Brexit

Kern lädt zu Flüchtlingsgipfel in Wien und verteidigt Merkel

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) plant für September ein Treffen von EU-Regierungschefs in Wien, um weitere Fragen in der Flüchtlingsfrage zu diskutieren. Das erklärte Kern am Samstag in Berlin nach einem Treffen mit seinen Amtskollegen aus Deutschland, Slowenien, Kroatien und Bulgarien. Neben ebendiesen Ländern soll auch noch Griechenland... weiter

  • Update vor 13 Min.



Zukunft der EU

Investitionen als Antwort auf den Brexit2

  • Beim Treffen der europäischen Sozialdemokraten ging es um nichts Geringeres als die Zukunft der Europäischen Union.

Paris. Über eines waren sich die sozialdemokratischen Regierungs- und Parteichefs bei ihrem Treffen am Donnerstag im Schloss La Celle Saint-Cloud nahe Paris einig: Nach dem Brexit-Votum braucht die Europäische Union mehr Investitionen im Wirtschafts- und Sicherheitsbereich. "Was wir brauchen, ist ein großes Investitionsprogramm in die... weiter




Deutschland und Frankreich koordinieren ihre Anstrengungen in der EU. - © Creative Commons - Pimvantend

EU

Deutsch-französisches Sicherheitspaket6

  • Aktionsplan für EU mit der Idee einer zentralen Datenbank zu Visa-Vergaben und Flüchtlinge.

Paris/Berlin/Brüssel. Die Minister legen nach: Nachdem Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und Italiens Premier Matteo Renzi eine Stärkung des europäischen Sicherheitssystems gefordert hatten, waren am Dienstag die Innenminister an der Reihe. Nach einem Treffen in Paris legten die Ressortchefs Thomas... weiter




Italienische Soldaten patrouillieren in den Gewässern vor der Insel Ventotene, auf der das Grabmal Spinellis steht. - © afp/Pinto

Europa

"Es gilt, einen Bundesstaat zu schaffen"10

  • Altiero Spinelli war einer der Gründerväter der EU.

Neapel. Die kleine Insel Ventotene vor der italienischen Küste blickt auf eine lange Geschichte als Haft- und Verbannungsort zurück und gilt als eine der Geburtsstätten der europäischen Idee. Ein symbolträchtiger Ort also, an dem gestern die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident François Hollande und Italiens Premier Matteo Renzi... weiter




Szenen wie diese vor der libyschen Küste sollen in der Ägäis vermieden werden. Die private Seenotrettungsorganisation SOS Mediterranee rettete am Wochenende 685 Flüchtlinge vor dem Ertrinken. Sie waren in Schlauch- und Holzbooten unterwegs gewesen. - © René Schulthoff/SOS Mediterranee

Türkei

Berlin hat doch einen "Plan B"21

  • Auffanglager in Griechenland und strikter Grenzschutz durch Frontex.

Wien/Berlin. (sig/ast) Offiziell will die deutsche Regierung nichts von einem "Plan B" wissen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält am Flüchtlingsdeal mit der Türkei fest und wird nicht müde zu betonen, dass er hält - trotz des versuchten Militärputsches Mitte Juli, trotz der harten Maßnahmen, die Ankara danach ergriff... weiter




Auferstanden aus Ruinen? Für Hollande, Renzi, Merkel (v.l.n.r.) gab es viel zu besprechen. - © reuters/Casilli

Europa

EU in der Krise: Projekt Neustart4

  • Nach dem Brexit und anderen schweren Rückschlägen wollen Merkel, Hollande und Renzi der EU wieder Leben einhauchen.

Ventotene. (red) Europa ist in der Krise, spätestens das Brexit-Referendum hat das im Juni deutlich vor Augen geführt. Zudem ist es in den vergangenen zwölf Monaten nicht gelungen, in der Flüchtlingsfrage EU-weit einen gemeinsamen Nenner zu finden. Nach der Sommerpause kamen am Montag die drei führenden Politiker Europas zusammen... weiter




Angela Merkel, Matteo Renzi (r.) und Francois Hollande (l.) treffen am Montag in Italien zusammen. - © APAweb / AP, Markus Schreiber

Italien

Brexit-Dreiergipfel mit Merkel, Renzi und Hollande3

  • Flüchtlingssituation sowie Verteidigungs- und Sicherheitspolitik ebenfalls Thema.

Ventotene. Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi empfängt am Montag (16.00 Uhr) den französischen Präsidenten Francois Hollande und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zur weiteren Abstimmung im Verfahren für den britischen Austritt aus der Europäischen Union (Brexit). Die Beratungen finden auf der Insel Ventotene vor Neapel statt... weiter




Flüchtlinge

Zustrom von Flüchtlingen nach Europa steigt wieder3

Der Flüchtlingszustrom nach Europa nimmt wieder zu. Die Schweiz droht dabei nach Einschätzung der "Neuen Zürcher Zeitung am Sonntag" zum neuen Transitland für Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland zu werden. Die Zahl von Migranten, die versuchten, auf diesem Weg illegal einzureisen, sei stark gestiegen, berichtete die Zeitung... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Seehofer lässt Merkel zaudern
  2. "Die Natur verzeiht uns nicht"
  3. Staatsrat hebt das Burkini-Verbot auf
  4. Investitionen als Antwort auf den Brexit
  5. "Niemand kann wissen, was Gott wollte"
Meistkommentiert
  1. "Niemand kann wissen, was Gott wollte"
  2. Merkel fordert mehr Jobs für Flüchtlinge
  3. Deutsche sollen noch später in Pension gehen
  4. Alte Fakten, neuer Wirbel
  5. Türkei will bis 2023 EU-Mitglied werden

Werbung




Staatliche Beihilfen: Kommission genehmigt Regelungen zur Förderung erneuerbarer Energien in Luxemburg und Malta


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 26. August 2016 Die Europäische Kommission hat festgestellt, dass die von Luxemburg und Malta geplante Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen mit den EU-Beihilfevorschriften vereinbar ist.




Erstes Quartal 2016 im Vergleich zum vierten Quartal 2015-15% der Arbeitslosen in der EU fanden einen Arbeitsplatz


Europäische Kommission - EUROSTAT Brüssel, 26. August 2016 Von allen Personen, die in der Europäischen Union (EU) im vierten Quartal 2015 arbeitslos waren, waren 65,7% (13,0 Millionen) im ersten Quartal 2016 weiterhin arbeitslos, während 15,4% (3,0 Mio.) im ersten Quartal 2016 eine Beschäftigung aufnahmen und 18,9% (3,7 Mio.) zur ökonomisch...