• vom 29.11.2016, 15:59 Uhr

Europastaaten


Niederlande

Teilverbot für Vollverschleierung




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Burkas und Niqabs dürfen in staatlichen Gebäuden und Schulen nicht mehr getragen werden.

Den Haag. In den Niederlanden werden Burkas in öffentlichen Gebäuden verboten. Das niederländische Parlament stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit einem entsprechenden Gesetzentwurf zu. Danach dürfen Ganzkörperschleier (Burkas) und Gesichtsschleier (Niqabs) nicht mehr in staatlichen Gebäuden, im öffentlichen Nahverkehr, Schulen und in Krankenhäusern getragen werden.

Bei einem Verstoß droht eine Geldstrafe von bis zu 400 Euro. Die Erste Kammer des Parlaments muss dem Gesetzesvorschlag noch zustimmen. Wann das Verbot in Kraft tritt, ist noch nicht bekannt. Die Koalition aus Rechtsliberalen und Sozialdemokraten hatte das Verbot bereits vor vier Jahren angekündigt. In den Niederlanden gibt es nach Schätzungen der Regierung rund 100 muslimische Frauen, die eine Burka oder einen Niqab tragen.

Werbung



Schlagwörter

Niederlande, Burkaverbot

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-11-29 16:02:51



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Abschied vom Verbrennungsmotor
  2. Vatikan-Größe plädiert auf unschuldig
  3. Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
  4. Kern: EU könnte Beitritt der Türkei ökonomisch nie verdauen
  5. Regeln für die Retter
Meistkommentiert
  1. Schulz will EU-Gelder an Flüchtlingsaufnahme knüpfen
  2. "Es ist eine Katastrophe"
  3. Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
  4. Ton zwischen Italien und Österreich wird schärfer
  5. SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Werbung




Werbung