• vom 03.11.2017, 12:00 Uhr

Europachronik

Update: 03.11.2017, 12:16 Uhr

IS-Finanzierung

"Droge des Kämpfers" in Italien beschlagnahmt




  • Artikel
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • 24 Millionen Tabletten Tramadol in süditalienischem Hafen konfisziert.

Auf Italiens größtem Containerhafen Gioia wurden 24 Millionen Tabletten Tramadol sichergestellt. - © APAweb/Reuters, Alessandro Bianchi, Archiv

Auf Italiens größtem Containerhafen Gioia wurden 24 Millionen Tabletten Tramadol sichergestellt. © APAweb/Reuters, Alessandro Bianchi, Archiv

Rom. Die italienische Polizei hat am Freitag im süditalienischen Hafen Gioia Tauro Drogen im Wert von 50 Millionen Euro konfisziert, die der IS-Finanzierung dienten. Beschlagnahmt wurden 24 Millionen Tabletten Tramadol, die an Bord eines Schiffes aus Indien entdeckt wurden. Sie hätten nach Libyen geliefert werden sollen.

Die Ermittlungen wurden von der Antimafia-Terrorstaatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Reggio Calabria koordiniert. Tramadol ist auch als "Droge des Kämpfers" bekannt. Es wurde öfters von IS-Kämpfern eingenommen, um ihre Leistungen zu steigern.

Die Tabletten hätten auf dem Schwarzmarkt in Nordafrika und im Nahen Osten verkauft werden sollen, teilte die italienische Polizei mit. Die Einnahmen hätten der Finanzierung des "Islamischen Staates" dienen sollen, ergaben die Ermittlungen. Diese hatten bereits im vergangenen Mai zur Konfiszierung ähnlicher Drogen im Hafen von Genua geführt.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-11-03 12:02:02
Letzte nderung am 2017-11-03 12:16:45



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss
  2. Sturm fegte durch Europa - mehrere Tote
  3. "Der Aufschwung ist nur eine Blase"
  4. Ausnahmezustand in der Türkei erneut verlängert
  5. Zeitfenster für den Westbalkan
Meistkommentiert
  1. 1918, Ende des Vielvölkerstaats und die Krise des geeinten Europa 2018
  2. Kurz besucht Berlin - "taz" kommentiert mit Biss
  3. CDU will Koalitionsverhandlungen mit CSU und SPD
  4. "Der Aufschwung ist nur eine Blase"
  5. Kurz will EU mit Macron "stark verändern"

Werbung





Werbung


Werbung