• vom 25.12.2016, 09:53 Uhr

Europastaaten

Update: 25.12.2016, 13:18 Uhr

Schengen

Kontrollen an der Grenze sollen bleiben




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ ONline, APA , AFP

  • Deutscher Innenminister de Maiziere will an der Grenze Bayerns zu Österreich weiter kontrollieren lassen.

Eine Polizistin an einer Kontrollstelle nahe der österreichischen Grenze an der B12 bei Kirchdorf am Inn. - © APAweb/dpa, Armin Weigel

Eine Polizistin an einer Kontrollstelle nahe der österreichischen Grenze an der B12 bei Kirchdorf am Inn. © APAweb/dpa, Armin Weigel

Berlin. Der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere will die Grenzkontrollen zu Österreich noch "für viele Monate" weiterführen. "Ich habe die Absicht, die Kontrollen deutlich über den Februar hinaus fortzusetzen", sagte de Maiziere der "Bild am Sonntag". "Jedenfalls für viele Monate. Im Moment kann ich kein Ende absehen."

Deutschland hatte im September 2015 als erstes Land wegen der Flüchtlingskrise Kontrollen an der Grenze Bayerns zu Österreich eingeführt. Danach wurde die Frist für die Kontrollen mehrfach verlängert. Die EU-Kommission erlaubte inzwischen, die Maßnahme bis Mitte Februar 2017 fortzusetzen, obwohl die Zahl der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge deutlich gesunken ist.

"Rücksicht auf die Wirtschaft"

Eine weitere Verlängerung wird von der EU-Kommission nicht gewünscht. "Wir haben die Kontrollen durchgängig so durchgeführt, dass die nachvollziehbaren Interessen Österreichs berücksichtigt wurden", sagte de Maiziere. "Wir passen sie der Lage an und nehmen Rücksicht auf die Wirtschaft, die Urlauber und den kleinen Grenzverkehr. Aber Kontrollen sind nun mal Kontrollen."





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-12-25 09:54:18
Letzte ─nderung am 2016-12-25 13:18:57



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Polen erwartet Einleitung von EU-Verfahren
  2. Die Grenzen der Einheit
  3. Kern kritisiert Tusk scharf
  4. Europäischer Exportschlager
  5. May fährt geschwächt nach Brüssel
Meistkommentiert
  1. Leise Zweifel an der direkten Demokratie
  2. SPD beißt mit Wunsch nach Familiennachzug auf Granit
  3. "Unsere Seele ist europäisch"
  4. Nicht in Stein gemeißelt
  5. Europas Herzkammer

Werbung




Werbung


Werbung