In der beliebten Skiregion Zermatt im Kanton Wallis im Südosten der Schweiz waren nach Angaben der Tourismus-Marketing-Leiterin Janine Imesch 13.000 Touristen eingeschneit. - © APA/KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN

Schneemassen

Tausende eingeschneite Touristen sitzen in den Alpen fest2

  • Lawine verschüttet Gebäude im italienischen Wintersportort Sestriere, Bahnstrecke nach Zermatt soll freigesprengt werden.

Zermatt/Albertville/Sestriere. Nach heftigem Schneefall sind mehrere Orte in den Alpen weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten. In Zermatt in der Schweiz waren am Dienstag rund 13.000 Touristen eingeschlossen. In Italien saßen etwa 5000 Menschen fest. Im italienischen Wintersportort Sestriere verschüttete eine Lawine ein Wohngebäude... weiter




Habgier ist aus der Sicht der Staatsanwaltschaft das zentrale Motiv für den 28-jährigen Deutschrussen Sergej W. gewesen. - © reuters

Deutschland

"Ich bedauere mein Verhalten zutiefst"3

  • Sergej W. gesteht den Anschlag auf den Borussia-Mannschaftsbus. Eine Tötungsabsicht bestreitet der Angeklagte aber.

Dortmund. Am ersten Verhandlungstag hatte Sergej W. noch kein Wort gesagt. Am Montag brach der 28-Jährige vor dem Dortmunder Schwurgericht allerdings sein Schweigen. "Ich bedauere mein Verhalten zutiefst", sagte W., als er im Prozess um den Splitterbombenanschlag auf den Mannschaftsbus des deutschen Fußballvereins Borussia Dortmund die Tat gestand... weiter




Das Ägyptische Museum in Turin arbeitet eng mit arabischen Gelehrten zusammen. Das Ziel der Werbekampagne ist es, die ägyptische Kultur jenen Menschen näher zu bringen, von denen sie quasi ausging.

Italien

Wirbel wegen "Rassismus gegenüber Italienern"12

  • Ein ägyptisches Museum empört italienische Rechtsparteien mit Postern, auf der eine verschleierte Frau zu sehen ist.

Rom. Eine Werbekampagne des Ägyptischen Museums in Turin zugunsten islamischer Paare sorgt für Empörung in italienischen Rechtskreisen. Das Museum hat eine Werbekampagne gestartet, laut der Paare aus arabischen Ländern lediglich eine Eintrittskarte zu bezahlen brauchen, um die Säle zu besuchen. Ganz Turin wurde mit Bildern plakatiert... weiter




Polizisten beseitigen in Köln einen umgestürzten Baum von einer Straße. Das Sturmtief Burglind sorgt für Verkehrsbehinderungen. - © APAweb / dpa, Oliver Berg

Wetter

Burglind fegt über Westdeutschland1

  • Deutsche Bahn sperrte etliche Fernverkehrsstrecken, Warnung für viele Regionen Österreichs.

Bern/Düsseldorf. Das Sturmtief "Burglind" ist am Mittwoch mit Wucht auf mehrere deutsche Bundesländer getroffen. Umgestürzte Bäume und heftiger Regen behinderten am Morgen etwa in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern den Verkehr. Von Verletzten war zunächst nichts bekannt... weiter




- © Daniel Jokesch

Jubiläum

Was gibt es denn da zu feiern?13

  • Überlegungen zum bevorstehenden Jubiläum "50 Jahre 1968". Was ist vom Revolutionsjahr geblieben?

Zwei historische Ereignisse stehen im nächsten Jahr auf der Tagesordnung des Gedenkens: 1918 und 1968. Die erste Jahreszahl markiert ein unbestreitbar bedeutsames Ereignis: Der Erste Weltkrieg, also der bis dahin mörderischste Krieg der Menschheitsgeschichte, kam an sein Ende, Monarchien und Dynastien verschwanden innerhalb weniger Wochen von der... weiter




Kardinal Marx möchte den globalen Kapitalismus gezähmt wissen.  - © APAweb / AFP/dpa, Rolf Vennenbernd

Marktwirtschaft

Kardinal Marx rechnet mit Marxismus42

  • Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz gibt dem Philosophen in einigen Punkten recht.

Berlin. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, erwartet ein Wiedererstarken des Marxismus und plädiert für eine Zähmung des globalen Kapitalismus, wie Kathpress am Samstag berichtet. Der "Welt am Sonntag" sagte der Erzbischof von München und Freising: "Ich bin sicher... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Deutsche Flüchtlingspolitik wird so restriktiv wie die österreichische
  2. "Der Aufschwung ist nur eine Blase"
  3. Kosovarischer Serbenführer Ivanovic getötet
  4. Tusk und Juncker bieten Großbritannien Verbleib an
  5. "Sekte, die Befehle von einem alten Komiker nimmt"
Meistkommentiert
  1. 1918, Ende des Vielvölkerstaats und die Krise des geeinten Europa 2018
  2. CDU will Koalitionsverhandlungen mit CSU und SPD
  3. Kurz will EU mit Macron "stark verändern"
  4. Erleichterung - aber keine Entwarnung
  5. Zwist zwischen Schulz und Orban

Werbung





Werbung