Unweit des Parlaments demonstrierten Brexit-Gegner wegen des für Donnerstag angekündigten Urteils des Höchstgerichts über die Notwendigkeit eines Parlamentsentscheids. - © APAweb/REUTERS, Nicholls

Großbritannien

Unterhaus akzeptiert Zeitplan für Brexit-Vorbereitung2

  • Votum gibt Weg für Verhandlungen ab März 2017 frei, Regierung will unter Umständen Brexit-Strategie vorlegen.

London. Das britische Unterhaus hat mit 461 zu 89 Stimmen den Plan der Regierung gebilligt, Verhandlungen zum Austritt aus der Europäischen Union bis Ende März 2017 zu beginnen. Die oppositionelle Labour-Partei beantragte außerdem, dass die Regierung ihr Konzept für den Austritt vorlegt, bevor sie den Prozess nach Artikel 50 des Lissabon-Vertrages... weiter




"Man hätte eine Dezentralisierung durchführen müssen, dann wären die neuen Republiken stark geworden, wirtschaftlich wie sozial." So hätten man laut dem früheren sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow die Sowjetunion retten können. - © APAweb / dpa, Jens Kalaene

Sowjetunion

Gorbatschow immer noch verärgert über Zerfall der Sowjetunion9

  • Staatschefs von Russland, der Ukraine und Weißrussland "haben die Union zerstört".

Moskau. Der Zerfall der Sowjetunion vor 25 Jahren hätte abgewendet werden können - davon ist der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow immer noch überzeugt. Doch der Ehrgeiz der neuen Staatschefs von Russland, der Ukraine und Weißrussland habe 1991 die Oberhand gewonnen, sagte Gorbatschow... weiter




Zum Abschluss des Parteitages wurde die deutsche Nationalhymne gesungen. - © APAweb/AP, Meissner

Deutschland

CDU rückt nach rechts

  • Parteitag stimmt gegen den Willen Merkels für Burkaverbot und Ende des Doppelpasses.

Essen. Die CDU hat mit Beschlüssen für ein Burkaverbot und gegen die doppelte Staatsbürgerschaft ihr konservatives Profil geschärft. Die Delegierten setzten sich am Mittwoch zum Abschluss des CDU-Parteitags in Essen mit dem geforderten Aus für den Doppelpass gegen die Parteiführung um Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel durch... weiter




Besonders die hohen Mieten stellen ein großes Problem für Arbeitende dar. - © APAweb/AFP, BEN STANSALL

Großbritannien

13 Millionen Menschen in Armut1

  • Eine aktuelle Studie zeigt, dass Armut unter britischen Arbeitnehmern gestiegen ist.

York/London. Die Armut unter britischen Arbeitnehmern ist einer Studie zufolge gestiegen. Vor allem die hohen Mieten seien dafür verantwortlich, dass geschätzt 3,8 Millionen Beschäftigten - jedem achten - zu wenig Geld zum Leben bleibe. Das sei ein Negativrekord, erklärte die unabhängige Joseph-Rowntree-Stiftung in ihrer Studie... weiter




Die Vertrauensabstimmung über den Haushalt ebnete den Weg für renzis Rücktritt. - © APAweb/AFP,ANDREAS SOLARO

Italien

Premier Renzi ist Geschichte

  • Ministerpräsident reichte bei Staatschef Mattarella Demission ein, zuvor billigte das Parlament das Budget.

Rom. Der italienische Premier Matteo Renzi ist am Mittwoch zurückgetreten. Der seit Februar 2014 amtierende Ministerpräsident suchte Staatschef Sergio Mattarella im Quirinalpalast in Rom auf und reichte bei ihm seine Demission ein. Der 41-jährige Renzi hatte seinen Rücktritt angekündigt, nachdem eine von ihm auf den Weg gebrachte Verfassungsreform... weiter




10.500 Beamte sind in Hamburg im Einsatz, um knapp 50 Minister zu schützen. - © APAweb/dpa, Christian Charisius

OSZE

Mehr als 200 Polizisten pro Minister

  • Generalprobe in Hamburg für G-20-Gipfel im kommenden Jahr.

Wien. Man kann vor dem Treffen der OSZE-Außenminister, das an diesem Donnerstag in Hamburg beginnt, eine ziemlich einfache Rechnung aufmachen. Knapp 50 Minister, darunter Sebastian Kurz, kommen zum Jahrestreffen der Sicherheitsorganisation in die Hansestadt. Die dortige Polizei hat 10.500 Beamte im Einsatz... weiter




"Adrenalin-Junkie" und laut Eigendefinition "Autoraser": Gina Miller. - © afp/Stansall

Gina Miller

"Schwarze Witwe" macht May das Leben schwer1

Der Brexit-Fahrplan der britischen Premierministerin Theresa May steht auf der Kippe. Seit Montag muss das höchste Gericht des Landes klären, ob May die Zustimmung des Parlaments für die Austrittsverhandlungen mit der EU braucht. Aber wer steckt eigentlich hinter der gerichtlichen Auseinandersetzung? Eine politische Gruppe? Weit gefehlt... weiter




Noch einmal will es Renzi wissen. Präsident Mattarella (r.) ist aber gegen Neuwahlen. - © reuters

Italien

Stunden der Entscheidung

  • Ministerpräsident Renzi setzt offenbar auf Neuwahlen und will Spitzenkandidat seiner Partei bleiben.

Rom. Der Largo del Nazareno in Rom ist einer dieser verwinkelten Plätze in der Altstadt von Rom, der Touristen das Herz aufgehen lässt. Am Mittwochnachmittag wird hier kein Durchkommen sein, denn bei bedeutenden Gelegenheiten wie dieser riegeln Sicherheitskräfte und Kamerateams das Altstadt-Idyll rigoros ab... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. VW-Affäre ruft Brüssel auf den Plan
  2. Unterhaus akzeptiert Zeitplan für Brexit-Vorbereitung
  3. Gorbatschow immer noch verärgert über Zerfall der Sowjetunion
  4. "Schwarze Witwe" macht May das Leben schwer
  5. EU setzt London unter Druck
Meistkommentiert
  1. "Hofer wird Abstimmung über EU-Austritt verlangen"
  2. Angst macht Populisten groß
  3. Erdogan droht der EU mit Grenzöffnung
  4. Schweizer lehnen Atomausstiegsinitiative ab
  5. Rom schickt Müll per Bahn nach Österreich

Werbung