Angst vor Überbevölkerung : Die Schweizer Umwelt vertrage nicht noch mehr Zuwanderer, ist der Verein Ecopop überzeugt. - © Andres Eberhard

Schweiz

Die "unheimlichen Ökologen"1

  • Radikale Umweltschützer wollen mit einer Volksabstimmung die Zuwanderung in die Schweiz bremsen.

Bern. Dichtestress könnte das Wort des Jahres werden in der Schweiz. Oder das Unwort, je nachdem. Dichtestress steht für den Sorgeneintopf, der in den Schweizer Köpfen brodelt: die verstopften Züge, die Platznot in den Städten, der drohende Kollaps der Autobahnen. Am kommenden Sonntag entscheiden die Schweizer in einer Volksabstimmung über eine... weiter




Revanche für Niederlage 2012: Ex-Präsident Sarkozy. - © ap/Edme

Frankreich

Die Wiederkehr des Nicolas S.

  • Sarkozy strebt ein Comeback als Frankreichs Präsident an. In einem ersten Schritt sichert er sich den UMP-Vorsitz.

Paris. Lange war der quirlige französische Ex-Präsident Nicolas Sarkozy aus den Schlagzeilen verschwunden, jetzt tritt er politisch erneut hervor. Sein Ziel ist es, in zweieinhalb Jahren in die Arena zu steigen, um erneut Präsident Frankreichs zu werden und Revanche zu nehmen für die Schlappe, die er 2012 gegen den Sozialisten François Hollande... weiter




Mit einem Sparschwein als Motiv wirbt die Gold-Initiative am Zürcher Hauptbahnhof. - © reuters/Wiegmann

Schweiz

Goldrausch aus Angst1

  • Die Schweizer stimmen am Sonntag auch ab, ob die Nationalbank 20 Prozent ihrer Bilanz in Gold halten muss. Die Initiatoren werben mit wirtschaftlicher Stabilität, im Hintergrund herrscht die Furcht vor dem eigenen Abstieg.

Zürich/Wien. Ein meterhoher Turm aus Gold steht inmitten einer idyllischen Bergkulisse. "Festung des soliden Geldes" steht darauf, flankiert von einem Schweizerkreuz. Doch die drei Schweizer darunter - alle in Tracht - sind gefesselt, während ein Bagger versucht, die Goldschätze des Landes abzubauen... weiter




Vergangene Woche wohnte Putin der Enthüllung einer Statue Zar Alexanders I. bei. - © ap/Klimentyev

Russland

"Russland liebt seine Reformer nicht"2

  • Die Politologin Nina Chruschtschowa über russische Irrealitäten, Putins Vorbilder und ihren Großvater.

"Wiener Zeitung": Wenn man sich die aktuellen Diskussionen zwischen Russland und dem Westen ansieht, erhält man den Eindruck, wir leben in verschiedenen Realitäten. Nina Chruschtschowa: Jedes Land lebt in gewisser Weise in seiner eigenen Realität. Aber Russland war freilich tendenziell immer schon Trugbildern, dem Wahn zugeneigt... weiter




Renato Usatiis Partei "Patria" darf nicht antreten. - © ap/R. Buga

Moldawien

Verblasster Traum von Europa

  • Moldawien wählt am Sonntag ein neues Parlament. Der Ausschluss einer prorussischen Partei sorgt im Vorfeld für Wirbel.

Chisinau. (leg/apa) Den Aufrufen nach zu schließen wird die moldawische Parlamentswahl am Sonntag ein Richtungsentscheid: "Lassen Sie uns gemeinsam eine europäische Zukunft wählen", appellierte Präsident Nicolae Timofti. Seine Landsleute sollten bei dieser "Schicksalswahl" nicht für jene prorussischen Kräfte stimmen... weiter




Der Französische Außenminister drängt auf eine rasche Lösung in Nahost-Konflikt. - © APA web / Reuters, Charles Platiau

Palästina

Paris drängt auf Lösung des Nahost-Konflikts

  • Sollte es binnen zwei Jahren keine Lösung geben, will Frankreich alästina als Staat anerkennen.

Paris/Ramallah. Frankreich drängt auf eine Lösung des Nahost-Konflikts binnen zwei Jahren und will im Falle eines Scheiterns Palästina als Staat anerkennen. Das sagte Frankreichs Außenminister Laurent Fabius am Freitag in der französischen Nationalversammlung, wo über eine Resolution zur Anerkennung Palästinas beraten wurde... weiter




Papst Franziskus ist heute Morgen in die türkische Hauptstadt Ankara aufgebrochen. - © APA web / AP Photo, Alessandra Tarantino

Religion

Der Papst in der Türkei3

  • Will über die Lage der Christen in dem muslimisch geprägten Land sprechen.

Ankara. Papst Franziskus begann an diesem Freitag seinen mit Spannung erwarteten Besuch in der Türkei. Der Argentinier brach am Morgen zu seiner sechsten Auslandsreise als Pontifex auf und wurde am Mittag in der Hauptstadt Ankara erwartet. Themen sollen unter anderem die Situation der christlichen Minderheit in dem muslimisch geprägten Land... weiter




Atomkraft

Vattenfall legt Atomkraft-Ausbaupläne auf Eis

Der schwedische Energieriese Vattenfall hat alle Pläne zum Ausbau der Atomenergie in Schweden auf Eis gelegt. Das teilte der Direktor des Staatskonzerns, Magnus Hall, am Donnerstag bei einem Besuch im schwedischen Reichstag in Stockholm mit. Vattenfall folgt damit der Übereinkunft der rot-grünen Regierung... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die "unheimlichen Ökologen"
  2. Cameron konfrontiert die EU mit starkem Tobak
  3. Polens Mischpoche
  4. "Russland liebt seine Reformer nicht"
  5. "Stagnation, nicht Rezession"
Meistkommentiert
  1. Russland gegen weitere Gespräche mit USA und EU
  2. "Schwungrad des Krieges angeworfen"
  3. "Alles an Hartz IV ist sozialdemokratisch"
  4. Fünf vor zwölf
  5. EU will gegen Separatisten vorgehen

Werbung




Der Act der die Carsonys nach Las Vegas katapultierte: Karls einarmiger Handstand in schwindelnder Höhe auf dem neuen Sahara Hotel, 1953.

Im Zuge der Arbeiten wurde der alte Bahnsteig abgetragen und erneuert. Eine neue Isolierung sowie neue Bahnsteigkantenschützen das Mauerwerk vor Feuchtigkeitseintritt. Der Fliesenbelag wurde originalgetreu nach den Vorgaben Otto Wagners rekonstruiert und ein taktiles Leitsystem zur besseren Orientierung von sehbehinderten Personen integriert. Riesige rote Kugeln schweben über den Köpfen der Passanten in der Rotenturmstraße.

Die griechische Küstenwache hat ein in Seenot geratenes Flüchtlingsboot mit 750 Menschen an Bord in Sicherheit gebracht. Das Schiff sei am Donnerstag vor den Hafen der Stadt Ierapetra auf der Insel Kreta geschleppt worden. Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a>

Werbung