• vom 29.11.2016, 01:55 Uhr

Europastaaten


Int. Beziehungen

Deutscher Geheimdienst warnt vor russischem Hacker-Angriff

apa.at



  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von bae


    Der Präsident des deutschen Bundesnachrichtendiensts (BND) hat vor dem Wahljahr 2017 vor Daten-Angriffen und Desinformations-Kampagnen gewarnt, die aus Russland gesteuert würden. Der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe) sagte BND-Präsident Bruno Kahl, es gebe "Erkenntnisse, dass Cyber-Angriffe stattfinden, die keinen anderen Sinn haben, als politische Verunsicherung hervorzurufen".

    Kahl sprach von gezielten Störkampagnen und bezog sich dabei ausdrücklich auf russische Internet-Aktivitäten. Hier werde "eine Art von Druck auf den öffentlichen Diskurs und auf die Demokratie ausgeübt, der nicht hinnehmbar ist", sagte Kahl. "Europa ist im Fokus dieser Störversuche, und Deutschland ganz besonders."

    Werbung

    Der BND-Chef äußerte sich auch zu dem Verdacht der Sicherheitsbehörden in den USA, dass russische Hacker im US-Wahlkampf Daten aus der Zentrale der Demokratischen Partei von Hillary Clinton stahlen und dass sogenannte Trolle falsche Schlagzeilen zugunsten des Republikaners Donald Trump verbreiteten.

    Der BND-Chef bestätigte, es gebe in dieser Angelegenheit "Anhaltspunkte" für eine Spur nach Russland. "Die Zurechnung zu einem staatlichen Akteur ist technisch naturgemäß schwierig", sagte Kahl. "Aber es spricht einiges dafür, dass das von staatlicher Seite zumindest geduldet oder gewünscht wird."




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
    Dokument erstellt am 2016-11-29 01:55:03



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Hofer wird Abstimmung über EU-Austritt verlangen"
    2. Stochern im Nebel
    3. EZB erreicht Inflationsziel früher als gedacht
    4. F: 17-Jähriger nach Molotow-Angriff auf Polizei angeklagt
    5. "Kostet mehr, als sie bringt"
    Meistkommentiert
    1. Merkel strebt weitere vier Jahre Kanzlerschaft an
    2. Angst macht Populisten groß
    3. Erdogan droht der EU mit Grenzöffnung
    4. "Hofer wird Abstimmung über EU-Austritt verlangen"
    5. Schweizer lehnen Atomausstiegsinitiative ab

    Werbung