Niederlande

Marshall-Inseln verklagen Atommächte vor UNO2

Die Marshallinseln, die nach dem Zweiten Weltkrieg Schauplatz zahlreicher Atomversuche der USA waren, haben neun Atommächte vor dem Internationalen Gerichtshof verklagt. Das bestätigte das höchste UN-Gericht am Donnerstag in Den Haag. Die Atomwaffen-Staaten verletzen nach Ansicht des Inselstaates internationales Recht... weiter




Urteil

Berlusconi beginnt Sozialdienst am Montag1

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi wird wegen seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung ab kommenden Montag zehn Monate Sozialdienst in einem Altersheim bei Mailand leisten. "Ich werde gern die Senioren im Altersheim besuchen. Ich habe es sehr oft vor allem mit meiner Mutter getan, die fast wöchentlich ältere Leute besuchte"... weiter




Ukraine

Vom Beobachter zum Schiedsrichter

(vee) Sie haben nur eine Waffe: ihre Beobachtungen. Die gut 150 Mitglieder der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, die aktuell quer durch das ganze Land am Dnjepr unterwegs sind, zeichnen täglich ihre Eindrücke im Krisengebiet auf. Das haben sie zwar schon seit Beginn der Mission am 22. März getan... weiter




Für die einen ist es nur eine Gedenkmünze an die Angliederung der Krim an Russland, für andere ein beginnender Personenkult rund um Präsident Wladimir Putin. Das ein Kilogramm schwere Silberstück, das an der Vorderseite das Konterfei Putins ziert und auf der Rückseite die Halbinsel, wurde am Mittwoch präsentiert und gehört zur Serie "Sammler russischer Erden". Insgesamt gibt es 25 Stück. Der Preis des Sammlerstücks ist noch nicht bekannt. Erste Interessenten, so die Hersteller zur "Wiener Zeitung", hätten sich aber bereits gemeldet. - © Art-Grani



Vatikan

Papst-Wunder will Botschaft in die Welt tragen

Die Frau aus Costa Rica, deren medizinisch unerklärliche Heilung zur Begründung für die anstehende Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. gehört, will ihre "Botschaft der Hoffnung und des Glaubens" in der ganzen Welt verbreiten. Wenn sie eingeladen werde, wolle sie weiterhin "reisen und überall hingehen", egal wie erschöpft sie sei... weiter




Ukrainische Sicherheitskräfte rücken in Slawjansk über brennende Barrikaden vor. - © reuters/ Gleb Garanich

Slawjansk

Wink mit dem Zaunpfahl

  • Ukrainische Soldaten töten fünf Separatisten - Russland reagiert mit einem Manöver nahe der Grenze.

Kiew/Moskau/Brüssel. (leg/apa) Die Hoffnungen auf eine Deeskalation der Ukraine-Krise nach den Verhandlungen in Genf vorige Woche scheinen endgültig zunichte gemacht. Am Donnerstag gab das Innenministerium in Kiew bekannt, dass bei Kämpfen nahe der ostukrainischen, von pro-russischen Kräften besetzten Stadt Slawjansk fünf "Terroristen" getötet... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Russland kündigt Militärmanöver nahe der ukrainischen Grenze an
  2. Wink mit dem Zaunpfahl
  3. Lage in der Ukraine eskalierte erneut
  4. "Wir sind eine Copy-Paste-Demokratie"
  5. "Türkei leugnet Völkermord"
Meistkommentiert
  1. Ukrainische Truppen laufen zu Separatisten über
  2. Wen wollen Sie nach Brüssel schicken?
  3. Mehr Flugzeuge, Schiffe und Soldaten ins östliche NATO-Gebiet
  4. Schusswechsel in der Ostukraine
  5. Schnappschüsse in den Tod

Werbung




"Ein tiefer Fall führt oft zu höherm Glück." ("Cymbeline", vierter Akt, zweite Szene)

Die Grünen, die sich auch als Antikorruptionspartei positionieren, enthüllen ihre Plakate - einmal gegen krumme Geschäfte ... Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006
Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier.

24.4.2014: Ein afghanischer Polizist hält eine Waffe und steht vor einem "Waffen Verboten"-Schild. Er bewacht ein Spital, nachdem drei Amerikaner am 24. April getötet wurden. Mal Ungeheuer, mal erotischer Verführer. Vampire und Vampirinnen haben viele Gesichter.

Werbung