Türkei

Deutsche Journalistin Tolu in Türkei auf freien Fuß gesetzt

  • Tolu wurde nach ihrer Entlassung zunächst auf der Polizeiwache festgehalten.

Istanbul/Ankara. Die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu ist aus türkischer Haft entlassen worden. Die 33-Jährige verließ am Montagabend gemeinsam mit Ehemann, Sohn und Vater eine Polizeiwache in Istanbul, wie ein AFP-Reporter vom Ort des Geschehens berichtete. Tolu bedankte sich bei ihren Unterstützern und kündigte eine Erklärung... weiter




Die Unabhängigkeitsfrage macht sich in allen Lebensbereichen in Katalonien bemerkbar - auch am Weihnachtsmarkt. - © Manuel Meyer

Katalonien

Katalonien am Scheideweg1

  • Bei den Regionalwahlen am Donnerstag wird nach der missglückten Unabhängigkeitserklärung vom Oktober ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Separatisten und spanischen Unionsparteien erwartet.

Barcelona. Nein, Frustration sei nicht der richtige Begriff. Sie befürchtete schon, dass die Ausrufung der Unabhängigkeit Kataloniens Mitte Oktober nur ein symbolischer Akt war, da die spanische Zentralregierung bereits vorher das Ergebnis des Referendums am 1. Oktober schon nicht akzeptiert hatte. "Aber enttäuscht bin ich schon"... weiter




2016 stimmte eine Mehrheit der Briten für den Austritt aus der Union - nun haben sich es viele anscheinend doch anders überlegt. - © APAweb, afp, Daniel Leal-Olivas

Umfrage

Mehrheit der Briten will in EU bleiben11

  • Sinneswandel auf der Insel: Der Vorsprung der Befürworter so groß wie noch nie seit Referendum.

London. Mehr als die Hälfte der Briten befürwortet einer neuen Umfrage zufolge inzwischen einen Verbleib in der Europäischen Union. 51 Prozent sprachen sich in einer Befragung des Instituts BMG Research für die Zeitung "The Independent" dafür aus, in der EU zu bleiben, wie das Blatt am Sonntag berichtete... weiter




"Jede antisemitisch motivierte Straftat ist eine zu viel und eine Schande für unser Land", so de Maiziere. "Es geht aber auch um die Zunahme von abschätzigen Bemerkungen, unpassenden Witzen und diskriminierendem Verhalten gegen unsere jüdischen Mitbürger. Judenfeindlichkeit darf in Deutschland nie wieder um sich greifen." - © APAweb/AP, Markus Schreiber

Deutschland

De Maiziere will Antisemitismus-Beauftragten10

  • Deutscher Innenminister beobachtet mit Sorge die Zunahme antisemitischer Hetze.

Berlin. Der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere hat sich für die Einrichtung eines Antisemitismus-Beauftragten in der neuen Bundesregierung ausgesprochen. Dieser Schritt sei "nicht nur aufgrund der jüngsten Vorfälle" richtig, sagte der CDU-Politiker der "Bild am Sonntag" laut Vorabbericht. Dies habe auch eine unabhängige Expertenkommission... weiter




Nach der demonstrativen Einigung mit seinem Rivalen Markus Söder (r.) erhielt Horst Seehofer beim Parteitag in Nürnberg 83,7 Prozent der Stimmen - nach 87,2 Prozent vor zwei Jahren. - © APAweb, Reuters, Michael Dalder

Bayern

Seehofer verliert an Rückhalt1

  • Horst Seehofer wurde beim Parteitag der CSU erneut als Parteichef bestätigt - aber mit Verlusten.

Nürnberg. Die CSU schickt ihren Parteichef Horst Seehofer mit einem Dämpfer in die Koalitionsgespräche im Bund. Obwohl der bayerische Ministerpräsident und sein designierter Nachfolger Markus Söder den Machtkampf für beendet erklärten und Söder eindringlich für eine Wiederwahl Seehofers warb, erhielt dieser auf dem Parteitag am Samstag in Nürnberg... weiter




Daran findet der Parteivorsitzende Horst Seehofer weiter wenig Gefallen. - © dpa/Kneffel

CSU

Brüchiger Frieden1

  • Die CSU muss beim Parteitag zwischen Seehofer- und Söder-Lager einen Ausgleich finden und mit Kanzlerin Merkel ins Reine kommen.

Nürnberg/Wien. Die CSU ist Regierungspartei und besorgt zugleich das Geschäft der Opposition. Dieses Bonmot wird selbst von bayerischen Christsozialen gerne in den Mund genommen, zielt es doch sowohl auf die Mehrheitsverhältnisse als auch die politische Kultur im Freistaat ab. Vom traditionellen Selbstbewusstsein ist wenig übrig geblieben: Die CSU... weiter




Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat sich gewissermaßen selbst überrascht: Zweimal sagte er nein zu einer großen Koalition.  - © dpa/Michael Kappeler

Deutschland

SPD sondiert Koalition2

  • Für die Sozialdemokraten sind mehrere Modelle denkbar, die Unionsparteien wollen aber eine "stabile Regierung".

Berlin. Nach langem Ringen hat sich die Spitze der deutschen Sozialdemokraten dafür ausgesprochen, nun doch Sondierungen mit CDU und CSU über eine Regierungsbildung aufzunehmen. Der Parteivorstand fasste am Freitag in Berlin knapp drei Monate nach der Bundestagswahl in Deutschland einen entsprechenden Beschluss... weiter




Wahlwerbung in eigener Sache: Putins Presseauftritt. - © reu/Shemetov

Russland

Wahlkampfauftakt2

  • Drei Monate vor seiner angestrebten Wiederwahl stellte sich Putin teils brisanten innen- und außenpolitischen Fragen.

Moskau/Wien. Sein letzter großer Presseauftritt vor der Präsidentenwahl in Russland 2018 hat Wladimir Putin dazu genutzt, Wahlkampf in eigener Sache zu machen. Die Wiederwahl des Kremlchefs am 18. März für eine vierte Amtszeit gilt zwar als sicher, eine niedrige Beteiligung würde aber seine Position innerhalb der Machtclans im Kreml schwächen... weiter




zurück zu Europa


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die FPÖ bleibt bei den Rechtspopulisten
  2. Mehrheit der Briten will in EU bleiben
  3. Europas Rechte forderten in Prag das Ende der EU
  4. Katalonien am Scheideweg
  5. Mit Beruhigungspillen im Reisegepäck
Meistkommentiert
  1. "Unsere Seele ist europäisch"
  2. Nicht in Stein gemeißelt
  3. Die FPÖ bleibt bei den Rechtspopulisten
  4. Europas Herzkammer
  5. Mehrheit der Briten will in EU bleiben

Werbung




Werbung