CEE

Serbien verbot Kosovo-Außenminister Thaci die Einreise

Serbien hat dem Kosovo-Außenminister Hashim Thaci die Einreise verboten und mit seiner Festnahme gedroht. Die geplante Teilnahme Thacis an einer Konferenz in Belgrad am kommenden Freitag sei eine Provokation, sagte der serbische Außenminister Ivica Dacic der Belgrader Zeitung "Politika" (Sonntag). Der ehemalige UCK-Kämpfer war in Serbien wegen... weiter




Das Aufnahmezentrum (CIE) in Caltanissetta, Sizilien, ist von einem fünf Meter hohen Gitter umgeben. - © WZ / Eva Zelechowski

Asylpolitik

Hürdenreicher Weg für Flüchtlinge in Italien2

  • Komplizierte Prozeduren zur Anerkennung des Flüchtlingsstatus belasten Geflüchtete.

Rom. Tausende Flüchtlinge bezahlten den Versuch, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen, bereits mit dem Leben. Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen sind seit Anfang dieses Jahres bereits 21.000 Flüchtlinge in Italien eingetroffen. 2014 kamen rund 170.000 Menschen über Italien in die Europäische Union. Mehr als 3... weiter




Finland Election - © AP

Parlamentswahlen in Finnland

Millionär Sipilä dürfte neuer Regierungschef werden

  • Stagnierende Wirtschaft beherrschendes Wahlkampfthema - Höchste Arbeitslosenquote seit 2003.

Helsinki. Bei der Parlamentswahl in Finnland ist am Sonntag ein Regierungswechsel erwartet worden. In Umfragen wurde ein Sieg der liberalen Zentrumspartei unter Führung des IT-Unternehmers Juha Sipilä vorhergesagt. Viele Wähler machen die bisherige Koalition des konservativen Ministerpräsident Alexander Stubb für die schlechte Wirtschaftslage... weiter




Wirtschaftspolitik

Immenser Investitionsstau in deutschen Kommunen

Das deutsche Bundeswirtschaftsministerium beziffert den derzeit aufgelaufenen Investitionsstau in den deutschen Kommunen einem Zeitungsbericht zufolge auf insgesamt 156 Milliarden Euro. Diese Summe bräuchten die Städte und Gemeinden, um ihre Straßen und Gebäude wieder in Schuss zu bringen, berichtete die "Bild am Sonntag" aus Berlin unter Berufung... weiter




Staatsoberhaupt

Stichwahl bei Präsidentenwahl in Nordzypern wahrscheinlich

Kurz vor der möglichen Wiederaufnahme von Zypern-Gesprächen haben in der international isolierten Türkischen Republik Nordzypern am Sonntag Präsidentenwahlen stattgefunden. Knapp 177.000 Wahlberechtigte im Nordteil der geteilten Mittelmeerinsel waren zur Stimmabgabe aufgerufen. Kurz vor Schließung der Wahllokale lag die Wahlbeteiligung nach Angaben... weiter

  • Update vor 2 Min.



Links das Original, rechts das Negativ. - © Wikipedia, Magnus Manske

Christentum

Turiner Grabtuch wird nach fünf Jahren erstmals ausgestellt

Mit einer feierlichen Messe im Dom wurde in Turin am Sonntag offiziell die Ausstellung des Grabtuches eröffnet. Erstmals seit fünf Jahren wird das berühmte Leinen mit dem Antlitz eines gekreuzigten Mannes, das viele Katholiken als Grabtuch Christi verehren, wieder öffentlich gezeigt. Bis zum 24. Juni wird das gut vier mal ein Meter große Leinentuch... weiter




epa04709845 Members of the Polish Teachers' Union (ZNP) during their demonstration in Warsaw, Poland, 18 April 2015. ZNP is demanding a 10-per cent raise for teachers in 2016 and is also against schools being transferred to local governments. EPA/TOMASZ GZELL POLAND OUT - © APA (epa)

CEE

30.000 Menschen demonstrierten in Warschau für mehr Lohn1

Zehntausende Menschen haben am Samstag in Warschau für Arbeit und mehr Lohn demonstriert. Die Polizei gab die Zahl der Teilnehmer mit 30.000 an. Sie folgten einem Aufruf der Gewerkschaften und trafen aus allen Teilen Polens in der Hauptstadt ein. Vier Marschkolonnen in den Nationalfarben rot und weiß passierten auf verschiedenen Routen die... weiter




Alexis Tsipras bei einem Treffen mit Wladimir Putin (r.) Anfang April in Moskau. - © APAweb / EPA, Alexander Zemlianichenko

Finanzspritze

Griechenland steht vor Milliarden-Deal mit Russland5

  • Vereinbarung mit Russland soll Dienstag unterzeichnet werden - Obama fordert Reformen von Athen.

Berlin. Das klamme Griechenland kann einem Medienbericht zufolge bald mit einer Milliarden-Spritze aus Russland rechnen. Voraussichtlich am Dienstag würden beide Länder ein Energieabkommen unterzeichnen, das dem von der Pleite bedrohten Land kurzfristig bis zu fünf Milliarden Euro in die Staatskasse spülen könnte... weiter




zurück zu Europa