtlingsverteilung
  3. "Ein Kasperl Straches"
  4. Unabhängigkeit bei Autonomie-Aus
  5. Um Einheit bemüht
Meistkommentiert
  1. "Ein Kasperl Straches"
  2. "Ich möchte nicht in seiner Haut stecken"
  3. Österreich klagt gegen deutsche Pkw-Maut
  4. Kampf um Skopje
  5. Kompromiss zwischen CDU und CSU

Werbung





Werbung


Werbung