Die Angeklagten Tamerlan Eskerkhanov, Shagid Gubashev, Zaur Dadayev und Anzor Gubashev werden beschuldigt, in den Mord an Boris Nemzow verwickelt zu sein. - © APAweb / Reuters, Sergei Karpukhin

Russland

Urteil zu Nemzow-Mord verschoben

  • Die Geschworenen konnten sich nicht einigen. Die Entscheidung wird am Mittwoch erwartet.

Moskau. Im Prozess wegen Mordes an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow wird das Urteil gegen fünf Angeklagte nun mit eintägiger Verzögerung am Mittwoch erwartet. Die Geschworenen seien bisher zu keiner einstimmigen Entscheidung gekommen, meldete die Agentur Tass am Dienstag in Moskau. "Wir haben bisher keinen Konsens gefunden... weiter

  • Update vor 37 Min.



Todesfall

Syrischer Ex-Verteidigungsminister Tlass gestorben

  • Einer der engsten Vertrauten des früheren Präsidenten Hafez al-Assad.

Paris. Der frühere syrische Verteidigungsminister Mustafa Tlass, ein enger Vertrauter des ehemaligen Präsidenten Hafez al-Assad, ist am Dienstag im Alter von 85 Jahren in Paris gestorben. Das teilten Verwandte des Generals mit. Nach Beginn des Aufstandes in Syrien 2011 hatte er das Land verlassen. Tlass war nach eigenen Angaben aus medizinischen... weiter




Zypern

Neuer Anlauf zur Wiedervereinigung

  • Zypern-Gespräche gehen in die nächste Runde.

Genf/Nikosia. Mit vorsichtigem Optimismus geht UN-Vermittler Espen Barth Eide in die neue Verhandlungsrunde zur Überwindung der Teilung Zyperns. "Die Teilnehmer haben beteuert, dass sie mit der Absicht kommen, alle ausstehenden Probleme zu lösen", sagte Eide am Dienstag in Genf. "Es wird aber hart, die Seiten sind in ihren Ausgangspunkten weit... weiter




Bosnien

Gericht gibt Niederlande Mitschuld an Srebrenica-Toten

  • Zivilgericht in Den Haag schränkt aber Haftung des Staates ein.

Den Haag/Sarajevo. Mehr als 20 Jahre nach dem Völkermord im bosnischen Srebrenica hat ein Gericht den niederländischen Staat für den Tod von rund 350 Muslimen mitverantwortlich gemacht. Die niederländische UN-Truppe Dutchbat hätte diese Flüchtlinge besser schützen müssen, stellte das Zivilgericht am Dienstag in Den Haag in der Berufung fest... weiter




Steigt EZB-Chef Mario Draghi schneller als geplant aus der lockeren Geldpolitik aus? - © Reuters/Kalnins

EZB

Draghi versprüht Konjunktur-Optimismus

  • Der EZB-Chef deutet weitere Mini-Schritte in Richtung geldpolitische Kurswende an. Alle Zeichen deuten auf eine Festigung der Erholung hin.

Sintra/Frankfurt. (reu) Der Konjunkturaufschwung im Währungsraum gewinnt aus Sicht von EZB-Präsident Mario Draghi immer mehr an Kraft. "Alle Zeichen deuten nun auf eine Festigung und Verbreiterung der Erholung in der Eurozone hin", sagte Draghi am Dienstag auf einer Notenbank-Konferenz im portugiesischen Sintra... weiter




- © dpa/Carstensen

Gleichgeschlechtliche Ehe

Merkel demobilisiert wieder2

  • Deutsche Kanzlerin gibt Nein zur "Ehe für alle" auf - und nimmt anderen Parteien Thema weg.

Berlin/Wien. Fast hatte es den Eindruck, Angela Merkel wäre Mitleid mit ihrem Kontrahenten Martin Schulz überkommen. Eben noch wurde der SPD-Kanzlerkandidat reihum gerügt, weil er die jahrelange Wahlkampfstrategie der Kanzlerin als "Anschlag auf die Demokratie" gebrandmarkt hatte. Da servierte Merkel dem in Umfragen elf Prozentpunkte... weiter

  • 1
  • Update vor 36 Min.



Deutschland

Gedenken an Kohl - "Niemand ist vollkommen"

Berlin. Das politische Berlin nahm am Dienstag kirchlich Abschied von Helmut Kohl. Zu der Trauerfeier in der Berliner Hedwigs-Kathedrale kamen Kanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, fast das vollständige Kabinett und hunderte Parlamentarier. Doch die Familienfehde überschattete auch die Totenmesse für den ehemaligen... weiter




Nordirland

Verhandlungen mit einer Milliarde Pfund im Nacken

  • Die nordirische DUP hat den Druck auf die irisch-katholische Sinn Féin erhöht. Bis Donnerstag müssen die Parteien in Belfast eine Regierung bilden.

Wien/Belfast. Die Titelseiten nordirischer Zeitungen kannten am Dienstag nur ein Thema: den Eine-Milliarde-Pfund-Deal zwischen der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) und den britischen Tories. Eine Karikatur zeigt die britische Premierministerin Theresa May, wie sie einen Geldbaum schüttelt... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Holland ist für Srebrenica-Massaker mitverantwortlich
  2. Terrorgefahr in Europa steigt
  3. Hackerangriff legt europaweit Computer-Netzwerke lahm
  4. Orban würdigt Hitler-Verbündeten Horthy
  5. Rekord-Kartellstrafe für Google
Meistkommentiert
  1. "Entweder wir sterben hier oder auf dem Meer"
  2. Gabriel widerspricht Kurz
  3. Kern ortet Fortschritte in Migrationspolitik
  4. Helmut Kohl 1930 – 2017
  5. Macron warnt vor EU-Zerfall

Werbung