• vom 18.12.2016, 21:59 Uhr

Europachronik

Update: 19.12.2016, 08:05 Uhr

Deutschland

München auf den Spuren Wiens




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Die bayrische Hauptstadt könnte in den nächsten zwei Jahren um 100.000 Einwohner wachsen.

Weißwurst mit Bier gibt es auch in Japan. In München schmeckt es allerdings doch am besten.

Weißwurst mit Bier gibt es auch in Japan. In München schmeckt es allerdings doch am besten.© Creative Commons - Ogiyoshisan Weißwurst mit Bier gibt es auch in Japan. In München schmeckt es allerdings doch am besten.© Creative Commons - Ogiyoshisan

München wächst. Die Bevölkerung der bayerischen Landeshauptstadt könnte nach einer neuen Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln in den nächsten zwei Jahrzehnten auf 1,66 Millionen Menschen wachsen. - verglichen mit der aktuellen Zahl von 1,54 Millionen Münchnern ein Plus von über 100.000.

Das sagte der IW-Forscher Philipp Deschermeier in seiner Prognose Die Großstädte im Wachstumsmodus voraus. Hauptgrund ist die hohe Zuwanderung, keineswegs nur von Flüchtlingen. Für Wien hatte die Statistik Austria erst kürzlich einen Bevölkerungszuwachs auf mehr als zwei Millionen Einwohner bis 2022 vorhergesagt.

Die IW-Studie deckt sich weitgehend mit anderen Prognosen, das Kölner Institut liegt leicht über der Bevölkerungsvorausberechnung des Landesamts für Statistik, Der Wissenschafter gibt aber selbst zu bedenken, dass das Bevölkerungswachstum von einem wesentlichen Faktor abhängt: der Frage, ob der Wohnbau Schritt halten kann.





2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-12-18 13:05:25
Letzte nderung am 2016-12-19 08:05:19



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Deutsche Flüchtlingspolitik wird so restriktiv wie die österreichische
  2. "Sekte, die Befehle von einem alten Komiker nimmt"
  3. Tusk und Juncker bieten Großbritannien Verbleib an
  4. Kosovarischer Serbenführer Ivanovic getötet
  5. Am Kanal steigt die Anspannung
Meistkommentiert
  1. 1918, Ende des Vielvölkerstaats und die Krise des geeinten Europa 2018
  2. CDU will Koalitionsverhandlungen mit CSU und SPD
  3. Kurz will EU mit Macron "stark verändern"
  4. Erleichterung - aber keine Entwarnung
  5. Zwist zwischen Schulz und Orban

Werbung





Werbung


Werbung