• vom 18.05.2017, 07:55 Uhr

Europäische Union

Update: 18.05.2017, 08:11 Uhr

Pflanzengift

EU plant Glyphosat-Verlängerung um zehn Jahre




  • Artikel
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (18)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, Reuters

  • Bisher konnten sich die Mitgliedsländer nicht über den weiteren Einsatz des umstrittenen Herbizids einigen.

Aktivisten von Avaaz protestieren in Brüssel gegen den Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Roundup. - © APA, afp, John Thys

Aktivisten von Avaaz protestieren in Brüssel gegen den Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Roundup. © APA, afp, John Thys

Brüssel. Die EU-Kommission plant, den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat für weitere zehn Jahre in Europa zuzulassen. Es handele sich dabei zunächst um einen Vorschlag, sagte eine Kommissionssprecherin am Mittwoch. Nun müssten Diskussionen mit den EU-Mitgliedsstaaten geführt werden. Man strebe eine Lösung an, die die größtmögliche Unterstützung habe. Die Europäische Chemikalienagentur ECHA in Helsinki hatte im März das massenhaft als Unkrautvernichtungsmittel eingesetzte Pflanzengift als nicht krebserregend eingestuft. Die EU-Kommission kündigte daraufhin an, bis spätestens Ende des Jahres werde über die erneute Genehmigung entschieden.

Die Nutzung der Chemikalie in der Landwirtschaft war durch eine Studie der internationalen Agentur für Krebsforschung der Weltgesundheitsorganisation WHO infrage gestellt worden, die Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend einstufte. Unstrittig sind massive negative Einflüsse der Chemikalie auf die Artenvielfalt. Der amerikanische Monsanto-Konzern verkauft das Mittel unter dem Markennamen Roundup und hat damit Milliardenumsätze gemacht. In der konventionellen Agrarindustrie wird das Mittel zur Ertragssteigerung eingesetzt.

Die EU-Zulassung für Glyphosat war eigentlich am 30. Juni 2016 ausgelaufen. Die EU-Kommission hatte damals die Genehmigung um eineinhalb Jahre verlängert, obwohl der Einsatz unter den Mitgliedsstaaten umstritten ist. Bislang konnten die EU-Staaten keine Einigung darüber erzielen, ob das Herbizid weiter eingesetzt werden darf. Vergangenes Jahr stimmten von den 28 Mitgliedsländern 19 für eine weitere Zulassung, sieben enthielten sich. Frankreich und Malta waren dagegen.





Schlagwörter

Pflanzengift, Monsanto, WHO, Glyphosat

3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-05-18 07:57:05
Letzte nderung am 2017-05-18 08:11:12



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Distanz in Nebensätzen
  2. "Der Aufschwung ist nur eine Blase"
  3. Der Block hält
  4. Merkel will Schwarz-Blau an "Taten" messen
  5. Alles gut im zweiten Anlauf
Meistkommentiert
  1. 1918, Ende des Vielvölkerstaats und die Krise des geeinten Europa 2018
  2. CDU will Koalitionsverhandlungen mit CSU und SPD
  3. "Der Aufschwung ist nur eine Blase"
  4. Kurz will EU mit Macron "stark verändern"
  5. Erleichterung - aber keine Entwarnung

Werbung



Neue Maßnahmen zur Förderung von Schlüssel- und Digitalkompetenzen sowie der europäischen Dimension im Bildungswesen


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 17. Januar 2018 Als Folgemaßnahme des Gipfels von Göteborg hat die Europäische Kommission heute neue Initiativen zur Verbesserung der Schlüssel- und Digitalkompetenzen der EU-Bürgerinnen und -Bürger sowie zur Förderung gemeinsamer Werte und zur Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern für die Arbeitsweise der Europäischen Union beschlossen.




Initiativen im Bereich Bildung


Europäische Kommission - Factsheet Brüssel, 17. Januar 2018 Fragen und Antworten 1. Entwurf einer Empfehlung des Rates zu Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen Worauf zielt diese Empfehlung ab? Mit der vorgeschlagenen Empfehlung soll die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen (z. B.




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Bitcoin-Party ist zu Ende
  2. Distanz in Nebensätzen
  3. Pop! Die Bitcoin-Blase platzt
  4. Ich will Hass, ich geb Gas
Meistkommentiert
  1. Früher Fremdsprachen-Unterricht in der Schule bringt nur wenig
  2. Massenquartiere ohne Massen
  3. Akademikerball: Mehr Gewalt erwartet
  4. Tillerson fordert "klaren Blick" für möglichen Krieg


Werbung


Werbung